Mein Coronatest ist positiv: Was muss ich jetzt eigentlich tun?

Wie oft wir uns wohl in den vergangenen Monaten selbst ein kleines Stäbchen in die Nase gesteckt haben? Denn ganz egal, ob gegen nun Corona geimpft oder nicht, ob ein Testergebnis verlangt wurde oder wir aus Verantwortungsbewusstsein vor dem Treffen mit der Oma sicher gehen wollten – kaum jemand hat noch keine Schnelltests zu Hause gemacht. Ist ja auch eine gute Sache! Im besten Fall erscheint nach 15 Minuten nur ein Strich in dem kleinen Sichtfenster des Tests – los geht´s! Aber… Was ist denn, wenn der Coronatest positiv ausfällt? Wie verhält man sich dann richtig, was macht man zuerst?

1. Das Wichtigste im Überblick:

  • Der erste Schritt nach einem positiven Schnelltest ist ein PCR-Test, um das Ergebnis zu bestätigen oder zu widerrufen. Dafür gibt es mehrere Anlaufstellen.
  • Nicht jeder bekommt den PCR-Test umsonst, aber wenn der Coronatest positiv ausgefallen ist, stehen die Chancen gut.
  • Die Termine für PCR-Tests sind meist eher rar.
  • Bei einem positiven PCR-Testergebnis geht es in die Quarantäne.

2. Mein Coronatest ist positiv: Was muss ich jetzt tun?

Zeigt der Corona-Schnelltest ein positives Ergebnis, heißt es zuerst einmal, die Ruhe zu bewahren – und Schadensbegrenzung zu betreiben. Das heißt in diesem Fall, zu Hause zu bleiben oder sich möglichst schnell nach Hause zu begeben.

Das Ergebnis des Coronatests muss dann unbedingt durch einen PCR-Test bestätigt werden. Oder eben korrigiert, denn die Antigen-Tests können durchaus auch ein falsch positives Ergebnis anzeigen!

Muss ich andere informieren?

Menschen, die mit im eigenen Haushalt leben, und weitere Kontaktpersonen der letzten zwei Tage sollten umgehend darüber informiert werden, dass der Coronatest positiv ausgefallen ist. Um Zeit zu gewinnen, auch schon nach dem Selbst- und nicht erst nach dem PCR-Test-Ergebnis.

3. Wie komme ich an einen PCR-Test?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, an einen PCR-Test zu gelangen, wenn der Coronatest positiv ist:

  • Man kann man sein Glück bei seinem Haus- (oder wenn es um ein Kind geht, beim Kinder-)Arzt versuchen. Dieser wird bei freien Kapazitäten einen Termin vergeben, bei dem er alle Sicherheitsmaßnahmen einhalten kann. Natürlich kann man auch versuchen, in einer anderen Arztpraxis einen Termin zu ergattern.
  • Eine andere Möglichkeit ist, die Telefonnummer 116117 zu wählen und dort anzugeben, dass der Coronatest positiv ausgefallen ist. Der Kassenärztliche Notdienst kann dann einen PCR-Termin vermitteln oder schickt jemanden vorbei, der den Abstrich nimmt.
  • Auch einige Testzentren bieten PCR-Tests an. Hier sollte man sich aber vergewissern, dass diese auch kostenlos möglich sind.

Apropos:

4. Bekomme ich einen PCR-Test kostenlos, wenn mein Coronatest positiv ist?

Steigen die Corona-Fallzahlen, steigt auch der Bedarf an PCR-Tests. In den Hochphasen der Pandemie haben die entsprechenden Labore oftmals nicht genug Kapazitäten, alle gewünschten Tests auszuwerten. Daher kommt es zu einer Priorisierung der Testwilligen. Wer hier oben steht, bekommt einen kostenlosen PCR-Test.

Aktuell (Stand: 6. Dezember 2022) begünstigen folgende Faktoren einen kostenfreien PCR-Test:

  • Symptome, die auf eine Corona-Infektion hindeuten
  • Ein Coronatest, der positiv ausgefallen ist
  • Kontakt zu einem nachweislich an Corona Erkrankten
  • Der Aufenthalt (in den letzten 14 Tagen) in einer Einrichtung wie einer Schule oder Kita, einer Notunterkunft oder einem Krankenhaus, einer Arztpraxis oder ähnlichen Einrichtungen, wenn dort im Nachhinein eine Infektion festgestellt wurde
  • Der geplante Aufenthalt in einer (Gesundheits-) Einrichtung wie einem Krankenhaus oder einer Reha-Klinik, die einen vorherigen PCR-Test verlangt

5. Und was ist, wenn ich keinen PCR-Test-Termin bekomme, obwohl der Coronatest positiv ist?

Aktuell ist es mancherorts ein wahrer Kraftakt, an einen PCR-Test zu gelangen. Und das ist ein echte zusätzliche, nervliche Belastung: Schließlich will man schnell wissen, woran man ist. Vor allem vor dem Hintergrund, dass eine offizielle Quarantäne erst mit dem offiziellen Testergebnis beginnt!

Leider gibt es keine allgemeingültigen Tipps, wie man schneller an einen Termin gelangt. Sicher ist nur: Hartnäckigkeit zahlt sich aus! Viele Arztpraxen abtelefonieren, tapfer in der Warteschleife bleiben, längere Wege auf sich nehmen – damit steigen die Chancen deutlich, zeitnah an einen PCR-Test zu kommen.

6. Was heißt es, wenn der PCR-Test auch positiv ist?

Da PCR-Tests als der „Gold-Standard“ in der Covid-Diagnose gelten, gilt die Infektion mit ihren positiven Ergebnissen als belegt.

Dieses Video zeigt eindrucksvoll, wie aufwendig die Auswertung im Labor ist:

Das Testlabor übermittelt ein positives Ergebnis an das Gesundheitsamt. Dieses meldet sich dann bei dem Patienten, um die Quarantäne zu verhängen. Das kann telefonisch, per Mail oder per Brief passieren. In Pandemie-Hochzeiten kann auch das ein paar Tage dauern. Glasklar: Auch ohne diese offizielle Anordnung gilt es, sich sofort in Isolation zu begeben.

7. Was bedeutet denn Quarantäne genau?

Laut Bundesgesundheitsministerium ist eine Isolierung eine „behördlich angeordnete Maßnahme für Personen, bei denen eine SARS-CoV-2-Infektion durch einen PCR-Test bestätigt wurde“.

Das bedeutet im Klartext:

  1. man darf sein Zuhause nicht verlassen
  2. man darf keinen Besuch von Menschen empfangen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören

Natürlich darf man dann auch nicht zur Arbeitsstelle fahren. Wie es in diesen Fall mit der Lohnfortzahlung steht, liest du HIER.

Zuhause kann und sollte man dann einiges beachten, wenn man nicht alleine wohnt – und die „Mitbewohner“ negativ getestet sind:

  • so wenig Kontakt wie möglich haben
  • wenn möglich, in einem separaten Raum aufhalten und Küche sowie Bad nur alleine nutzen
  • ist das nicht möglich, auf den Mindestabstand (1,5 Meter) achten und Masken tragen
  • regelmäßig Lüften und häufig berührte Oberflächen desinfizieren

Wichtig: Auch wenn du vollständig geimpft bist und keine Symptome hast, musst du dich in häusliche Isolation begeben.

8. Wie lange dauert die Quarantäne?

Diese Regelung wird immer wieder angepasst.

Aktuell (Stand 19.2.22) gelten diese Fristen:

  • die Dauer der häuslichen Quarantäne ist 10 Tage. Es muss dann kein Antigen-Schnelltest oder PCR-Test durchgeführt werden, um sie zu beenden
  • frühestens am Tag 7 kann ein Antigen-Schnelltest oder PCR-Test durchgeführt werden. Mit einem negativen Testnachweis kann die Quarantäne nach dem 7. Tag beendet werden.
  • die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern sowie von Kindern in Kita oder Hort kann bereits nach 5 Tagen mit einem abschließendem Antigen-Schnelltest oder PCR-Test beendet werden, sofern diese in der Einrichtung regelmäßig getestet werden.

Gut zu wissen: Die Quarantäne-Tage werden ab dem ersten positiven Test gezählt, also dem Schnelltest zu Hause.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x