Falsch gebunden? Baby stirbt unbemerkt im Tragetuch

Viele Babys und Eltern lieben Tragetücher. Die Kleinen sind im Tuch ganz eng an den Körper von Mama oder Papa gekuschelt. Die Bewegungen der Eltern schaukeln es sanft. Es hört den Herzschlag der Eltern. Fühlt sich sicher und geborgen, fast wie bei Mama im Bauch. Diese Nähe ist es auch, die Eltern am Tragen mögen – wobei es auch nicht zu unterschätzen ist, beide Hände freizuhaben…

Ganz selten aber kann das Tragen auch traurig enden

So entdeckte eine Mama in Australien, dass ihr Neugeborenes, Harvey, während des Tragens gestorben war. Der Fall liegt bereits zwei Jahre zurück.

HEARTBREAKING 😢💔 Tattika Dunn took her newborn son in a baby sling carrier to Long Jetty Community Health Centre for a…

Gepostet von Daily Telegraph am Dienstag, 7. Mai 2019

Mama Tattika Dunn hatte ihr Baby im Tuch zu einer Routineuntersuchung ins Long Jetty Community Health Centre in Killarney gebracht. Als die Krankenschwester Harvey dort aus dem Tuch wickelte, bemerkte sie, dass das Baby nicht mehr atmete. Auch das Krankenhauspersonal konnte Harvey nicht mehr wiederbeleben.

Kurz darauf wurde der wenige Wochen alte Junge für tot erklärt. Die Polizei untersuchte den Fall, als Todesursache wurde der plötzliche Kindstod festgestellt.

Was war passiert?

Wie der Daily Telegraph berichtete, waren schon in Australien schon mehrere Kinder in ihrem Tragetuch gestorben. Das Problem: Sie lagen so in dem Stoff, dass dieser ihre Gesicht mit Mund und Nase gegen die Brust der Mutter drückte. Das Magazin zitiert die Wohltätigkeitsorganisation „Red Nose Australia“, die Eltern empfiehlt, ihre Babys frühestens mit vier Monaten in Tragetücher zu wickeln.

Vorher sei das Erstickungsrisiko zu hoch, da die Babys anfangs noch nicht die Kraft und Koordination besitzen, sich eigenständig aus gefährlichen Positionen zu bewegen, die ihre Atemwege blockieren.

Sollte man lieber aufs Tragetuch verzichten?

Nein, richtig angewendet birgt das Tragetuch keine Gefahren. Wenn die Kinder alt genug sind (siehe Abschnitt vorher) und das Tuch richtig gebunden wird, steht dem innigsten aller Transportmittel nichts im Wege.

Wenn du das erste Mal tragen möchtest, ist es am besten, wenn du deine Hebamme um Rat fragst oder aber eine professionelle Trageberatung in Anspruch nimmst, die dir einmal zeigt, wie du und dein Baby bequem und sicher gewickelt die Welt erobern können!

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.