Fit werden: Einfaches Workout mit dem Kinderwagen!

Als Mama ist es gar nicht so einfach wieder fit zu werden, oder? Die Zeit nach der Geburt ist knapp. Immer sind andere Sachen wichtiger. Selbst Monate später, wenn das Baby „aus dem Gröbsten heraus ist“, stehen wir Mamas im Alltag gerne einmal an letzter Stelle. Der Rückbildungskurs ist gefühlt schon eine Ewigkeit her und den einzigen Sport, den wir noch ausüben, ist das Tragen unserer Kinder.

Was brauchen wir also?

Effiziente Übungen, die wir in unser Mama-Leben ganz einfach integrieren können!

Wie zum Beispiel beim nächsten Spaziergang mit Baby und Buggy. Und genau dieses Kinderwagen Workout gibt es. 

Schnapp dir also dein Baby und den Buggy und los geht’s:

1. Walking: Fange mit ein bisschen Walking an. Einfach etwas schneller gehen als normal. Dein Kind liebt es an der frischen Luft zu sein und wird dir für eine Extra-Runde dankbar sein. Versuche immer eine gerade Haltung anzunehmen, den Beckenboden anzuspannen und den Bauch nach innen zu ziehen.

2. Arme: Nachdem du dich durch das Walken aufgewärmt hast, kannst du kleine Übungen ausführen. Schiebe beispielsweise den Buggy mit einem Arm und lasse den anderen Arm in der Luft kreisen. Kreise den Arm eine Minute nach vorne und anschließend eine Minute nach hinten. Wiederhole diese Übung mehrmals und wechsel danach den Arm.

3. Beine und Po: Jetzt sind die Beine und der Po dran. Halte dich mit beiden Händen an deinem Buggy fest und mache einen Ausfallschritt nach hinten. Ein Bein ist vorne. Mit der Einatmung kannst du dich nach unten drücken und mit der Ausatmung wieder hochstellen. Mache diese Übung ca. 20-30 Mal und wechsel danach das Bein.

4. Beine: Wenn das Wetter gut ist, kannst du auch eine Decke ausbreiten und Übungen im Liegen durchführen. Lege dich auf den Rücken, gucke entspannt in den Himmel und fange an mit den Beinen „Fahrrad zu fahren“. Erst vorwärts ein paar Minuten und anschließend wechselst du in den Rückwärtsgang.

Dein Baby hat jetzt vielleicht auch Lust auf die Decke zu gehen. Ist es nicht schön, dass man Sport machen kann und das Kind ist dabei? Und bestimmt findet dein Zwerg die ganzen Übungen auch noch lustig. Warum hampelt Mami nur so komisch rum? Egal, es macht Spaß und euch beide glücklich.

5. Bauch: Vielleicht hast du ja auch noch etwas Luft für ganz einfache Bauchübungen. Die geliebten Crunches. So viel, wie du kannst. Lege dich wieder auf den Rücken, winkel die Beine an und stelle die Fersen auf den Boden. Jetzt beginnst du, deine Schulterblätter nach oben zu ziehen. Aber achte darauf, dass die Kraft aus dem Bauch kommt.

Nach deinen Übungen kannst du dein Programm wieder mit etwas Walking ausklingen lassen.

Bitte denk immer daran, dass du dich anfangs nicht überfordern solltest. Wenn du länger kein Sport gemacht hast, reichen schon 20-30 Minunten Training insgesamt aus, um nach und nach wieder fit zu werden.

Viel Spaß beim fit werden!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel