57-Jährige wird nach dem plötzlichen Tod ihrer Tochter wieder Mama

2016 müssen Barbara Higgins und ihr Partner Kenny Banzhoff einen furchtbaren Verlust ertragen: Ihre Tochter Molly stirbt plötzlich und unerwartet an einem Hirntumor. Doch fünf Jahre nach dem Tod ihrer geliebten Tochter kann das Paar wieder tiefes Glück empfinden: Sie werden trotz ihres hohen Alters noch einmal Eltern.

Für die 57-jährige Barbara spielt ihr Alter keine Rolle, sie wünscht sich, noch einmal das Wunder erleben zu dürfen, ein Kind auf die Welt zu bringen und wieder Mama zu sein. Und allen Prognosen zum Trotz bringt die Lehrerin aus News Hampshire tatsächlich einen gesunden kleinen Jungen zur Welt. Dafür hatten sie und ihr Partner Kenny sich einer künstlichen Befruchtung unterzogen.

Der 65-Jährige ist wahnsinnig stolz auf seine Barbara: „Sie war die ganze Zeit über eine großartige Kämpferin!” Denn nach dem Tod ihrer 13-jährigen Tochter musste das Paar eine schwere Zeit durchmachen. Sie können nicht aufhören, daran zu denken, dass sie gerne noch eimal Eltern sein wollen. Barbara erzählt NBC Boston: „Ich hatte viele Träume davon, noch ein Baby zu bekommen und fand das anfangs selbst ziemlich verrückt.”

Kinderwunsch lässt sich nicht mehr verdrängen

Trotzdem kann die Lehrerin den Kinderwunsch nicht mehr abschütteln.
0
Wie alt warst du, als du dein Baby bekommen hast?x

Irgendwann ist der Gedanke so tief in ihrem Kopf verankert, dass sie und ihr Partner sich entschließen, eine Kinderwunschklinik aufzusuchen. Auch wenn es nicht einfach ist, eine zu finden, die das Paar trotz seines hohen Alters behandelt.

Barbara macht Kraftsport und Crossfit, um ihren Körper auf die Schwangerschaft und die Geburt vorzubereiten – und auch, um möglichst lange fit zu sein und ihren kleinen Sohn aufwachsen zu sehen. Trotzdem stellt sie klar, dass ihr Alter für sie nie ein Argument gegen eine erneute Schwangerschaft war: „Niemand weiß, wie lange er lebt. Es gibt keine Garantie dafür, dass du dein Kind aufwachsen sieht, egal, wann du es bekommst.”

Sie und ihr Partner Kenny würden einfach jeden Tag mit Baby Jack genießen, schließlich könne niemand sagen, was in 10 Jahren sei. „Aber warum sollten wir Jack deswegen nicht das Leben nicht schenken?

Wir wünschen der Familie alles Gute!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x