Dieses Foto ist fake und gerade deshalb so wertvoll

Eine Schwangerschaft eine wahnsinnig aufregende Zeit. Jede werdende Mama wünscht sich ihren Partner nah an ihrer Seite. Und natürlich will auch der zukünftige Vater hautnah erleben, wie Bauch und Baby wachsen.

Die schwangere Veronica Philipps hat diesen Luxus nicht. Ihr Mann Brandon ist Soldat und mit der U.S. Air Force tausende Kilometer von ihr entfernt stationiert.

Er verpasst den größten Teil ihrer Schwangerschaft und wird auch bei der Geburt des Babys nicht dabei sein können.

Das sollte Veronica aber nicht davon abhalten, eine gemeinsame bleibende Erinnerung an ihre Schwangerschaft zu schaffen, wie sie Inside Edition erzählte.

Sie beauftragte die Fotografin Jennifer McMahon, Babybauchbilder von ihr zu machen und ein Foto von ihrem Mann nachträglich mit einzubinden.

Daraus entstand dieses faszinierende Bild:

Ist das nicht der beste Grund, Photoshop zu verwenden?

„Ich machte mehrere Versionen [von dem Foto]… weil ich es für sie unbedingt perfekt hinkriegen wollte. Ich weiß, es ist nicht das beste Foto, aber die Geschichte, die es erzählt, ist sehr emotional.”

Besonders schwierig bei der Bildbearbeitung war es, die Hand des Mannes auf dem Babybauch gut hinzubekommen, doch es gelang.

Die Reaktion von Veronica, als sie das Bild sah?

„Ich musste weinen. Es ist so schwer, [meinen Mann] so weit weg zu wissen.“

Ab jetzt ist er nicht nur in Gedanken bei ihr, sondern auch auf diesem Foto.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel