Fahndung: Polizei Rostock sucht Kinderfänger

Die Kriminalpolizei Mecklenburg-Vorpommern bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe und hat dafür dieses Phantombild veröffentlicht.

Der Mann soll ein acht Jahre altes Mädchen in Schwerin sexuell missbraucht haben.

Der Unbekannte soll das Kind am Morgen des 27. November 2020 auf ihrem Schulweg in der Marie-Curie-Str. angesprochen, festgehalten und begrapscht haben.

Bisher konnte er nicht ausfindig gemacht werden, daher veröffentlichen die Beamten nun dieses Bild, das den Gesuchten zeigt.

Die Beamten berichten, dass sich der Mann in der Nähe des Spielplatzes auf das Mädchen gestürzt hatte. Er hielt dem Mädchen mit einer Hand den Mund zu, während er mit der anderen Hand unter ihre Jacke griff.

Entkommen konnte das Mädchen schließlich, als es dem Täter in die Finger biss und um Hilfe rief. Der Mann ergriff daraufhin die Flucht.

Der Mann könnte bereits 2017 mehrfach zugeschlagen haben.

Das Mädchen hat den Täter wie folgt beschrieben:

• etwa 17-18 Jahre alt
• etwa 160 cm groß
• schlanke Statur
• braune kurze Haare
• auffälliges Muttermal am Hals
• hochdeutsche Sprache

Diese Ähnlichkeiten bestehen zu Fällen, die im Jahr 2017 geschahen:

Der Fall zeige gewisse Ähnlichkeiten zu vergangenen Fällen aus dem Jahr 2017. Auch damals wurden Kinder von einem unbekannten Mann angesprochen und sexuell begrapscht.

Wer Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208/88 2222 oder bei anderen Polizeidienststellen zu melden.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x