Familie verlor ihr 2. Kind an Krebs, nun ist auch das 3. schwer erkrankt

Das grausame Familienschicksal der Cuthbertsons bewegt aktuell ganz Australien. Die Familie verlor 2013 ein Kind an Krebs. Nach Jahren der Trauer bekamen sie schließlich einen weiteren Sohn. Doch nun ist auch das Leben des jüngsten Kindes von einem aggressiven Tumor bedroht.

Der kleine Micah bekam 2013 im Alter von drei Jahren eine Krebsdiagnose

Ben und Laura Cuthbertson und ihr ältester Sohn Christian haben bereits den schlimmsten Albtraum durchgemacht, den sich eine junge Familie vorstellen kann. Sie mussten erleben, wie bei ihrem Sohn und kleinem Bruder Micah im Alter von nur drei Jahren Krebs diagnostiziert wurde. Als Micah fünf Jahre alt war, konnten die Ärzte nichts mehr für ihn tun. Er starb am 11. Januar 2013. Ein schrecklicher Schicksalsschlag, an dem die Familie beinahe zerbricht.

Doch nach zweieinhalb Jahren fassen sich die Eltern ein Herz. Sie entscheiden sich dazu, ein weiteres Kind zu bekommen. Christian, der älteste Sohn der Familie, freut sich sehr auf einen zweiten kleinen Bruder. So kann die Familie 2015 Asher in ihrem Leben willkommen heißen. Trotz ihrer tiefen Trauer um Micah schafft es die Familie, sich gemeinsam ein neues Leben aufzubauen. Nichts deutete daraufhin, dass das Glück der Familie bald erneut in Gefahr geraten sollte.

Doch Anfang Juni erhalten die Cuthbersons wieder eine Horror-Diagnose.

Bei dem inzwischen sechsjährigen Asher wurde Lymphdrüsenkrebs entdeckt. Dieser hat bereits das Herz und große Blutgefäße befallen. Für die traumatisierte Familie ist das ein riesiger Schock, sie sind am Boden zerstört und erschöpft. Der kleine Asher musste sofort mit einer intensiven Chemotherapie beginnen. Danielle Bennett, eine Freundin der Familie, hat inzwischen auf „gofundme” einen Spendenaufruf für den Sechsjährigen verfasst, um die teure Behandlung für ihn zu finanzieren.

Sie schreibt zum Aufruf: „Die Ärzte sagten Ben und Laura, dass die Krebserkrankungen von Micah und Asher völlig unabhängig voneinander sind. Sie sind das Ergebnis eines grausamen Zufalls.” Eine Erklärung für das furchtbare Schicksal der Familie gibt es also nicht.

„Ben und Laura sollten das nicht noch einmal durchmachen müssen.”

Weiter heißt es: „Krebs im Kindesalter kann eine Familie finanziell ruinieren. Ben und Laura sollten das einfach nicht noch einmal durchmachen müssen.” Inzwischen sind schon 35.492 Dollar an Spenden zusammengekommen, das entspricht ungefähr 34.000 Euro. Die Summe ist sogar mehr als das Dreifache des eigentlichen Spendenziels.

Wenigstens kann die Familie sich damit die bestmögliche Behandlung ihres Sohnes leisten. „Ben und Laura konzentrieren sich jetzt darauf, mit Christian und Asher zusammen zu sein, um ihnen die Fürsorge und Unterstützung zu geben, die sie auf diesem langen und schweren Weg dringend benötigen.” Sie seien überwältigt von der Unterstützung und Anteilnahme.

Wir wünschen dem kleinen Asher und seiner Familie von Herzen alles Gute!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x