„Egg Crack Challenge”: Eltern lachen über weinende Kinder

Es gibt mal wieder einen mehr als fragwürdigen TikTok-Trend, die „Egg Crack Challenge”, also übersetzt die „Eier-aufschlagen-Herausforderung”. Leider sind es dieses Mal keine beeinflussbaren Jugendlichen, die einer unvernünftigen Challenge aus dem Netz verfallen, sondern Eltern, die es eigentlich besser wissen müssten.

Wenn ich mir die zahlreichen Videos anschaue, kann ich beim besten Willen nicht erkennen, was daran so lustig sein soll. Die Eltern in den TikToks kriegen sich aber vor Lachen kaum noch ein. Es geht darum, dass den (meistens noch sehr kleinen Kindern im Alter zwischen einem und drei Jahren) vorgegaukelt wird, dass ein Kuchen gebacken wird. Dann holen die Eltern Eier raus und schlagen diese ohne Vorwarnung (!) mit einer schnellen Bewegung an der Stirn der Kinder auf.

Die Kleinen sind meistens völlig geschockt und fangen sofort an zu weinen. Vielen läuft das rohe Ei über das ganze Gesicht. Mir tun sie einfach nur leid, wer möchte schon ohne Vorwarnung ein Ei an die Stirn gedonnert bekommen? Noch schlimmer finde ich, dass die Eltern, meistens Mamas, sich vor Lachen kaum noch einkriegen. Den Kindern wird also zuerst aus dem Nichts ein rohes Ei ins Gesicht gehauen und danach werden sie auch noch ausgelacht. Findet ihr das lustig?

Falls ihr auch gerade eher empört, als belustigt seid, dann gehört ihr gemeinsam mit mir zur Minderheit im Netz, denn dort werden die fragwürdigen Videos gefeiert. Die Mamas und Papas, die ihre Kinder mit den rohen Eiern erschrecken, bekommen Millionen Aufrufe. Der Verdacht liegt nahe, dass es den Eltern genau darum geht. Schließlich lassen sich mit solchen Challenges sehr schnell, sehr viele Klicks generieren.

Mir stellt sich dabei vor allem eine Frage: Warum macht man sowas?

Vielleicht könnt ihr mir diese Frage beantworten und findet die Challenge gar nicht so schlimm? Schreibt mir gerne in die Kommentare, was ihr davon haltet. Ich freue mich auf eure Meinung. Mich erinnert die „Egg Crack Challenge” an den „Ghost Prank”, bei dem Eltern ihren Kindern für ein „lustiges” Video Angst machten.

Lena Krause
Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt. Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz. Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Birger
Birger
3 Monate zuvor

Es ist erschreckend. Wer sieht wie das Vertrauen in die nahestehende Person zerbricht und diese darüber lacht, dann fragt man sich schon wie so etwas wieder „repariert“ werden soll.
Die Kinder reagieren oft wie Erwachsene, während die Mütter aus meiner Sicht erschreckend dumm erscheinen.
Ps. auch einem Partner gegenüber solch ein Verhalten, wie Ei auf die Stirn klatschen, zeugt von mangelndem Respekt, Zuneigung und Achtung.
Witzig ist es nicht!

Andrea
Andrea
3 Monate zuvor

Einfach nur abartig, die Kinder sind erschrocken und weinen und die Supermamas lachen sie aus, nur um Klicks zu bekommen, dies ist für mich unerträglich!

Vica
Vica
6 Monate zuvor

Furchtbar! Die armen Kinder sollten von den Eltern am besten weg.