Aktueller Windeltest: Das sind die Gewinner und Verlierer

Unglaubliche 4500 Windeln braucht ein Kind, bis es trocken ist. Mindestens. Bei manchen sind es mehr als 6000. Hui, was für ein Berg! Aber wenn man sich das tägliche Wickeln vor Augen hält, und das über ein paar Jahre, wirken solche Zahlen gar nicht mehr so unrealistisch, oder? Wer nicht mit Stoff wickelt oder es gleich ganz windelfrei probiert (in anderen Kulturen gar nicht unüblich und auch hierzulande immer beliebter), der kauft Wegwerfwindeln. Und das tun immer noch die meisten von uns.

Diese Einmalwindeln hat das Magazin Öko-Test sich nun einmal genauer angesehen. Die Tester haben dabei die Windeln nicht nur im Labor auf Schadstoffe, Sauggeschwindigkeit etc. getestet, sondern sie auch direkt von Familien im Alltag ausprobieren lassen. Wichtig war dabei, wie gut sich die Windeln an- und ausziehen ließen, ob die Verschlüsse ordentlich hielten und ob auch beim Krabbeln oder im Sitzen alles trocken blieb.

Die Gewinner, die alle mit „sehr gut“ (Note 1) oder mit „gut“ (Note 2) abschnitten:

Pampers Baby-Dry

Testsieger: Diese Pampers-Windeln erhielten als einzige das Testurteil „sehr gut“. Einziges Manko: Auf dem Innenvlies befinden sich umstrittene Paraffine und Erdölprodukte.

Foto: Pampers

 

 

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

 

 

 

 

Beauty Baby Premium Dry

Die Windeln der Eigenmarke der Drogerie Müller bekamen ein „sehr gut“ bei den Inhaltsstoffen und liefen im Labortest auch kaum aus. Von den testenden Eltern bekamen sie aber nur ein „befriedigend“ für den Tragekomfort.

Foto: Beauty Baby

 

 

 

 

 

 

 

Gut & Günstig Premium 

Auch hier ein „sehr gut“ für die Inhaltsstoffe. Im Labortest allerdings liefen die Windeln von Edeka etwas aus und bekamen auch von den Eltern nur je ein „befriedigend“ für Tragekomfort und Weichheit/Hautfreundlichkeit.

Foto: Gut & Günstig

 

 

 

 

 

 

 

Lillydoo 

Im Labor kamen die Windeln des Öko-Anbieters auf ein „befriedigend“, weil sie etwas ausliefen und nicht optimal waren in der Aufsauggeschwindigkeit. Die Eltern fanden Lillydoo jedoch „gut“.

Foto: Lillydoo

 

 

 

 

 

 

 

Rewe „Beste Wahl Baby Comfort Windeln“

Die Rewe-Windeln waren nicht frei von bedenklichen bzw. umstrittenen Inhaltsstoffen und liefen im Labortest deutlich aus. Insgesamt aber trotzdem noch „gut“.

Foto: Rewe

 

 

 

 

 

 

 

Toujours 

Die Eigenmarke von Lidl bekam ebenfalls noch die Testnote „gut“, jedoch fanden sich hier ebenfalls bedenkliche oder umstrittene Inhaltsstoffe. Auch die Hautfreundlichkeit und Weichheit wurde von den Eltern nur mit „befriedigend“ bewertet.

Foto: Toujours

 

 

 

 

 

 

 

Wunderbärchen 

Für die Windeln von Real gab es von den Eltern nur ein „befriedigend“  – sowohl für den Tragekomfort als auch die Handhabung. Beim Labortest schnitten sie aber mit „sehr gut“ ab.

Foto: Wunderbärchen

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Windeln erreichten nur ein „befriedigend“ (Note 3) oder „ausreichend“ (Note 4):

Babydream 

Leider liefen die Babydream Windeln von Rossmann im Labortest deutlich aus, deshalb hier nur ein „ausreichend“. Die Eltern vergaben aber für die Weichheit und die Hautfreundlichkeit ein „sehr gut“. Insgesamt ein „befriedigend“.

Foto: Babydream

 

 

 

 

 

 

 

Mamia 

Die Eigenmarke von Aldi Süd enthält keine bedenklichen oder umstrittenen Inhaltsstoffe, aber sie lief im Labortest etwas aus. Von den Eltern gab es ein „gut“, manche berichteten jedoch von Druckstellen.  Insgesamt „befriedigend“.

Foto: mamia

 

 

 

 

 

 

 

Moltex Nature Ökowindeln

Die Öko-Windeln liefen im Labortest etwas aus und konnten den Babypo gerade noch „ausreichend“ vor Rücknässung schützen. Die Eltern gaben für Handhabung und Feuchtigkeitsrückhalt jedoch jeweils ein „gut“. Insgesamt ist das Ergebnis „befriedigend“.

Foto: Moltex

 

 

 

 

 

 

 

Naty by Nature Babycare 

Die teuersten Öko-Produkte im Test bekamen leider nur ein „befriedigend“. Sie liefen im Labor deutlich aus, und die Eltern vergaben für die Weichheit und Hautfreundlichkeit nur ein „ausreichend“.

Foto: Naty by Nature

 

 

 

 

 

 

Vibelle

Nur „ausreichend“ schnell saugten die Vibelle Windeln von Aldi Nord die Flüssigkeit im Labortest auf. Die Eltern fanden die Weichheit und Hautfreundlichkeit allerdings „sehr gut“. Das ergibt zusammen ein „befriedigend“.

Foto: Vibelle

 

 

 

 

 

 

 

Babylove aktiv plus Premium

Schlusslicht im Test mit der Gesamtnote „ausreichend“. Die Aufsauggeschwindigkeit der dm-Variante war im Labor nur „mangelhaft“. Die Eltern vergaben durchgehend ein „gut“.

Foto: Babylove

 

 

 

 

 

 

 

Julia Jung

Alle Artikel