Das sind die Top Ten der Jungen- und Mädchen-Namen 2017

Wir können es immer kaum erwarten, Ende eines Jahres von Knud Bielefeld zu hören. Knud wer?

Der Mann ist Namenforscher und beschäftigt sich schon seit Jahren mit den Lieblingsnamen der Deutschen.

Aktuell hat Bielefeld rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 ausgewertet. Darunter fallen nach eigenen Angaben insgesamt 212.942 Geburtsmeldungen aus 633 verschiedenen Quellen in 494 Städten.

Die Zahlen sind aussagekräftig genug, um die Spitzenreiter unter den Mädchen- und Jungen-Namen in Deutschland im Jahr 2017 zu küren.

Und die Gewinner sind: Ben bei den Jungen und Emma bei den Mädchen!
Ben ist schon das siebte Jahr in Folge auf Platz 1. Emma hat sich den Favoriten-Platz nach 2014 zum wiederholten Mal gesichert, nachdem zwischendurch Mia die Spitzenposition eingenommen hat.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Die Top Ten der Mädchen-Namen sind:
1.Emma
2.Hannah/Hanna
3.Mia
4.Sophia/Sofia
5.Emilia
6.Lina
7.Anna
8.Marie
9.Mila
10.Lea/Leah

Die Top Ten der Jungen-Namen sind:
1.Ben
2.Jonas
3.Leon
4.Paul
5.Finn/Fynn
6.Noah
7.Elias
8.Luis/Louis
9.Felix
10.Lucas/Lukas

Damit tragen rund 16 Prozent aller Mädchen und Jungen einen Namen aus den Top 10.

Die Gruppe der Top 10 ist laut Bielefeld im Vergleich zum letzten Jahr unverändert, es habe sich nur eine neue Rangfolge ergeben.

Was waren die Aufsteiger des Jahres 2017?

Laut dem Namenforscher sind das bei den Mädchen die Vornamen Leni, Ella, Juna und Clara. Bei den Jungen schieben sich Theo, Matteo, Henry, Milan und Anton nach vorne.

Doch es gibt auch regionale Unterschiede: 

    1. Im Norden sind Emma, Ida, Finn, Pepe und Fiete stark im Rennen.
    2. Im Süden stehen Sofia/ Sophia Maximilian hoch im Kurs
    3. Im Osten punkten vor allem die Namen Karl/Carl und Oskar sowie Frieda.

Wir sind gespannt, wie es weiter geht…

Echte Mamas

Alle Artikel