Die größten Mythen über Ziegenmilch als Babynahrung

Kuhmilch gerät immer häufiger in die Klima-Kritik. Pflanzliche Alternativen liefern mir persönlich jedoch zu wenig Nährstoffe und sind häufig gezuckert (selbst ungesüßte Hafermilch enthält einen Zuckerwürfel pro 100 ml). Ziegenmilch soll eine tolle tierische Alternative sein. Aber schmeckt das dem wählerischen Mini? Ich war zögerlich.

Bei Ziegenmilch hatte ich sofort an eine Bergkulisse mit jodelnder Heidi samt Geißenpeter im Kopf. Ich musste an Milch denken, die säuerlich riecht und Ziegenkäse, der streng schmeckt. Wie soll ich meinem Flaschenkind das bitte schmackhaft machen, wenn es die süßliche Muttermilch oder Pre gewohnt ist? Da hole ich mir das bockige Zicklein doch direkt ins Haus.

Überraschung: Folgemilch auf Ziegenvollmilchbasis ist total mild im Geschmack – und hat mich total überzeugt. Warum, erfährst du hier. Soviel vorab: Hätte ich meine Vorurteile nur eher über alle Berge gejagt und meinem Kleinen gleich Milchfläschchen mit Ziege serviert.

Noch mehr Mythen, die um Ziegenmilch herumgeißen, äh geistern:

Mythos 1: Ziegenmilch als Säuglingsnahrung? Ungeeignet und unnatürlich

Ziegenmilch schmeckt erstaunlich mild, ist natürlichen Ursprungs und besser verträglich als etwa die Milch vom gefleckten Vierbeiner. Denn sie ist frei von Kuhmilch- oder Sojaprotein, gluten- und palmölfrei. Besonders die Proteine, also Eiweiße, der Ziegenmilch werden sogar mit denen der Muttermilch verglichen.

Da ich nicht voll stillen konnte und mir deswegen einen Riesen-Kopf gemacht habe, war es für mich beruhigend zu wissen, dass Ziegenmilch der Muttermilch sehr nahekommt.

Wusstest du das? Das Aminosäuremuster der Ziegenmilch gleicht dem der Muttermilch. Das Casein-Profil von Ziegenmilch (also sein Proteinanteil) ist dem der Muttermilch ähnlicher als Kuhmilch.

Das macht sie leichter verdaulich. Bei dem häufigen, schlafraubenden Bauchweh und Völlegefühl meines kleinen Nimmersatt war es für uns die bekömmlichere Alternative zu Kuhmilch- oder veganen Sojamilchpulvern.

Was mir bei der Wahl der Säuglingsnahrung auf frischer Ziegenvollmilchbasis außerdem wichtig ist: der Tierschutz. Die Folgemilch von Bambinchen stammt von glücklichen Ziegen aus Neuseeland ohne jegliche Gentechnik. Das Familienunternehmen überzeugt schon seit über 25 Jahren mit bewährter Qualität. Zudem ist die Eignung von Bambinchen-Säuglingsnahrung mit Ziegenmilch durch klinische Studien wissenschaftlich belegt.

Frau hält eine Packung Bambinchen Folegmilch 2 in der Hand.

Folgemilch auf Ziegenmilchbasis von Bambinchen ist ganz mild im Geschmack und leicht verdaulich. Foto: Echte Mamas

Mythos 2: Ziegenmilch ist nicht gut bei Neurodermitis

Stimmt nicht. Milchprodukte der Kuh sollten bei Neurodermitis und Hautproblemen oft gemieden werden. Die Inhaltsstoffe der Ziegenmilch hingegen unterstützen den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und werden daher selbst bei Allergien, Neurodermitis oder Schuppenflechte gut vertragen. Übrigens auch bei äußerlicher Anwendung: ein Ziegenmilch-Bad eignet sich zur Pflege gereizter Haut und kann sogar bei Neurodermitis helfen.

Gegen die Reibeisenhaut an den Oberarmen meines Sohnes (die ein Hinweis auf Neurodermitis sein kann) hat die Umstellung auf Ziegenmilch und einmal wöchentlich ein Schuss Ziegenmilch in sein Badewasser eine Besserung bewirkt.

Mythos 3: Ziegenmilch liefert zu wenig Proteine und Kuhmilch viel mehr Kalzium

Bei einem Thema sind die meisten Mütter so stur wie ein Ziegenbock: Wir wollen nur das Beste für das Kind. Vor allem, wenn es um die kostbare Milch geht, die die Muttermilch ersetzen oder ergänzen soll. Starke Knochen, gesunde Zellen und keinen Zucker bis zum zweiten Lebensjahr. Kann Ziegenmilch da mithalten?

Ja! Ziegenmilch hat einen optimalen Proteinwert. Außerdem liefert sie so viel Kalzium wie Kuhmilch. Vitamin A (fördert den Aufbau gesunder Haut, stärkt die Sehkraft und schützt die Zellen) ist in der Milch einer Ziege sogar reichhaltiger vorhanden als in der einer Kuh. Unabhängig von der Fettstufe liefert Ziegenmilch sogar mehr Magnesium, Kalium, Natrium und Vitamin B3 als Kuhmilch. Außerdem enthält Ziegenmilch von Natur aus weniger Milchzucker, dafür aber mehr Fettsäuren, was länger sättigt. Schöner Beigeschmack: Ziegenmilch macht munter und fördert die Konzentration, denn sie enthält Phenylalanin, ein Eiweißbaustein, aus dem im Gehirn Dopamin entsteht.

Ziege auf einer Wiese

Bambinchen wird in Neuseeland täglich aus frischer Ziegenmilch hergestellt. Foto: Bambinchen

Mythos 4: Ziegenmilch eignet sich bei Laktoseintoleranz

Nicht ganz. Ziegenmilch beinhaltet auf natürliche Weise Laktose (Milchzucker), allerdings etwas weniger als in der Kuhmilch. Bei attestierter Laktoseintoleranz kann sie also keine Alternative sein. Ziegenmilch enthält jedoch weniger Allergene und ist reich an Linolsäure, die entzündungshemmend wirkt.

Mythos 5: Nur Kuhmilch eignet sich für Milch-Getreide-Brei

Falsch. Ziegenmilch oder Folgemilchpulver auf Ziegenvollmilchbasis kann genauso gut für die Zubereitung eines Milch-Getreidebreis verwendet werden wie Kuhmilch. Ideal ist die ziegige Alternative übrigens als Abendbrei.

So gelingt der Abendbrei für kleine Ziegenpeter:
Koche vier bis sechs Esslöffel zarte Getreideflocken (Hafer ist besonders bekömmlich) mit 200ml Wasser auf. Vermenge alles, bis es andickt. Zum Schluss kommt noch ein Esslöffel Obstmark nach Wahl dazu. Achte darauf, dass du Obstmark und nicht Obstmus verwendest, da es zuckerfrei ist. Ich nehme dafür gern ein Apfel-Birnen-Mark aus der Drogerie. Beim Abkühlen des Breis gibst du dann noch fünf Messlöffel Bambinchen dazu. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten.

Määähr? Weitere Infos über Bambinchen findest du hier.

Ann-Kathrin Bordolo
Ich lebe zusammen mit meinem Mann, meinen beiden Töchtern und unserer kleinen Katze Lotti vor den Toren Hamburgs. Im Herzen bin ich aber ein absolutes Stadtkind und ich liebe es, gemeinsam mit meiner Familie Hamburg unsicher zu machen. Vor meiner Ausbildung als Medienkauffrau habe ich ein Lehramts-Studium an der Uni Hamburg mit den Fächern Deutsch und Geografie abgeschlossen. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit den Themen Ernährung und Sport.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Martina
Martina
3 Tage zuvor

Kuhmilch ist aus Klimagründen problematisch, deswegen fliegt man die Ziegenmilch aus Neuseeland ein, weil Bambinchen sagt, dass die glücklich sind. Selber haben Sie die Ziegen vermutlich nicht gefragt. Man muss sich über die Politik nicht wundern…