Urkomisch und anrührend: Mama von vier Jungs teilt ihre Erkenntnisse mit uns

Ashley ist Mutter von vier Kindern. Und alle vier sind Jungs!

Kein Wunder, dass die Bloggerin inzwischen eine echte Expertin darin ist, Jungen aufzuziehen. Dieses Wissen und ihren Alltag teilt sie gerne auf Facebook. Dort wird sie aktuell groß gefeiert für eine Liste mit Verhaltensregeln. Diese Liste enthält nicht etwa Regeln für ihre Kinder – sondern Regeln für Jungs-Mamas. Mit denen will Ashley ihre mühsam erworbenen „Weisheiten“ an frische Mamas von kleinen Kerlen weitergeben. Wir finden diese Liste einfach wunderbar, lustig und rührend.

Und haben sie hier deshalb einmal für euch übersetzt:

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

 

  • Mach im Badezimmer alles Pipi-sicher. Die Duschwände, die Badewanne, den Boden, Schränke, Duschvorhänge, alles, außer, offensichtlich, die Toilette. Weil sie dort nicht reinpinkeln werden.
  • Schau in die andere Richtung. Nein, ernsthaft. Sie werden lächerlich dummes Zeug tun. Die. Ganze. Zeit. Nimm einen tiefen Atemzug, drehe dich um und geh weg.
  • Du wirst ‚ihn‘ die ganze Zeit sehen. Sie werden ‚ihn‘ die ganze Zeit anfassen. Sie sagen dir wahrscheinlich auch wie groß ‚er‘ ist, und sie werden beim Pinkeln Schwertkämpfe veranstalten. Nochmal. Tief Luft holen, umdrehen und weggehen.
  • Sie werden dich in der Öffentlichkeit ganz laut fragen, warum deine „Brustdinger“ größer sind als ihre. Mehr als ein Mal. Bereite dich mental darauf vor, das zu beantworten. In der Öffentlichkeit.
  • Du wirst die Notaufnahme mindestens einmal besuchen, bevor sie in die Schule kommen. Jungs spielen wild. Und nochmal, sie machen dummes Zeug.
  • Du wirst dir Sorgen machen um deren Anführer-Qualitäten und darum, dass sie sich Gruppenzwang fügen. Du wirst dir darüber Sorgen machen, wer ihre Freunde sind, ihre Arbeitsmoral und darüber, welche Dinge sie lernen, wenn sie von Zuhause weg sind.
  • Lerne, deine Augen zu schließen, bevor du mit ihnen rollst. Denn ich garantiere dir, 1748 Menschen werden dir sagen ‚Jungs sind einfacher als Mädchen‘. Lächle einfach und beiß dir auf die Zunge.
  • Es ist mir egal, was die Menschen sagen. Jungs haben Emotionen. Und sie können sensibel sein. Ich habe in ein paar Jahre in einer Schule gearbeitet. Ich habe 8 Jungs weinen gesehen. Möchtest du raten, wie viele Mädchen ich weinen gesehen habe? Jap. Null. Jungs haben ein schweres Päckchen zu tragen und manchmal brechen sie zusammen. Es ist in Ordnung, dass sie zeigen, dass sie Gefühle haben.
  • Alles kann in einen Kontakt-Sport umgewandelt werden. Alles.
  • Nichts wird dich darauf vorbereiten, wie sehr es dir wehtut, wenn ihnen etwas wehtut. Wenn ihre Herzen brechen, wird deines auch brechen.
  • Aktiv ist ihr Mittelname. Es gibt keine Ausruh-Zeit. Ihre Energiequelle kann nicht erschöpft werden.
  • Fäkalhumor ist ihr Lieblingshumor. Gewöhn dich daran, von Kacka und Fürzen und allem anderen, was mit der Toilette zu tun hat, zu hören. ‚Kacka‘ war das erste Wort meines vierten Sohnes, logischerweise.
  • Du wirst lernen, dass einige der besten Dinge sind, die du für deine Jungs tun kannst, ihre Freunde zu lieben, für sie zu beten und diese kennenzulernen.
  • Sie werden essen, essen und noch mehr essen. Geh davon aus, dass sie nach der Schule einen Nachmittagssnack wollen, ein Sandwich vor dem Abendbrot, Abendbrot und dann noch eine Schale Müsli vor dem Schlafengehen.
  • Sie werden ihre Klamotten ruinieren. Diese neuen Tennis-Schuhe haben Glück, wenn sie drei Monate halten und die Jeans halten vielleicht eine Woche. Löchrige Jeans und ausgelatschte Schuhe – total ok!
  • Du wirst jeden Tag dafür beten, dass sie lernen, Respekt zu haben. Dass sie Frauen, Männer, Erwachsene, Kinder, Tiere respektieren.
  • Mit deinen Jungs auszugehen, wird eine deiner Lieblingsbeschäftigungen werden.
  • Der Gedanke, sie eines Tages gehen zu lassen, und zuzusehen, dass sie anfangen, eine andere Frau zu lieben, ist schwer fassbar. Aber du wirst merken, dass diese Momente, die Liebe, die du gerade in sie reinfließen lässt, beeinflusst, wer sie sein werden, wenn sie an der Reihe sind.
  • Bevor du diese Jungs hattest, wusstest du nicht, wie viel Liebe dein Herz haben kann. Wie ihr kleines Lächeln dir den Atem rauben kann, dass das „Ich liebe dich“ eines Zehnjährigen sich anfühlen würde, als würde dein Herz explodieren.

Jungs aufzuziehen ist nicht einfach und es wird vielleicht eine Achterbahnfahrt, aber das ist es wert.“

Rebecca

Schon seit rund einer Dekade jongliere ich, mal mehr, mal weniger erfolgreich, das Dasein als Schreiberling und Mama. Diese zwei Pole machen mich aus und haben eines gemeinsam: emotionale Geschichten!

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.