Geburtsfotografie: So schön können die Fotos aussehen

„Birth is love.“ ? cred: @jennifermasonphotography #birthphotographyday

Ein Beitrag geteilt von Birth Photography (@birth_photography) am


Bestimmt habt ihr schon einmal von „Geburtsfotografie“ gehört. Auch wir haben bereits einen Artikel mit vielen emotionalen Fotos veröffentlicht.

Fotos von einer Geburt sind sehr emotional und berührend. Sie erinnern eine Mama sofort daran, was eine Geburt bedeutet und welche Kraft man aufbringen muss, um ein Kind zu gebären.

Und die Bilder sind für viele Eltern eine wunderschöne Erinnerung an den wohl anstrengendsten und wichtigsten Moment in ihrem Leben. Ein Moment, der in purer Liebe endet.

In vielen Ländern ist es nichts ungewöhnliches mehr, dass eine Fotografin eine Geburt begleitet. In Deutschland sind Geburtsfotografinnen noch eine Ausnahme.

Einige Mamas empfinden es als zu intim, wenn sie im Kreißsaal fotografiert werden. Oder sie sind der Meinung, dass Fotos nie im Leben, das unendliche Glück einer Geburt festhalten können.

Andere Mamas sind sehr dankbar für dieses Angebot und würden sich selbst im Nachhinein ausdrücklich eine Geburtsfotografin wünschen. Vor allem Kaiserschnitt-Mamis oder Mamas mit einem Not-Kaiserschnitt empfinden Geburtsfotografie als sehr positiv. Oft haben diese Frauen wegen der Einnahme von Medikamenten oder wegen der Erschöpfung wenig, bis gar keine Erinnerungen mehr an die Geburt.

Geburtsfotografinnen sind oft sehr empathisch und selbst Mütter, wie Irina Safonow.

Sie kommt den Eltern während einer Geburt zwar nahe, aber auch nicht zu nahe.

Mit ihrer Arbeit möchte sie Mamas und Papas die Möglichkeit geben, das Wunder der Geburt noch einmal zu erleben.

„Für mich ist Geburtsfotografie ein Herzensprojekt, denn ich liebe Geburten. Ich bin selbst dreifache Mutter und erlebe jede Geburt als etwas sehr schönes. Ich freue mich sehr, dass ich den Menschen die Emotionen, die ich bei einer Geburtsbegleitung erlebe, zeigen kann“, so Irina.

Aus ihren Fotografien ist dieses Video entstanden:

Einfach atemberaubend, wie eine Geburt auch wirklich ist.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel