Hurra: Das Kindergeld wird 2021 erneut erhöht! Zumindest ein bisschen…

Bei der Haushaltskasse gilt doch wie bei fast allem: Kleinvieh macht auch Mist, oder?

Und genau deshalb sind dies auch tolle Nachrichten:  Ab dem 1. Januar 2021 steigt das Kindergeld noch einmal um 15 Euro – nachdem es bereits im vergangenen Sommer um 10 Euro angehoben wurde.

Das heißt in genauen Zahlen:

• Für das erste und zweite Kind steigt das Kindergeld im kommenden Jahr auf 219 Euro pro Monat

• Für das dritte Kind auf 225 Euro

• Ab dem vierten Kind auf 250 Euro

Diese Erhöhungen werden im Rahmen des Familienentlastungsgesetzes vorgenommen, dass das Kabinett heute auf den Weg bringen will.

Zusätzlich kommen steuerliche Entlastungen

Ein weiterer großer Teil des Gesetzes ist die steuerliche Entlastung von Familien, wie rtl.de berichtet. Der Kinderfreibetrag soll auf insgesamt 8.388 Euro angehoben werden, das sind mehr als 500 Euro als bisher. Dies solle einen weiteren Beitrag zur finanziellen Stärkung von Familien leisten, heißt es aus Regierungskreisen.

Zudem sollen künftig übrigens alle Steuerzahler bei der Einkommensteuer entlastet werden – auch diejenigen ohne Kinder. So wird der Grundfreibetrag, auf den keine Steuern gezahlt werden müssen, 2021 von 9.408 Euro auf 9.696 Euro angehoben werden. Und die Grenze, von der an der 42%ige Spitzensteuersatz verlangt wird, steigt im kommenden Jahr von einem Jahreseinkommen von 57.052 Euro auf  57.919 Euro.

Allerdings müssen sämtliche Änderungen noch vom Bundestag abgesegnet werden.

Steuerzahlerbund berechnet, was das am Ende wirklich heißt:

Der Steuerzahlerbund hat geprüft, was Familien am Ende wirklich von diesen Vorteilen haben. Auf den ersten Blick gibt es wenig Grund zur Euphorie: Denn so sparen Singles mit einem Monatsbrutto von 2.500 Euro künftig nur 6 Euro pro Monat. Bei einer Familie mit zwei Kindern würde ein Alleinverdiener mit einem monatlichen Einkommen von 6.000 Euro auch nur 15 Euro im Monat sparen – hier kommt aber immerhin noch das erhöhte Kindergeld dazu. Zugegeben, das sind jetzt keine Reichtümer.

Reiner Holznagel, Präsident des Steuerzahlerbundes, findet den Gesetzesentwurf trotzdem gut und wichtig. Die kommenden Vorteile für Familien seien „ein gutes Signal“.

Und ich finde, es ist sowieso ganz wunderbar, dass es bei uns Kindergeld und Co. gibt – und jeder Euro mehr im Portemonnaie ist doch toll, oder was sagt ihr dazu?

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer fünfjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.