Wer hat etwas gesehen? Zehnjährige auf Schulweg verschwunden

UPDATE

Die vermisste Chayen Migge ist inzwischen wieder aufgetaucht. „Das Mädchen wurde wohlbehalten in Niedersachsen aufgefunden“, erklärte eine Polizeisprecherin am Mittwochmittag gegenüber BILD.

Aktuell ist noch unklar, wo sich das Mädchen in der Zeit seines Verschwindens aufgehalten hat. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen schließt die Polizei ein Verbrechen aber aus.


Die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern bittet die Bevölkerung dringend um ihre Mithilfe!

Seit Dienstag (7. September 2021) nachmittag ist Chayen Migge aus Boldebuck bei Güstrow spurlos verschwunden.

Die Zehnjährige hatte gemeinsam mit einer Freundin gegen 14.15 Uhr die regionale Schule „Richard-Wossidlo“ an der Trotschestraße in Güstrow verlassen.

„Von dort aus nimmt sie normalerweise den Schulbus in Richtung Boldebuck.“ schreibt die Polizei.

Was an diesem Nachmittag passierte, ob Chayen in den Bus stieg oder schon auf dem Weg zur Haltestelle verschwand, weiß keiner.

Sicher ist nur: Sie kam nie zu Hause an.

So sah Chayen zum Zeitpunkt ihres Verschwindens aus:

• 1,50 Meter groß

• schlank

• blonde Haare, zum Zopf gebunden

• schwarze Jeans

• Pulli, vorne weiß, hinten schwarz

• rosa Jacke

• weiße Schuhe

• auffällig bunt karierter Schulranzen

Wer hat Chayen gesehen, weiß, wo sie sich aufhält oder hat sonst irgendwelche für den Fall relevanten Informationen?

Der melde sich bitte unter der Telefonnummer 03843 / 2660 (Polizeihauptrevier Güstrow), dem Polizeinotruf 110 oder bei jeder beliebigen Polizeidienststelle.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x