Was für ein Rätsel! Diese Mama hatte gerade eine Fehlgeburt, ihr Mann war sterilisiert – da bringt sie ein Kind zur Welt

Leanne Allen, 37, entdeckte ihre Schwangerschaft erst im achten Monat. Sie war eigentlich zu einem Scan ihrer Nieren beim Arzt – und gebar ihr Kind nur wenige Stunden später.

Wie kann so etwas passieren?

Dazu muss man die Vorgeschichte der Schottin kennen.

Sie hatte vor einigen Monaten eine Fehlgeburt und ihr Mann hatte sich darauf hin sterilisieren lassen. Die Familienplanung war für die beiden abgeschlossen. Die zweifache Mama kam deshalb zu keinem Zeitpunkt auf die Idee, ihre körperlichen Probleme einer Schwangerschaft zuzuschreiben.

Sie fühlte sich müde, hatte hohen Blutdruck, Nierenprobleme und geschwollene Beine – und dachte, sie wäre krank. Die Ärzte ordneten deshalb eine Untersuchung im Kernspintomographen an.

Plötzlich habe die behandelnde Ärztin gesagt, „sie habe etwas gefunden, worüber sie reden müsse,“ so die ahnungslose Mama.

„Ich habe sofort Panik bekommen, weil ich dachte, sie haben einen Tumor gefunden,“ so Allen.

„Als sie mir sagte, dass ich schwanger bin, bin ich beinahe vom Bett gefallen. Und als sie hinzufügte, dass ich bereits in der 31. Woche bin, bin ich in Schockstarre verfallen.“

Um die neue Situation anzunehmen, blieb keine Zeit. Die Ärzte ordneten sofort  einen Notkaiserschnitt an. Sie befürchteten nämlich, das der Fötus von Präeklampsie bedroht sei – einer Schwangerschaftsvergiftung.

So kam es, dass Allen Stunden nach ihrer Einweisung ins Krankenhaus ein Baby bekam. Ihre Tochter Harley. 


Das Geburtsfoto der kleinen Harley

Das die Kleine eine Frühgeburt war, musste sie noch ein paar Tage auf der Intensivstation betreut werden, bevor die Mutter sie in die Arme schließen konnte.

Papa Kevins Reaktion: „Wir sind in 30 Stunden von einem Nierenscan zu einer Schwangerschaft zu einem Baby gekommen. Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich noch mal Vater geworden bin“.

Auch die Ärzte hatten erst keine Erklärung. Wie konnte es sein, dass eine Frau vor ein paar Monaten eine Fehlgeburt hatte, ihr Mann unfruchtbar ist – und sie trotzdem unerkannt schwanger?

Des Rätsels Lösung:

Als Allen im Januar ihre Fehlgeburt hatte, war sie wohl unerkannt mit Zwillingen schwanger. Während das eine Kind starb, hat das andere überlebt – und sich Monate später ans Tageslicht gekämpft.

Was für eine Geschichte!

Übrigens: Die älteren Kinder Jayme, 14, und Mitchell, 12, sahen ihre Mutter erst wieder, als die kleine Harley schon auf der Welt war. Die Mama konnte ihnen nicht mal die Schwangerschaftsnews überbringen, so schnell ging alles. Allen war nämlich vor der Untersuchung bzw. der überraschenden Geburt ein paar Tage auf einem Junggesellinnenabschied – und ging nach der Ankunft am Flughafen direkt ins Krankenhaus.

Und kam mit ihrem dritten Kind wieder heraus.


Die kleine Harley steht allen Familienmitgliedern gut.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel