Kinder zuhause beschäftigen: Die besten Spiele und Ideen!

Sich in Quarantäne zu befinden und zuhause zu bleiben, ist eine Sache. Gleichzeitig aber noch 24/7 die Kinder um sich herum zu haben und diese zuhause beschäftigen zu müssen, die andere. Jede Mama weiß, wovon ich spreche: Es geht nicht darum, dass man nicht froh ist, seine Kinder um sich zu haben. Es geht darum, dass sie auch dauerhaft bespaßt werden wollen, und Eltern dabei schon mal an ihre Grenzen kommen können. Besonders wenn Spielplätze und Freunde treffen derzeit nicht erlaubt sind. Und wenn jedes Buch dreimal gelesen ist, die neuesten Errungenschaften in Sachen Spielwaren mittlerweile auch schon zu den alten Hasen gehören, dann müssen dringend tolle Spielideen für Zuhause her.

An dieser Stelle sei auch gesagt: liebe Erzieher, ihr macht wirklich einen unglaublichen Job! Gerade in der aktuellen Situation wissen wir besonders zu schätzen, wie toll es sonst ist, dass es euch gibt.

Nicht nur während Corona: So kannst du deine Kinder zuhause beschäftigen

Wir haben uns also auf die Suche nach tollen Ideen gemacht, mit denen ihr easy peasy eure Kinder zuhause beschäftigen könnt. Das Gute daran? Die Ideen sind mit nur wenig Aufwand vorbereitet. Dafür haben wir uns Unterstützung von Eva geholt. Sie sammelt auf ihrem Instagramkanal (@kleine_schlawiner) jede Menge Spielideen, schon weit vor Corona, und teilt sie liebend gern mit ihren Followern und nun auch mit uns. Dabei ist ihr Hintergedanke, stets aus einfachen Alltagsgegenständen abwechslungsreiche Lernsituationen zu schaffen. Schaut also unbedingt mal bei ihr vorbei!

Einige ihrer schönsten Ideen, um eure Kinder zuhause zu beschäftigen, haben wir hier für euch zusammengestellt – und noch einige mehr gesammelt – viel Spaß beim Ausprobieren!

1. Regenbogen kleben

Wir haben fast alle alte Zeitschriften zuhause, die demnächst in die Tonne wandern würden, oder? Aufbewahren! Denn damit kannst du mit deinem Kind wunderbar bunte Regenbogen kleben. Je nach Fähigkeiten und Alter kannst du dein Kind auch noch spielerisch Farben lernen lassen. Lass es durch die Zeitschriften blättern und die Farben des Regenbogens suchen, schön der Reihe nach. Dann malst du am besten einen Regenbogen vor und ihr könnt die Stückchen nebeneinander aufkleben. Das Endergebnis ist so wunderschön bunt und ideal zum Verschenken oder um etwas Farbe in die eigenen vier Wände zu bringen.

So schön bunt! Eine super Idee, um die Kinder lange zuhause zu beschäftigen.

So schön bunt! Eine super Idee, um die Kinder lange zuhause zu beschäftigen. Foto: Pia (IG: @kleine_schlawiner)

Apropos Regenbogen! Hast du schon von der schönen Aktion gehört? Dabei malen oder basteln Kinder einen Regenbogen und hängen ihn ans Fenster oder an die Tür. Wenn andere Kinder draußen mit ihren Eltern spazieren, können sie die Regenbogen suchen und diese zählen. Und sie sehen so, dass andere Kinder auch gerade zu Hause bleiben müssen.

2. Knete selber machen

Damit kannst du wirklich jedes Kind begeistern! Und es ist auch wirklich einfach. Hier kannst du noch einmal nachlesen, wie es geht. Am besten ist es, zusätzlich kleine Extras zu verwenden. Dadurch wird dein Kind kreativ. Super eignen sich Schleichtiere, kleine Autos oder Naturmaterialien. Bei Eva zuhause wurde direkt ein kleines Gemüsebeet daraus, durch Karottenabfälle und Erbsen.

Knete selber zu machen, ist gar nicht schwer und begeistert alle Kinder.

Knete selber zu machen, ist gar nicht schwer und begeistert alle Kinder. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

3. Glitzerexperiment fürs richtige Händewaschen

Kinder hassen es, ihre Hände zu waschen. Meist schauen sie lieber dem Wasser dabei zu, wie es Richtung Abfluss läuft. Wenn Mama dann noch will, dass Seife verwendet wird, ist der Spaß zu Ende. Doch gerade jetzt ist es umso wichtiger, regelmäßig die Hände zu waschen, besonders, wenn man doch mal eine Runde draußen um den Block war. Damit die Kleinen begreifen, warum das so wichtig ist, werden die Viren in Form von Glitzer dargestellt. Das Experiment funktioniert so:

  • Zuerst Hände eincremen.
  • Jetzt kommen die „Viren“, also das Glitzer, drauf. Ordentlich viel und dann schön verteilen. Weil das ja später im Abfluss landet, verwendet dafür am besten tolles Bioglitter.
  • Nun müsst ihr die „Viren“ verteilen, also schüttelt euch die Hände, fasst eure Arme an und das Gesicht.
  • Dein Kind soll jetzt versuchen, das Glitzer nur mit einem Handtuch von seinen Händen zu rubbeln.
  • Dann darf es auch Wasser verwenden, allerdings ohne Seife.
  • Fazit: Es ist immer noch zu viel Glitzer übrig. Deshalb kommt jetzt die Seife. 20 Sekunden in den Händen verteilen und dann mit warmem Wasser abwaschen, bis das ganze Glitzer weg ist.

Deine Kinder lernen sicher daraus, wie wichtig es ist, sich die Hände mit Seife zu waschen.

Das Glitzer ist perfekt geeignet, um den Kindern zu demonstrieren, wie wichtig es ist, sich die Hände zu waschen.

Das Glitzer ist perfekt geeignet, um den Kindern zu demonstrieren, wie wichtig es ist, sich die Hände zu waschen. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

Tata! Das Experiment hat funktioniert – und du wirst sehen, es zeigt seine Wirkung.

Tata! Das Experiment hat funktioniert – und du wirst sehen, es zeigt seine Wirkung. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

4. Autoparkplatz bauen

Bauen klingt hier fast schon nach zu viel Arbeit, denn eigentlich wird er nur geklebt. Und zwar ganz einfach: mit Malerklebeband! Einfach Streifen schneiden und Parkbuchten und Straßen bauen lassen, schön durch die ganze Wohnung. Du wirst sehen, dein Kind wird sich stundenlang damit beschäftigen.

Da steht er, der gesamte Fuhrpark. Schön Auto an Auto, dank des selbstgebastelten Parkplatzes.

Da steht er, der gesamte Fuhrpark. Schön Auto an Auto, dank des selbstgebastelten Parkplatzes. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

5. Schafe anziehen

Jedes Schaf freut sich über sein Fell. Denn ansonsten friert es. Also, Schafe aus Pappkarton ausschneiden und die Kleinen mit Wolle umwickeln oder bekleben lassen. Alternativ können auch Löcher gemacht werden, so kann dein Kind die Wolle durchziehen und es entsteht ein schönes Muster.

Gebt dem Schaf ein Fell!

Gebt dem Schaf ein Fell! Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

6. Schattenpuzzle basteln

Mit einem Puzzle kann man sich wirklich in jedem Alter die Zeit vertreiben. Für die Kleinen Mäuse eignen sich dafür einfache Formen, zum Beispiel von Tieren, Küchenutensilien oder Bausteinen. Einfach auf einer Pappe schwarz umranden und ausmalen, und schon können die Felder mit den passenden Formen belegt werden.

So schön kann das am Ende aussehen – und ist vor allem ein Spiel für einen längeren Zeitraum.

So schön kann das am Ende aussehen – und ist vor allem ein Spiel für einen längeren Zeitraum. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

7. Schweine baden

Viele Kinder spielen gerne im Dreck, doch das ist leider aktuell nicht so möglich wie sonst, zumindest nicht, wenn man keinen eigenen Garten hat. Für dieses Spiel braucht man keinen Garten, etwas Erde und Wasser reichen vollkommen. Einfach die Schweine in einer Schüssel mit nasser Erde, dem Matsch, dreckig machen und danach in klarem Wasser wieder baden. Ein Leben wie auf dem Bauernhof.

Was eine Schweinerei.

Was eine Schweinerei. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

8. Deckel fischen

Hier schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn man spart Müll und kann gleichzeitig super Kinder zuhause beschäftigen. Du musst dafür nur die Deckel der heiß geliebten Quetschies sammeln, und wenn du keine auf Lager hast, tun es auch Duplosteine. Dann in eine Wanne mit Wasser werfen und die Kleinen herausangeln lassen, am besten mit einer Nudelkelle. Bleib aber bitte dabei, damit nichts passiert, und dein Schatz nicht ins Wasser fällt. Für die Älteren gibts noch die Königsdisziplin: nach Farben sortieren!

Eine richtig tolle Beschäftigung, besonders wenn die Deckel verschiedene Farben haben.

Eine richtig tolle Beschäftigung, besonders wenn die Deckel verschiedene Farben haben. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

9. Klammerhasen basteln

Pünktlich zu Ostern dürfen ein paar Osterhasen natürlich nicht fehlen. Was du dafür brauchst, sind wieder etwas Pappe für die Hasenkörper und Holzwäscheklammern für die Ohren. Natürlich musst du nicht extra welche dafür kaufen. Wenn du nur bunte zuhause hast, tut es das auch. Dann haben die Hasen eben bunte Ohren. Gibt ja schließlich auch eine lila Kuh. 😉

Eine tolle und schnelle Idee, deine Kinder zuhause zu beschäftigen - gerade jetzt für Ostern.

Eine tolle und schnelle Idee, deine Kinder zuhause zu beschäftigen – gerade jetzt für Ostern. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

10. Schüttkiste bauen

An einer Schüttkiste haben auch schon die ganz Kleinen den größten Spaß. Ob sie in verschiedene Behälter oder durch verschieden große Öffnungen schütten oder ihre Spielfiguren darin verstecken. Diese hier ist aus Reis und Erbsen. Wenn du besonders schlau sein möchtest, leg am besten ein großes Tuch darunter. Das kannst du im Nachgang einfach ausschütten und hast es nicht in der ganzen Wohnung verteilt.

Erst durch die kleine Öffnung, dann in eine Schüssel... Eine Schüttkiste ist eine gute Idee.

Erst durch die kleine Öffnung, dann in eine Schüssel… Eine Schüttkiste ist eine gute Idee. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

11. Eierschalen zerhämmern

Ganz einfach, ohne viel Aufwand: Wenn du Eier zum Kochen oder Backen verwendest, schmeiße die Eierschalen nicht weg. Dein Kind wird es lieben, sie in einer Schüssel mit einem Mörser oder Spielzeughammer zu zertrümmern. Und gerade jetzt, wo wir mehr zuhause sind und sicherlich mehr backen oder kochen, haben wir jede Menge dieser Schalen, oder?

Man nennt das auch Abfallverwertung oder menschliche Müllzerkleinerer.

Man nennt das auch Abfallverwertung oder menschliche Müllzerkleinerer. Foto: Eva (IG: @kleine_schlawiner)

12. Kita-to-Go

Diese Idee stamt nicht von Eva, sondern von Mary, die selbst lange eine Kita geleitet hat. Um eure Kinder in der kitafreien Zeit während der Corona-Krise zuhause zu beschäftigen, bietet sie jede Woche kostenlos ein Motto an, das als Leitfaden für die gesamte Woche dient. Dabei verschickt sie eine Mottokarte am Sonntagabend und einen Tagesplan mit Spielideen für jeden Tag am jeweiligen Abend davor. Wirklich eine super Aktion, die gerade in der aktuellen Zeit sehr unterstützen kann. Denn ganz ehrlich: So anstrengend die Situation für uns Mamas (und Papas) gerade auch ist – die meisten Kinder vermissen die Kita auch. Die Kita-to-go macht es ihnen etwas leichter, mit der Verändeurng zurecht zu kommen. Hier kommt ihr zum Link.

13. Kita-Tipps für die Kleinen

Auch die Kitas selbst haben sich ihre Gedanken gemacht. So hat sich die Hamburger Kette elbkinder einiges überlegt, um den Eltern beim Kampf gegen die Langeweile der Kinder unter die Arme zu greifen. Auf einer Liste ist alles rund um die Themen Basteln, Kochen, Lesen, Musik, Spiele, Bewegung, Lernen, Videos und Podcasts zusammengefasst, hier wirst du sicher fündig.

Auf die Plätze, fertig, los!

All diese Ideen und Spiele helfen dir hoffentlich weiter, um dir und deinem Kind die aktuelle Zeit etwas einfacher zu gestalten. Aber auch ohne Coronakrise sind diese Spielideen Gold wert und es ist mit Sicherheit für jeden kleinen Racker etwas dabei.

Danke an Eva von @kleine_schlawiner für deine tollen Bilder und Ideen! Seid ihr mit unseren Vorschlägen durch oder sucht noch mehr? Dann schaut unbedingt einmal bei ihrem Instagramkanal vorbei, dort findet ihr viele Weitere.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel

Kommentare

  1. Das sind ja mal ungewöhnlich schöne Ideen!
    Zum Thema „Ideen für zuhause“ kann ich auch noch die kreativen Anregungen von Quatschonauti.com empfehlen. Die kurzen Videos ermuntern dazu, alltägliche Dinge mal ganz anders zu benutzen. Das regt die Fantasie an und wirkt auch noch, wenn der Bildschirm schon wieder aus ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.