2-Jährige mit amputiertem Arm bekommt Kätzchen mit dem gleichen „Aua”

Schon als sie ein Baby war, musste der zweijährigen Scarlett wegen einer aggressiven Krebsform ein Arm amputiert werden. Als ihre Eltern Simone und Matt Tipton von einem Kätzchen hörten, dem ebenfalls Gliedmaßen fehlen, entscheiden sie sich sofort, es bei sich aufzunehmen.

„On the day we met Doc for the first time, Scarlette noticed the staples and drain tube in her side and touched her…

Gepostet von TODAY Parents am Mittwoch, 6. Januar 2016

„Wahrscheinlich saß das Kätzchen auf einem Autoreifen und kam nicht rechtzeitig raus, als das Auto gestartet wurde”, erzählt Mama Simone. Als sie zum ersten Mal von dem kleinen Kätzchen hört, berührt seine Geschichte sie zutiefst und sie fühlt sich an ihre kleine Tochter Scarlett erinnert, wie sie Today Parents erzählt.

Scarletts Arm wird amputiert, als das Mädchen 10 Monate alt ist

Die kleine Scarlett wurde mit einem auffällig großen linken Arm geboren. Nach einigen Eingriffen, Chemotherapien und Tests war klar, dass Scarlett unter einer aggressiven Krebsform leidet. Die Ärzte empfahlen den Eltern deswegen, den Arm amputieren zu lassen. Damals war Scarlett erst 10 Monate alt. Inzwischen gilt sie als krebsfrei, muss aber noch einige anstrengende Hautexpansionsbehandlungen über sich ergehen lassen.

Mama Simone erinnert sich, dass sie schon länger darüber nachgedacht hatte, ein Haustier zu adoptieren, das amputierte Gliedmaßen hat. Als sie und ihr Mann dann das kleine Kätzchen in den lokalen Nachrichten sahen, kam es ihnen wie Schicksal vor. Sie riefen sofort beim zuständigen Tierheim an, in dem das drei Monate alte Kätzchen untergekommen war. Obwohl die kleine Katze, die inzwischen „Doc“ heißt, noch nicht vermittelbar war wegen ihrer Verletzung, fuhr die Familie sofort los, um sie zu besuchen.

„Sie hat das gleiche Aua wie du.”

„Als sie sich zum ersten Mal sahen, bemerkte Scarlett sofort die Narben und die Wunddränage. Sie berührte sie vorsichtig und frage mich: ‚Aua?‘ und ich sagte ihr: Ja genau, sie hat das gleiche Aua wie du.” Danach habe die kleine Scarlett ihre Hand auf ihre amputierte Seite gelegt und nur genickt. „Trotz ihres jungen Alters versteht sie, dass sie eine besondere Verbindung zu dieser Katze hat”, erklärt Simone.

Inzwischen konnte die Familie die kleine Katze adoptieren und sie ist zum Mittelpunkt ihres Alltags geworden. Mit den Kindern zu spielen und herumzutollen, ist nun eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. „Doc ist genauso abenteuerlustig wie Scarlett und jeden Tag aufs Neue bestätigt sich, dass sie sehr gut zusammenpassen“, berichtet Mama Simone über das Leben mit ihrem neuen Haustier.

Doc soll Scarlett zeigen, dass sie nicht alleine ist

„Wir wollten einfach einen Freund für unsere Tochter, der ihr zeigt, dass sie mit ihrer Amputation nicht alleine ist und ihr vormacht, wie man trotzdem immer stärker wird und lernt, damit umzugehen.“ Mit ihrer tierischen Adoption hat die Familie dem kleinen Kätzchen also ein liebevolles neues Zuhause gegeben und ihrer Tochter gleichzeitig einen Freund an die Seite gestellt, mit dem sie sich identifizieren kann.

Wir wünschen der kleinen Scarlett und ihrer Katze Doc alles Liebe für die Zukunft!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x