Gestatten: Die Sensations-Zwillinge aus Köln!

Diese Geschichte, über die der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet, ist wirklich total spannend und etwas ganz Besonderes.

Oxana und Alexander freuten sich gemeinsam mit ihrem achtjährigen Sohn Danil auf die Geburt ihrer Zwillinge. Leider schien diese schneller zu kommen, als allen lieb war: In der 27. Schwangerschaftswoche fuhr das Paar in die Geburtsklinik Köln-Holweide. Die kleine Liana erblickte als Frühchen das Licht der Welt, mit zarten 900 Gramm.

Doch nach ihrer Geburt verschloss sich der Muttermund wieder – Lianas Geschwisterchen wurde tatsächlich erst 97 Tage später geboren, mit einen Geburtsgewicht von 3700 Gramm. 

Die Ärzte sind froh, dass sie – auch mithilfe von Medikamenten – die Schwangerschaft noch so lange aufrecht erhalten konnten.

 

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Trotzdem sind die beiden Zwillinge. Was so absurd klingt, ist eine medizinische Seltenheit, die in dieser Dimension vielleicht sogar einzigartig auf der Welt ist!

Man spricht in solchen Fällen von einer „zweizeitigen Geburt“. Oberarzt Uwe Schellenberger äußerte sich darüber im „Kölner Stadtanzeiger“ und in der Bild-Zeitung: „Die Voraussetzungen waren auch durch die vorhandene zweite Plazenta sehr gut und wir wollten versuchen, das Kind so lange es geht im Mutterleib reifen zu lassen. Für unsere Geburtsklinik ist es auch ein seltener Fall, es war jedoch nicht das erste Mal, dass Zwillinge an unterschiedlichen Tagen in Holweide geboren wurden. Doch der Zeitunterschied von 97 Tagen ist für uns einzigartig und auch weltweit besonders.“

Wir wünschen der Familie alles Gute mit ihren beiden neuen Familien-Mitgliedern, die wahrscheinlich schon bei ihrer Geburt einen Weltrekord aufgestellt haben! Und den Mädels selbst viel Spaß, wenn sie später die doofe Frage gestellt bekommen, die alle Zwillinge beantworten müssen: „Naaa – und wer von euch ist die Ältere, kicher, kicher?“

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.