Deswegen trägst du dein Kind immer links ✔

Ist euch schon einmal aufgefallen, dass wir unser Kinder fast immer auf der linken Seite tragen?

Irgendwie passiert es ganz automatisch, dass wir den linken Arm als Tragearm benutzen.

Aber warum ist das so?

Dass die meisten von uns Rechtshänder sind und den rechten Arm frei haben möchten, ist jedenfalls nicht der Grund.

Wirklich nicht.

Der Grund ist viel wissenschaftlicher und steckt ganz tief ins uns drin.

Nämlich in unserem Gehirn. Das haben Forscher nun in einer großangelegten Studie bewiesen.

Sie fanden heraus, dass zwischen 70 und 85 Prozent aller Mütter (egal, ob Links- oder Rechtshänder) ihr Kind bevorzugt auf der linken Seite tragen, weil dadurch die rechte Gehirnhälfte besser angesprochen wird.

Und genau die ist es, die für unsere Konzentration und unsere Emotionen zu ständig ist.

Wir können durch das Tragen auf der linken Seite, die Bindung und die Beziehung zu unserem Kind stärken.

Ebenso wurde bewiesen, dass auch Kinder das Tragen auf der linken Seite bevorzugen.

Sie sind auf dieser Weise näher am Herzen der Mutter. Und ihr rechtes Ohr ist näher am Mund der Mutter, hier spiel die Sprachentwicklung des Kindes eine Rolle. Denn das rechte Ohr/die rechte Hälfte des Körpers, sendet wiederum an die linke Gehirnhälfte und die ist für die Spracheentwicklung zuständig.

Wahnsinn, oder?

Ist es nicht verblüffend, was bei uns quasi ganz „nebenbei“ abläuft und wie unser Körper uns steuert?!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel