Kaiserschlüpfer: Diese Unterhose hilft nach einem Kaiserschnitt!

Manchmal hört man von einem neuen Produkt und fragt sich sofort, warum gibt es das erst jetzt?! Warum kam noch niemand auf diese Idee?! So ging es uns auch, als wir zum ersten Mal von „Kaiserschlüpfer“ gehört haben.

Ein „Kaiserschlüpfer“ ist seit Kurzem nämlich nicht mehr nur die Unterhose irgendeines Kaisers, sondern auch ein Slip, der die Heilung nach einem Kaiserschnitt fördert und unterstützt. Eine tolle Innovation, die für einen wachsenden Markt geschaffen wurde. Schließlich wird mittlerweile jedes dritte Kind in Deutschland durch einen Kaiserschnitt geboren und die Zahl der Kaiserschnitt-Geburten steigt und steigt.

Aber wie funktioniert der „Kaiserschlüpfer“ eigentlich?

„In den Slip ist eine Tasche eingearbeitet, in die sich ein Kühlpad einlegen lässt, von außen nicht sichtbar. Dieses Gelpad wird einfach nach dem Anziehen des Slips in die Tasche eingefügt. Es vermeidet Reibung und Druck durch den Hosenbund auf die Kaiserschnittnaht und kühlt diese. Ohne auftragende Seitennähte und mit extra hohem Bund sorgt der Kaiserschlüpfer für ein angenehmes Tragegefühl und optimalen Halt,“ erklärt uns Julia Steinbach, eine der zwei Gründerinnen.

© Kaiserschlüpfer

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Produziert wird der „Kaiserschlüpfer“ mit einem großen deutschen Wäschehersteller in Italien. Das Material besteht aus 89% Polyamid, 11% Elasthan. Der Slip ist atmungsaktiv, elastisch und passt sich somit perfekt an den Körper an.

Die Idee zum „Kaiserschlüpfer“ kam ihr zusammen mit ihrer Hebamme Daniela Westberg-Heuer, die sie nach ihrer zweiten Geburt betreute. Beide Frauen sind selbst Mütter.

© Kaiserschlüpfer / links: Daniela Westberg-Heuer und rechts: Julia Steinbach

„Daniela ist meine Hebamme und hat mich vor und nach meiner zweiten Geburt betreut. Wir waren uns von der ersten Sekunde an super sympathisch. Nach einer Kaiserschnittgeburt hatte ich starke Probleme damit, Druck auf der Narbe auszuhalten. Sämtliche Slips und Hosen waren unerträglich. Was also tun? Ein Tape zum Schutz aufkleben, das nicht genug Luft an die Narbe lässt, eine Damenbinde in den Slip kleben? Mit diesen unbefriedigenden Lösungen wollte ich mich nicht abfinden,“ so Steinbach.

Kurze Zeit spater entwickelten die Hamburgerinnen den „Kaiserschlüpfer“ und sogar noch weitere Produkte, um das eigentliche Hauptprodukt herum. Mittlerweile gibt es den Kaiserschlüpfer „Warme Tage“ und den Kaiserschlüpfer „Bauchschmeichler“. Und das vierte Produkt, der Kaiserschlupfer „Bauchgefühl“ für die Frau in der Schwangerschaft ist bereits in Produktion.

Produkte, für die bald nicht mehr nur Kaiserschnitt-Mamas „Danke“ sagen werden.

Der „Kaiserschlüpfer“ ist ausschließlich online erhältlich und kostet 39,90 Euro.

Echte Mamas

Echte Mamas. Wir sind echt und ehrlich.

Alle Artikel