Familie Ewald: Nach Papa und Sohn stirbt auch Neele (†9) an Krebs

Das Schicksal der Familie Ewald ist so traurig, dass es fassungslos macht. Vier der fünf Familienmitglieder sind an Krebs erkrankt, Papa Sebastian und der älteste Sohn Jonas sind bereits daran verstorben. Und während Mama Stefanie 2020 selbst gegen Brustkrebs kämpft, erhält auch noch die kleine Neele, damals sieben, die grausame Diagnose „unheilbarer Hirntumor”.

Fast zwei Jahre lang hat das kleine Mädchen gekämpft – und das, obwohl die Ärzte ihr nach der Diagnose nur wenige Wochen gegeben haben. Doch am 6. Juli 2022 erlag auch sie dem Krebs. Ihre Mama verabschiedet sich bei Instagram mit den Worten: „Neele – nun bist du wieder mit deinem Papa und Bruder zusammen – wir werden dich unendlich vermissen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Ewald (@stefanie.ewald)


Wer sich mit der Geschichte der Familie Ewald auseinandersetzt, stellt sich vor allem eine Frage: Wie schafft man es, so viel Schmerz zu ertragen?

Das grausame Schicksal der Ewalds nimmt seinen Lauf, als bei Neele im Alter von zwei Jahren ein Tumor im Oberschenkel entdeckt wird. Damals kämpfte sich das Mädchen tapfer durch OP und Chemotherapie und besiegt schließlich den Krebs.

Drei Jahre später dann der nächste Schock: Auch der 37-jährige Vater hat Krebs, in seinem Fall ist es Lungenkrebs, unheilbar.

Nachdem Neele und Papa Sebastian an Krebs erkrankten, wurde bei ihm, bei Neele und bei ihrem Bruder Jonas das Li-Fraumeni-Syndrom festgestellt. Der Gendefekt führt zu einem deutlich erhöhten Krebsrisiko. Zusätzlich wurde bei Mama Stefanie ein vererbtes Brustkrebs-Gen gefunden.

Noch während Sebastian gegen den Krebs kämpft, erkrankt auch der 10-jährige Jonas. Der Junge litt an einem Hirntumor, genauer gesagt an einem Glioblastom. Der Krebs war auch bei Jonas nicht heilbar, im Dezember 2019 starb er kurz vor Silvester. Doch als wäre das noch nicht schlimm genug, musste Steffi auch ihren Mann Sebastian im März 2020 nach langem Kampf gehen lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Ewald (@stefanie.ewald)

Noch vor wenigen Wochen hatte Mama Stefanie auf Instagram ein Bild aus glücklichen Zeiten gepostet. Zufrieden lächeln auf dem Schnappschuss alle fünf Mitglieder der Familie in die Kamera. Dazu schreibt sie: „Manchmal frage ich mich, wie jetzt wohl unser Leben aussehen würde, wenn ihr noch bei uns wärt. (…) Aber ich glaube oder zumindest hoffe es sehr, dass ihr stolz auf uns Mädels hier unten sein könnt, dass wir tagtäglich unser Bestmöglichstes geben, versuchen unser Schicksal zu akzeptieren und weiterzuleben.”

Doch nun musste Stefanie auch Tochter Neele gehen lassen.

Die Neunjährige hatte zuletzt immer wieder unter starken Schmerzen gelitten. Nach ihrem Tod bleibt Stefanie nur noch ihr jüngstes Kind. Die kleine Lenja ist als einzige nicht von dem Gendefekt betroffen. Um die Familie in der mehr als schweren Zeit zu unterstützen und Lenjas Zukunft abzusichern, haben Freundinnen eine Spendenseite für sie eingerichtet. „Finanziell sieht es aufgrund der vielen unglaublich bösen Schicksalsschläge alles andere als rosig aus“, schreiben sie dort.

Hier kommt ihr zur Spendenseite >>>

Wir wünschen Stefanie und der kleinen Lenja alles Gute und ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x