Gefährliches Schlafdefizit: So viele Jahre altern Frauen nach der Geburt

Wenig Schlaf, viele ungewohnte Situationen und dazu die ständige Sorge, um das kleine Wunder, für das man plötzlich die Verantwortung trägt: Viele Neu-Mamas bekommen nachts kein Auge zu. Eigentlich nur logisch, dass sich das (leider) auf das biologische Alter niederschlägt.

Eine Studie der University of California legt zumindest genau das nahe: Innerhalb von nur einem Jahr erhöhte sich das biologische Alter von Frauen nach der Geburt um drei bis sieben Jahre. Grund ist der Schlafmangel, den die Mamas erleiden.

Mamas altern drei bis sieben Jahre

Das Team untersuchte im Rahmen einer nicht repräsentativen Studie 33 Mütter zwischen 23 und 45 Jahren, beginnend in der Schwangerschaft und mit erneuten Messzeitpunkten sechs und zwölf Monate nach der Geburt. Wie der Stern berichtet, protokollierten die Frauen ihre Schlafdauer und die Forschenden entnahmen regelmäßig Blutproben. So ermittelten sie das biologische Alter der Frauen, also wie alt der Körper und seine Zellen sind.

Wegen des starken Schlafdefizits war dieses drei bis sieben Jahre älter als ihr tatsächliches Alter. Das ist vor allem deswegen bedenklich, weil ein höheres biologisches Alter auch dauerhafte Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Schließlich wisse man bereits aus anderen Studien, dass weniger als sieben Stunden Schlaf pro Nacht ungesund sind, erklärt die Erstautorin der Studie, Judith Carroll.

Schwerwiegende gesundheitliche Folgen

Denn leider sind die Folgen von einem hohen Schlafdefizit nicht nur, dass ihr übermüdet seid und euch ständig gereizt fühlt: Inzwischen werden auch ein höheres Krebsrisiko und Herz-Kreislauf-Erkrankungen damit in Verbindung gebracht.

Die Teilnehmerinnen der Studie kommen zwar alle aus den USA, dennoch lassen sich ihre Ergebnisse auch auf Deutschland übertragen. Sie ist ein weiteres Argument dafür, dass wir dringend etwas an der Aufteilung der Care-Arbeit ändern müssen. Denn auch hierzulande sind es in den Familien oft die Mamas, die sich um die Kinder kümmern und von den Partnern noch zu wenig im Haushalt und bei der Erziehung entlastet werden.

Jede Stunde Schlaf zählt

Die gute Nachricht: Jede Stunde, die Mamas mehr schlafen, hilft und hatte in der Studie auch sofort positive Auswirkungen auf das biologische Alter der Mütter. Also, auch wenn euer Partner oder die Großeltern euch nur am Wochenende entlasten können – jede Stunde, die Mamas mehr schlafen können, ist für ihre Gesundheit viel wert.

Hier erfahrt ihr übrigens, wie viele Jahre es ungefähr dauert, bis Mamas wieder genügend Schlaf bekommen.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x