Babyparty verursacht riesigen Waldbrand

Eigentlich wollten die werdenden Eltern in Kalifornien bei einer Babyparty nur das Geschlecht ihres Babys bekanntgeben. Dann verursachten sie allerdings einen riesigen Waldbrand.

Eltern verwendeten Pyrotechnik

Normalerweise ist eine Babyparty ein Grund zur Freude. Für die werdenden Eltern sowieso, weil sie ihre Vorfreude mit Familie und Freunden teilen können. Und auch die Gäste warten gespannt auf die Verkündung, ob das Baby ein Junge oder Mädchen wird. So war es auch bei dem Paar aus Kalifornien.

Um die Verkündung des Geschlechts noch spektakulärer zu machen, hatten die beiden sich extra mit Pyrotechnik ausgestattet. Leider haben sie dabei nicht bedacht, dass die hohen Temperaturen seit Wochen für eine erhöhte Waldbrandgefahr sorgen.

Funken lösen riesigen Waldbrand aus

Wie die lokale Brandschutzbehörde CAL Fire bei Twitter mitteilte, waren es die Funken des Feuerwerks, die einen riesigen Waldbrand auslösten, der inzwischen als „El Dorado Fire“ bekannt ist. Wenige Stunden später standen in der Nähe von Los Angeles schon 30 Quadratkilometer Wald in Flammen. Nach Medienberichten waren dabei rund 500 Feuerwehrleute im Einsatz.

Feuer wurde durch Fahrlässigkeit ausgelöst

Die werdenden Eltern haben im Überschwang ihrer Gefühle also einen wirklich großen Schaden verursacht. Und das leider auch noch fahrlässig, denn die erhöhte Waldbrandgefahr ist in Kaliforniern schon seit Wochen bekannt. Die hohen Temperaturen von 40 ° C und mehr haben dafür gesorgt, dass Gräser, Sträucher und Bäume so ausgetrocknet sind, dass schon der kleinste Funken zu einem riesigen Feuer führen kann.

Feuerwehr kämpft seit Wochen gegen die Flammen

Seit Anfang August ein Gewitter mehrere Bäume in Brand gesetzt haben, kämpft die Feuerwehr in Kalifornien immer wieder gegen große Brände. Insgesamt gab es insgesamt mehr als 900 Feuer, die bisher schon rund 6.000 Quadratmeter Land verbrannt, 3.300 Gebäude zerstört und acht Menschen das Leben gekostet haben. Viele wurden außerdem evakuiert und mussten ihre Häuser verlassen.

Bei allem Verständnis für die riesige Vorfreude auf das Baby – in diesem Fall hätten die werdenden Eltern wohl besser auf das Feuerwerk verzichtet.

Wie sieht’s bei euch aus: Hattet ihr auch eine Babyparty oder habt eine geplant? Oder wurdet ihr vielleicht von Freundinnen überrascht? Erzählt doch mal!

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.