9-Jähriger nimmt sich das Leben – er wurde wegen seiner Homosexualität gemobbt, sagt die Mutter

Ein Beitrag geteilt von Black Youth Project (@blackyouthproject) am

Das Drama ereignete sich am Donnerstag Abend in Denver, schreibt die NYT. Die Mama holte den 9-jährigen Jamel Myles von der Schule ab, danach ging die Familie essen. Nachdem sie zu Hause angekommen waren, schickte die Mutter ihre drei Kinder in ihre Zimmer zum Aufräumen. Jamel lies die Tür zu seinem Zimmer angelehnt, wo ihn die Mutter später fand – er hatte sich erhängt. Sie versuchte noch, ihn wieder zu beleben, aber ihr kleiner Sohn war schon tot.

In den Sommerferien hatte der kleine Junge sich seiner Mutter anvertraut: “Er sah so ängstlich aus, als er es mir sagte“, erzählte die Mama Leia Pierce der Newsweek. „Er sagte: ‚Mama, ich bin schwul.‘ Ich dachte, er scherzt, und habe mich zum ihm umgedreht, weil wir im Auto waren, aber er saß da in seinem Sitz, ganz zusammengekringelt, und so verängstigt. Ich versicherte ihm: Ich liebe dich noch immer.“

Nur vier Tage, nach dem er sich vor seiner Klasse geoutet hat, hat der kleine Jamel das Mobbing seiner Mitschüler nicht mehr ausgehalten. Seiner Schwester erzählte er, dass die anderen Kinder zu ihm gesagt hätten, er solle sich umbringen.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

„Wir brauchen mehr Liebe, mehr Verständnis, mehr Akzeptanz“, so die verzweifelte Mama zur NYT. „Mein Herz ist gebrochen. Ich will mein Kind zurück.“

Leia Pierce hat das Gefühl, die Joe Shoemaker-Schule in Denver hat nicht genug getan, um das Mobbing, das bereits im letzten Schuljahr begonnen hatte, zu stoppen und ihr Kind zu schützen. Die Schule hat nun ein Krisenteam gebildet für die Mitschüler von Jamel, und will den Fall genau untersuchen, sagte sie in einem Statement.

Vielleicht sollte man auch untersuchen, woher Neunjährige so einen Hass auf Homosexuelle haben können, dass sie sie verfolgen und mobben. RIP kleiner Jamel.

Du fühlst dich auch niedergeschlagen und traurig, deine Gedanken kreisen um Selbstmord? Hilfe gibt es bei der Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und immer unter dieser Nummer erreichbar: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222. Auch per Chat.

Echte Mamas

Alle Artikel