Kinderwunsch als Paar: Auch Männer brauchen Folsäure

Ganz ehrlich? Als wir vor drei Jahren beschlossen haben ein Baby zu bekommen, habe ich mir das alles irgendwie entspannter und vor allem einfacher vorgestellt. Nicht nur, dass mich die typische Hibbelphase vor jedem Schwangerschaftstest extrem heruntergezogen hat, wir sind auch ziemlich blauäugig in das Projekt „Nachwuchs“ gestartet. Schwangerschaftsvitamine? Folsäure? Klar, davon habe ich schon mal gehört … aber so ganz informiert war ich damals tatsächlich nicht. Dabei ist die Einnahme von ausreichend Folsäure schon ab dem Kinderwunschextrem wichtig – und das gilt nicht nur für die Frau, sondern auch für den Mann.

Was macht Folsäure überhaupt?

Das Thema Folsäure für den Mann kam bei uns erst auf den Tisch, als es mit einer Schwangerschaft nicht so richtig klappen wollte und wir uns schließlich im Wartezimmer einer Kinderwunschklinik wiedergefunden haben. Kein schönes Gefühl. Aber was macht man nicht alles für so ein kleines Wunder. Die Ärzte dort haben nicht nur mich auf die Einnahme von Folsäure angesprochen, sondern auch meinen Mann.

Ähm … Männer und Schwangerschaftsvitamine? Wie passt das denn zusammen? Schließlich ist Folsäure doch auch für das Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft zuständig. Und ein ausreichend hoher Folsäurespiegel ist vor allem zu Beginn einer Schwangerschaft wichtig für den Schluss des embryonalen Neuralrohrs. Aus diesem entwickelt sich später das zentrale Nervensystem, also das Gehirn und das Rückenmark, des Babys.

➤ Das ist auch alles richtig. Aber Folsäure ist in der Babyplanungsphase eben nicht nur für die Frau ein Muss, sondern auch für den Mann.

Warum sollten auch Männer Folsäure einnehmen?

Hat man sich entschieden, ein Baby zu bekommen, sollten Männer auf eine ausgewogene Ernährung, einen gesunden, möglichst stressfreien Lebensstil sowie auf ausreichend viel Bewegung achten. Die Aufnahme von Mikronährstoffen, die gerade beim Kinderwunsch wichtig sind, ist aber allein über das Essen nicht immer einfach und ausreichend.

Und dafür gibt es mit Folio®men ein Produkt extra für Männer mit Kinderwunsch. Schon mal davon gehört? Genau. Vielen Frauen ist vor allem das Folsäure-Präparat Folio®forte ab Kinderwunsch bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche ein Begriff. Nun gibt’s so etwas auch zur Unterstützung der männlichen Fruchtbarkeit.

Folsäure für den Mann von Folio®men gibt's online oder in der Apotheke.

Folsäure für den Mann von Folio®men gibt’s online oder in der Apotheke.

Aber warum ist denn jetzt Folsäure auch für Männer so wichtig? Ganz einfach: Folsäure reguliert (wie die Vitamine B6 und B12) den sogenannten Homocystein-Blutspiegel. Wenn dieser zu hoch ist, kann indirekt die Beweglichkeit und Menge der Spermien beeinträchtigt werden. Die regelmäßige und ausreichende Einnahme einer speziellen Mikronährstoff-Kombination für den Mann ist also nicht nur ein praktisches Nahrungsergänzungsmittel. Tatsächlich kann der Mix aus Mikronährstoffen wie Folsäure, Zink und Selen die Spermienqualität während der Babyplanungsphase positiv unterstützen. Zink sorgt dabei für die Fruchtbarkeit und leistet einen Beitrag für die Fortpflanzung sowie DNA-Synthese. Selen ist für die Spermienbildung verantwortlich und kann zur normalen Funktion der Schilddrüse sowie des Immunsystems beitragen.

Sowohl die Spermienqualität als auch die Spermienbildung kann der Mann aktiv unterstützen, indem er folgende Punkte beherzigt:

  • Immunsystem stärken (z. B. indem regelmäßig Sport getrieben wird)
  • Keine Drogen (setzen die Zeugungsfähigkeit herab)
  • Alkohol nur in Maßen (lässt den Testosteronspiegel sinken)
  • Rauchen möglichst einschränken (wirkt sich negativ auf die Spermienbildung aus)
  • Über- sowie Untergewicht vermeiden
  • Ausgewogene, gesunde Ernährung
  • Wenig Stress im Alltag
  • Keine zu engen Hosen (Hoden können dadurch tatsächlich überhitzen)
  • Ausreichender Schlaf

Wie wird die Folsäure für den Mann eingenommen?

Die Einnahme von Folio®men ist super unkompliziert – den Männern wird es also so einfach wie möglich gemacht. Es muss nur einmal täglich eine Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit während einer Mahlzeit oder einfach zwischendurch beim Snacken eingenommen werden. Fertig!

➤ Tipp: Da die Spermien eine gewisse Zeit brauchen, um sich komplett neu zu bilden und zu reifen, sollte etwa drei Monate vor dem Start der Kinderwunschphase mit der Einnahme von Folsäure begonnen werden.

Als Paar gemeinsam zum Wunschkind.

Als Paar gemeinsam zum Wunschkind. Foto: iStock

Auf dem Weg zu unserem persönlichen Wunschkind habe also nicht nur ich fleißig Folsäure genommen, sondern auch mein Mann. Das Ergebnis dürfen wir schon ganz bald begrüßen. Es ist aber auch wichtig zu wissen, dass die Einnahme von Folsäure keine Garantie für ein Baby ist und es sich hierbei nicht um ein Wundermittel handelt. Schaden kann es allerdings auch nicht.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass die Folsäure euch beiden hilft, euren Kinderwunsch wahr werden zu lassen. ❤️ Denn ein Baby zu bekommen, ist doch auch immer irgendwie Paarsache!

Carolina Baldin

Zwischen Alster und Elbe fühle ich mich in Hamburg ziemlich wohl. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unserer Hündin Ida. Im November 2021 werde ich zum ersten Mal Mama. Und da mir eine Vereinbarkeit als Familie wichtig ist, plane ich meinen neuen Alltag zwischen Job, Kind und Partnerschaft – mit allen Herausforderungen.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x