Elektrische Reinigungsbürsten: Sind sie wirklich ihr Geld wert?

Du möchtest porentief reine Haut? Ein glattes Gesicht? Ganz sanft und weich? Deine Wünsche können Wirklichkeit werden – laut den Herstellern von elektrischen Reinigungsbürsten. Elektische Reinigungsbürsten gelten seit Kurzem als die Wunderwaffe in unseren Badezimmern. Der Heilige Gral der Hautpflege. Der heißeste Trend. Kein anderes Beauty-Produkt wurde in den letzten Monaten so sehr gehypt. Aber was ist wirklich dran an den brummenden Bürsten? Werden die Versprechen aus der Werbung wirklich gehalten? Warum muss heute elektrisch gereinigt werden? Und überhaupt. Wir haben Antworten gesucht und gefunden.

Was sind elektrische Reinigungsbürsten?

Ganz einfach: Elektrische Reinigungsbürsten sind kleine, mit Akku, oder Batterie betriebene Beauty-Helferchen, die die Gesichts-Reinigung per Hand ablösen möchten. Sie gelten als wesentlich effektiver, da sie die Haut mit mehr Power reinigen können. Eine Bürste von Clarisonic schafft stolze 300 Bewegungen pro Sekunde und reinigt die Haut sechs Mal besser, als eine manuelle Reinigung.

Wie funktieren elektrische Reinigungsbürsten?

Durch das Abrubbeln der Haut (Schmutz, und abgestorbene Hautschüppchen) können Wirkstoffe aus Pflegeprodukten besser aufgenommen werden. Die Anwendung einer elektrischen Bürste ist simpel: etwas Wasser aufs Gesicht, Waschlotion oder Reinigungsgel auftragen und über das Gesicht bürsten. Alle Bürsten haben einen eingebauten Timer, der die perfekte Reinigungszeit (ca. 1 Minute) vorgibt.

Wie pflege ich eine elektrische Reinigungsbürste?

Nach jeder Anwendung sollte eine elektrische Reinigungsbürste unter fließendem Wasser mit Seife ausgewaschen werden. Nach ca. drei Monaten sollte man dann noch die Bürste, oder falls möglich, den Bürstenkopf auswechseln.

Welche Arten von Bürsten gibt es?

Man unterscheidet zwischen rotierenden und oszillierenden Bürsten. Während die einen, Bürsten über das Gesicht rotieren lassen, schwingen oszillierenden Bürsten übers Gesicht mit Schallfrequenz.

Woher kommt der Trend?

Wie so viele Trends, kommen auch die elektrische Reinigungsbürsten aus den USA. Ungefähr 15% aller amerikanischen Frauen verwenden derzeit regelmäßig eine elektrische Reinigungsbürste. Mal schauen, wie viele Frauen in Deutschland infiziert werden..

Kann jeder Hauttyp eine elektrische Reinigungsbürste verwenden?

Ja, es gibt mittlerweile eine Vielzahl von elektrischen Reinigungsbürsten und für jeden Hauttyp gibt es eine passende Lösung. Bei empfindlicher Haut sollten beispielsweise die Borsten nicht zu hart sein und die Vibration nicht zu stark.

Kann man die Haut mit einer elektrischen Reinigungsbürste schädigen?

Grundsätzlich sollte man elektrische Reinigungsbürsten nur bei gesunder Haut anwenden und nicht mehrmals täglich. Auch wenn die meisten Hersteller dazu raten, sein Gesicht morgens und abends mit einer elektrischen Reinigungsbürste zu waschen, reicht auch eine Anwendung pro Tag vollkommen aus. Man kann Haut nämlich schnell überreizen. Häufige Anwendungsfehler sind übrigens: zu festes Aufdrücken auf die Haut und das Waschen mit zu wenig Wasser.

Wie teuer ist eine elektrische Reinigungsbürste?

Zugegeben, eine elektrische Reinigungsbürste ist nicht ganz billig. Aktuell liegen die gängigen Modell zwischen 50 und 200 Euro.

Welche Modelle gibt es?

„Mia 2“ von Clarisonic

© Clarisonic - Mia 2

Die „Mia 2“ von Clarisonic ist eine der bekanntesten elektrischen Reinigungsbürsten. Es gibt das Modell in zwei Farben (weiß und pink) und der Bürstenkopf ist austauschbar. Die Bürste reinigt, wie oben bereits erwähnt, mit 300 Schwingungen pro Sekunde – ohne Rotation. So wird die Haut zwar intensiv, aber ganz sanft porentief von Unreinheiten und Make-up befreit. In den USA haben Bürsten von Clarisonic bekannte Fans wie Gwyneth Paltrow, oder Operah Winfrey.

Für ca. 160 Euro erhältlich.

„VisaPure Essential“ von Philips

reinigungsbuerste-philips

Das beste aus zwei Welten. Die „VisaPure Essential“ Reinigungsbürste von Philips rotiert und vibriert. Die senkrechte, pulsierende Bewegung hilft Verunreinigungen (Schmutz, abgestorbener Hautschüppchen und Make-up-Rückstände) aufzubrechen. Die rotierende Bewegung entfernt diese Verunreinigungen und hinterlässt die Haut tiefenrein. Natürlich ist auch diese Bürste wasserdicht und kann unter der Dusche verwendet werden. Der Bürstenkopf ist austausch- und damit auch nachkaufbar. Ein neuer Bürstenkopf (verschiedene Modelle, u.a. für ’normale Haut‘, ‚unreine Haut‘, oder ‚empfindliche Haut‘) kostet ca. 18 Euro.

Für ca. 90 Euro erhältlich.

„Sonic System“ von Clinique

sonic-system-brush-clinique

Die Marke Clinique kennen wir als Spezialist für Pflegeprodukte. Aber auch die elektrische Reinigungsbürste namens „Sonic System“ ist erwähnenswert. Sie ist eine Schallreinigungsbürste und hat zwei farbige Borsten. Warum? Weil dadurch hervorgehoben wird, dass auch mit zwei verschiedenen Bürstenhaarstärken gereinigt wird. Weiß für die Wangenpartie und Grün ist für die Reinigung der T-Zone. Auch bei der „Sonic System“ ist wie bei der „Visa Pure Essential“ von Philips der Bürstenkopf etwas geneigt, um eine komplette Reinigung des Gesichts zu ermöglichen. Toll: Die „Sonic System“ Bürste kann man direkt mit passendem Reinigungsschaum und Cremes von Clinique kombinieren.

Für ca. 90 Euro erhältlich.

„Luna Play Plus“ von Foreo

luna-play-foreo

Handlich wie ein Wattepad und trotzdem sehr wirksam. Die elektrische Reinigungsbürste „Luna Play Plus“ von Foreo leitet tausende Pulsationen pro Minute durch sanfte Silikonborsten. Durch die kompakte Größe der Bürste, kann man auch schwer erreichbare Stellen im Gesicht, wie den Nasenbereich, gründlich reinigen. Und keine Angst vor Silikon. Die Bürstchen aus diesem Material sind bis zu 35 Mal hygienischer als Nylonborsten. Silikon ist schnelltrocknend und nicht porös, um die Bakterienbildung zu verhindern. Die Bürste ist nicht wiederaufladbar und kann nach ca. 100 Anwendungen entsorgt werden. Besonders schick: Die Bürste ist in sieben Farben erhältlich.

Für ca. 50 Euro erhältlich.

+++GEWINNSPIEL+++

Du willst dich vom Reinigungsbürsten-Trend jetzt selbst überzeugen und eine Bürste testen? Kein Problem!

Wir verlosen unter allen Mamas das Modell „Luna Play Plus“ von Foreo. In unserer absoluten Lieblingsfarbe rosa (wie oben abgebildet).

Einfach das Teilnahmeformular ausfüllen und mit etwas Glück kommt die „Luna Play Plus“ von Foreo bald zu Dir nach Hause.

+++GEWINNSPIEL+++

* dieses Feld ist für die Teilnahme erforderlich

Teilnahmeschluss ist der 22. Mai 2017.

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren, unter denen der Gewinn einmalig verlost wird. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Nach der Ermittlung des Gewinners wird der Gewinn versendet. Mit deiner Einwilligung der Teilnahmebedingungen werden dein Name, deine Anschrift, deine Telefonnummer und deine E-Mail-Adresse für die Zusendung des Gewinns an dich gegebenfalls durch einen externen Dienstleister verwendet. Sollte es 3x nicht möglich sein, den Gewinn zu übermitteln, geht der Preis an eine andere Person. Automatische Anmeldungen sind ausgeschlossen. Mitarbeiter der Echten Mamas GmbH sind von der Verlosung ausgeschlossen.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel