Das sind die peinlichsten Sprüche eurer Kinder

Kindermund tut Wahrheit kund? Mag sein… Manchmal hofft man dennoch (oder gerade deshalb?), dass die anderen nicht ganz so genau hinhören, wenn unser Nachwuchs aus dem Nähkästchen plaudert.  Vor kurzem haben wir hier einen Artikel zu dem Thema veröffentlicht, wie es sich anfühlt, wenn Kinder ungehemmt in der KiTa oder Schule über das berichten, was sie so alles erleben und hören.

Viele von euch haben seither lustig-peinliche Aussagen der eigenen Kinder mit uns geteilt. Und die fanden wir so herrlich, dass wir sie hier unbedingt teilen wollten. Immer wieder gut zu wissen: Wir sind nicht allein 😉

Teil 1: Liebe, Sex & Peinlichkeit

„Meine Mama hat jetzt eine Freundin. Die will keine Männer mehr und jetzt hat sie die Janine. Und weißt du, was die im Nachttisch haben? Einen Gummipenis. Die wollen noch ein Kind. Und um ein Kind zu kriegen, braucht man ja einen Penis. Und weil beide keinen haben, haben sie nun einen im Nachttisch liegen, damit ich noch meine Schwester bekomme.“

„Mein Papa hat einen großen Penis.“ (Ob der Papa sich dafür wohl wirklich geschämt hat?)

„Papa, was ist da drin in der Hose?“ (Beim Anblick von Papas Morgenlatte).

„Die Mumu von Papas Freundin sieht ganz anders aus wie die von Mama.“

„Wenn wir abends im Bett sind, duschen Mama und Papa zusammen und machen dabei so lustige Geräusche.“

Teil 2: (Groß-)Mama-Geheimnisse brühwarm aufgetischt

„Ist da schon Milch drin?“ (Während das Kind öffentlich an die Brüste seiner schwangeren Mama fasst).

„Meine Mama trägt eine Windel“ (Weil sie ihre Periode hat).

„Mamaaaa?Warum sind deine Tittis so locker? Meine sind ganz fest.“

„Oma, Mama hat kleinere Brüste als du. Die sind aber auch viel weiter oben.“

„Meine Mama ist Single.“ (Als Ansage an jeden Mann, der den Weg der beiden kreuzt).

„Meine Oma kann so eine große Wurst im Klo machen. Kannst du das auch?“

„Wir brauchen Avocado, Honig und Gurke. Dann machen wir eine Gesichtsmaske. Hat dein Gesicht auch nötig Mama.“

„Mama hat da vorne noch einen Mini-Popo.“

„Meine Mama kann am lautesten von allen pupsen.“

Teil 3: Ruft mal bitte jemand das Jugendamt?

„Ich war mit Tequila im Park.“ (Tequila heißt in Wahrheit der Hund der Familie)

„Mama ist blau.“ (Sie trug eine Jeans.)

„Meine Mama hat mich auf dem Sperrmüll gefunden.“ (Die Mama hatte sich einmal einen kleinen Scherz erlaubt – als Antwort auf die Frage ihres Kindes, wo sie es gefunden habe)

„Mama! Mama! Darf ich mir einen runterholen? Oder holst du mir einen runter? Ich komme nicht dran!“ (Kind wollte Süßigkeiten aus dem Supermarktregal).

„Ich habe von der Mama Syphilis bekommen.“ (Physalis.)

Schreibt doch mal in die Kommentare, was eure kleinen Schätze so für Schoten gebracht haben!

Jana Stieler

Ich lebe mit Mann und Sohn im Süden Hamburgs – am Rande der Harburger „Berge“ (Süddeutsche mal kurz weghören: Der höchste Punkt misst immerhin sagenhafte 155 Meter ü. M.). Wenn ich nicht gerade einen Text verfasse, liebe ich Outdoor-Abenteuer mit meiner Familie, lange Buch-Badewannen-Sessions mit mir allein und abendliches Serien-Binge-Watching.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen