Baby trotz Verhütung! Dieses Foto geht um die Welt!

Immer wieder berichten Frauen, dass sie trotz Verhütung schwanger geworden sind. Dabei sind die Chancen für eine Schwangerschaft bei korrekter Anwendung und Einnahme eines Verhütungsmittels extrem gering, wenn man sich den „Pearl-Index“ für Pille und Co. ansieht.

Der „Pearl-Index“ sagt uns, wie zuverlässig eine Verhütungsmethode ist. Berechnet wird die Anzahl der Schwangerschaften pro 100 Frauen, die ein Jahr lang die jeweilige Verhütungsmethode angewendet haben.

Pearl-Index der einzelnen Verhütungsmethoden:

  • Hormonspirale: 0,16
  • Pille: 0,1 – 0,9
  • Depotspritze: 0,3 – 0,88
  • Mini-Pille: 0,5 – 3
  • Vaginalring: 0,4 – 0,65
  • Verhütungspflaster: 0,72 – 0,9
  • Kupferspirale: 0,3 – 0,8

Ein Verhütungsmittel wie beispielsweise die Spirale gilt als sehr sicher. Die Chancen einer Schwangerschaft liegen bei unter 1%.

Aber auch die Spirale kann eben nicht zu 100% vor einer Schwangerschaft schützen.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


Das hat uns zuletzt die Geschichte der frischgebackenen Mutter Lucy Hellein aus Alabama gezeigt.

Sie postete auf Instagram ein Bild ihres Sohnes Dexter Tyler, der am 27. April das Licht der Welt erblickte. Das Besondere: das Foto zeigt den Neugeborenen kurz nach der Geburt – mit der Spirale seiner Mutter in der Hand.

My baby boy! Dexter Tyler 27 April 2017 @ 0840 9lbs 1oz 21.5in Mirena found behind my placenta ❤ #littlejedi #mirenababy #mirenafail #blessing #theforceisstrongwiththisone

Ein Beitrag geteilt von Lucy Hellein (@curlykittycrochet) am

Natürlich wurde das Foto inszeniert. Eine Krankenschwester hatte dem Baby die Spirale nach der Geburt in die Hand gegeben.

Aber es zeigt wieder einmal, dass es trotz Verhütung zu einer „kleinen“ Überraschung kommen kann.

Bei Lucy Hellein war die Spirale falsch eingesetzt, bzw. ist nach einiger Zeit in ihrem Unterleib verrutscht. „Mit Spirale schwanger zu werden, ist fast wie im Lotto zu gewinnen“, so die mittlerweile dreifache Mutter.

In Zukunft muss sich die Amerikanerin übrigens keine Gedanken mehr um Verhütung machen. Sie hat sich nach Dexters Geburt die Eileiter entfernen lassen. Sicher ist sicher.

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern. Ich liebe den Hafen, fotografiere gern, gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Social Media und Texte ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel