Kein Mini-Baby: Wie Embryos in der 9. SSW wirklich aussehen

Wenn ich an die frühe Schwangerschaft gedacht habe, hatte ich immer das Bild eines winzig kleinen Menschen vor Augen, der im Bauch heranwächst. So wie mir ging es wohl vielen, anders ist es nicht zu erklären, dass Bilder von Embryos gerade viral gehen. Mit einem Aufklärungsvideo möchte das us-amerikanische MYA Network zeigen, wie sehr die allgemeine Vorstellung von einer frühen Schwangerschaft von falschen Bildern beeinflusst wurde.

Laut des Videos ist das, was man viele Wochen lang sieht, wenn ein kleiner Mensch heranwächst, eher eine Anhäufung von Zellen. Ein kleines Menschlein ist beim besten Willen nicht zu erkennen.

Vorstellung einer Frühschwangerschaft von falschen Darstellungen beeinflusst?

Das Netzwerk aus Ärzten, Aktivisten und Patienten setzt sich mit dem Projekt „The Issue of Tissue” („Das Problem des Gewebes”) dafür ein, dass frühe Schwangerschaftsabbrüche in den USA in die reguläre Gesundheitsversorgung integriert werden.

Der Familienärztin Joan Fleischman, die Mitgründerin von MYA ist, sei bei ihrer Arbeit klar geworden, „wie sehr Bilder im Internet und auf Plakaten – die menschenähnliche Eigenschaften in diesem frühen Entwicklungsstadium zeigen – die Kultur durchdrungen haben”, sagte sie zu The Guardian.

Diese falschen Bilder führten dazu, dass Patientinnen schon im Frühstadium ihrer Schwangerschaft, also bereits nach wenigen Wochen, erwarteten, „einen kleinen Fötus mit Händen zu sehen – ein entwickeltes Miniatur-Baby”. Doch stattdessen sehen sie Zellgewebe und sind irritiert. „Manche sind erleichtert, manche sind überrascht oder fühlen sich sogar hereingelegt, weil es nicht zu dem passt, was sie im Netz gesehen haben.”

Der Herzschlag in der 6. SSW würde ebenfalls oft falsch gedeutet

Schon in der 6. SSW hat das kleine Wesen im Bauch ein kleines Herz, schließlich lässt sich ein Herzschlag feststellen, oder? Laut Joan Fleischmann sei der „sogenannte Herzschlag” eher eine elektrische Aktivität der Zellen, denn ein organisches Herz ist in diesem Stadium meistens noch nicht entwickelt. Erst im Laufe der 6. SSW beginnen die ersten Organe, Form anzunehmen.

Warum sind falsche Vorstellungen von einer Frühschwangerschaft so weit verbreitet?

Ein Grund ist vielleicht, dass Abtreibungsgegner emotionale Bilder von kleinen Menschlein verbreiten, die mit einer Abtreibung getötet werden. Diese Darstellung untermauert ihre Argumentation, dass Abtreibung mit Mord gleichzusetzen ist – und deswegen verboten sein sollte.

„Wir Mediziner vom MYA Netzwerk erkennen, wie schädlich die von der Anti-Abtreibungsbewegung eingesetzten Bilder sind. In dem Bemühen, diese Fehlinformationen zu bekämpfen, teilen wir mit Ihnen ‚The Issue of Tissue‘”, erklärt das Netzwerk seine Mission.

Entscheidung des US-Supreme Court ist Auslöser für das Aufklärungsprojekt

Anlass für das Video ist, dass der US-Supreme Court das Recht darauf gekippt hat, eine Schwangerschaft beenden zu können. Schwangerschaftsabbrüche sind nun in 14 US-Bundesstaaten entweder untersagt oder nur stark eingeschränkt möglich. In 13 dieser Staaten ist eine Abtreibung selbst in den frühsten Schwangerschaftsstadien verboten.

Ärztin Joan Fleischmann ist überzeugt, dass die Bilder für sich selbst sprechen. Was denkt ihr dazu? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x