Tolle News: Ein heißes Bad verbrennt Kalorien!

Wir wollen dich jetzt nicht davon abhalten, Sport zu treiben, ABER:

Ein heißes Bad tut’s auch. Ok, wenn man ehrlich ist, nur ein bisschen, aber immerhin:

Ein einstündiges Bad bei 40 Grad Wassertemperatur verbrennt 140 Kalorien – so viel wie ein halbstündiger Spaziergang. Juhu!

Danke an die Wissenschaftler von der Loughborough University in England, die sich dieses so wichtigen Themas angenommen haben! Die Studie bringt mehr Licht in das noch relativ unbekannten Forschungsfeld „Passives Schwitzen.“

Aktiv schwitzen heißt: Wild durch die Gegend rennen oder den Stepper malträtieren.
Passiv bedeutet: Schwitzen ohne viel Bewegung, wie zum Beispiel in der Sauna oder eben in der Badewanne.

Untersucht wurde der Effekt an 14 Männern (dabei hätten sich doch übermüdete Mamas viel besser dafür geeignet!). Die Hälfte der Männer saß dabei eine Stunde auf dem Rad, die andere in der Badewanne, um die Körpertemperatur um ein Grad zu erhöhen.

Ok, wir geben es zu: Natürlich haben die Probanden auf dem Sattel viel mehr Kalorien als die in der Badewanne verbrannt.

ABER: Sowohl der Sport als auch das Plätschern hatte die gleichen positiven Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel – hielten ihn also eher konstant und niedrig. Hatten die Probanden vorher gegessen, war der Spitzenwert des Blutzuckers bei den Badenden sogar 10 Prozent niedriger als bei den Sportlern.

Also jetzt immer Baden statt Sport? Natürlich nicht. Aktiv zu sein hat ja noch viele andere positive Effekte wie eine gute Durchblutung und Muskelaufbau.

Und, ihr Schwangeren, bitte aufpassen! Ihr solltet vor allem in den ersten drei Monaten nicht heiß baden. Am besten nie über 37 Grad, weil die höhere Körpertemperatur dem Kind schaden kann.

Alle anderen: ab in die Wanne und genießen! Am besten mit Badezusätzen, die die Haut vor dem Austrocknen schützen.

Hier drei Beispiele:

Bildschirmfoto 2017-03-30 um 14.30.24Bildschirmfoto 2017-03-30 um 14.45.14Bildschirmfoto 2017-03-30 um 14.42.43

Von links nach rechts:

    1. Das „Pflegeölbad Mandelblüten Hautzart“ von Kneipp ist besonders für trockene und sensible Haut gut verträglich, ca. 4 €.
    2. Wenn du Energie brauchst: „Pflegebad Wasserlilie/ Reismilch“ von Dresdner Essenz mit frischem Duft, ca. 3 €
    3. Für Fans von Naturkosmetik: Das „Wildrosen Cremebad“ von Weleda pflegt die Haut und duftet mit echten ätherischen Ölen, ca. 13 €
Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel