Erschöpft und wunderschön: Echte Fotos von Frauen nach der Geburt

Eine Geburt ist ein krasses Erlebnis. Sie kann wunderschön sein, leider aber auch traumatisch. Es gibt so viele individuelle Geburtserlebnisse wie es Menschen auf dieser Welt gibt. Aber eines ist wohl trotzdem allen gleich: Sie verlangen uns Mamas alles ab. Mental und körperlich ist eine Entbindung der absolute Ausnahmezustand. Doch am Ende, da halten wir unser kleines Glück endlich im Arm. Unglaublich. Unfassbar.

Wir sind in der absoluten Babyblase – alles andere ist erstmal egal.

Wer das erlebt hat, wundert sich über Fotos, die Mamas im Kreissaal zeigen, die nicht nur „frischgebacken“, sondern scheinbar auch noch frisch frisiert und frisch geschminkt sind… Sonderbar, irgendwie.

Das hat sich auch Bloggerin und sechsfache Mutter January Harshe gedacht und teilt daher auf ihrem Instagram-Profil Take Back Postpartum wunderschöne und vor allem echte Fotos von Frauen nach der Geburt. Es macht so viel Spaß, sie durchzuschauen und bei ganz vielen erinnert man sich wieder daran, wie es bei einem selbst war.

Schaut unbedingt mal rein! Einen kleinen Vorgeschmack gibt es aber schon hier:

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Take Back Postpartum (@takebackpostpartum) am

Diese Mama schreibt zu ihrem Bild: „McDonald’s-Frühstück. Um 20 Uhr gingen die Wehen los, und natürlich darf man nichts essen. Meine Schwägerin sagte: ,Wenn du das Baby bis 6 Uhr morgens bekommst, gehe ich und hole dir Frühstück. Tatsächlich bekam ich meinen kleinen Jungen um 2.40 Uhr morgens, und sie ging sofort los und holte mir Frühstück.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Take Back Postpartum (@takebackpostpartum) am

Dieses Foto zeigt die tiefe Liebe zum Baby und strahlt so viel Frieden aus, oder?

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Take Back Postpartum (@takebackpostpartum) am

„Das vierte Trimester hat begonnen. Wieder einmal bin ich in Ehrfurcht erstarrt, wenn ich meine Tochter anschaue und daran denke, wie sie vor 3 Tagen in meinem Bauch war. Es ist wirklich erstaunlich, wozu unsere Körper in der Lage sind. Nachdem ich die Jungen bekommen hatte, habe ich monatelang keine Fotos von meinem postpartalen Körper gemacht. Diesmal habe ich mir versprochen, dass ich die Fotos machen würde. Obwohl ich mich diesmal so viel selbstbewusster fühle, ist es immer noch schwer, deinen Körper nach der Geburt eines schönen kleinen Menschen zu betrachten und diese leere Hülle zu sehen. Er fühlt sich schwach, wund und erschöpft an. Aber ich mache die Fotos trotzdem, weil ich in ein paar Wochen so dankbar sein werde, dass ich sie gemacht habe.“ Habt ihr Fotos von eurem Körper nach der Geburt gemacht?

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Take Back Postpartum (@takebackpostpartum) am

„2014: Besessen davon, den sozialen Medien zu beweisen, dass ich dünn und fit bin und ein angemessenes Maß an Übung für ultimative „Likability“ habe. 2019: Fröhlich eine Wassermelone im Badeanzug verschlingend, aus dem einfachen Grund, dass es sich gut anfühlt und es völlig in Ordnung ist, dabei fotografiert zu werden.“ Mama zu werden, hilft vielen Frauen dabei, endlich Frieden mit ihrem Körper zu schließen.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Take Back Postpartum (@takebackpostpartum) am

„Warum sich schämen? In dir ist ein Leben gewachsen, das der Menschheit Hoffnung auf Veränderung gibt. Du hast Dinge gefühlt, die ein Mann nie verstehen wird.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Take Back Postpartum (@takebackpostpartum) am

5 Wochen nach der Geburt! Keine Rückbildung hier, Ladys. Nur Schwangerschaftsstreifen, 5-Finger-Diastase und ein Herz voller Liebe.“

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Take Back Postpartum (@takebackpostpartum) am

„Das erste Pinkeln nach der Geburt hat mich denken lassen, dass ich lieber einfach wieder entbinden möchte.“

 

Auf dem Instagram-Profil gibt es noch eine ganze Menge mehr solcher tollen Fotos, schaut unbedingt mal rein!

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer fünfjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.