Weihnachtsbaum kindersicher dekorieren: Alle Tipps!

Bei uns wird der Weihnachtsbaum immer erst am 24. Dezember morgens dekoriert, und spätestens dann bin ich bereit für Weihnachten. Sobald kleine Kinder im Haus sind, sollte man sich Gedanken machen: Wie kann ich den Weihnachtsbaum kindersicher dekorieren? Wir haben die besten Tipps für euch zusammengefasst.

1. Weihnachtsbaum kindersicher dekorieren geht mit unzerbrechlichem Schmuck

Es gibt so viele schöne Möglichkeiten, den Weihnachtsbaum zu dekorieren. So viele, dass man irgendwann doch schon eine ganze Sammlung mit bunten Kugeln, jeder Menge Lichterketten und Glitzersternen angehäuft hat, oder? So geht es mir zumindest. Doch kommen Kinder in die Familie, wendet sich das Blatt und es muss neu, kindersicher, ausgestattet werden. Klar, Lichterketten statt echte Kerzen, das ist logisch. Aber wie sieht es mit den Kugeln aus? Denn mal im Ernst – wenn so eine Glas-Baumkugel auf den Boden fällt, zerspringt sie nicht nur gefühlt in 100 kleine Teile. Manchmal klingelt der Staubsauger auch noch drei Saugdurchgänge später…

Das geht natürlich nicht, wenn die kleinen Mäuse über den Boden robben. Aber keine Sorge! Besser fährt man mit Kugeln aus Kunststoff oder Strohsternen.

Aber auch darüber hinaus gibt es so viele tolle Ideen, den Weihnachtsbaum kindersicher zu schmücken, ob mit Holz, Filz, Stoff, Papier…

2. Diesen unzerbrechlichem Schmuck gibt es:

Bei unzerbrechlichem Schmuck hat man die Wahl zwischen gekauftem und selbst gemachtem. Wir haben einmal unsere Highlights für euch als Tipps zusammengefasst.

1. Gekaufter Baumschmuck aus Holz

Am besten gefallen uns natürlich die selbst bemalten Holzanhänger, die ihr auch ganz einfach mit euren Mäusen nachmachen könnt. Einfach unbemalte Holzanhänger kaufen und dann nach Geschmack farblich gestalten.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


Weihnachtsbaum kindersicher: Anhänger aus Holz für den Tannenbaum

Ob fertig gekauft oder selbst bemalt – Anhänger aus Holz sehen niedlich aus und passen gut an den Weihnachtsbaum. Foto: via Unsplash

Es gibt aber natürlich auch andere Möglichkeiten aus Holz, wie beispielsweise schön geschnitzte Aufhänger. Die kaufe ich allerdings lieber, da sie meist sehr detailliert sind und ich dann doch befürchte, dass dafür mein Basteltalent nicht ganz reicht. 😉

Weihnachtsbaum kindersicher: Aufhänger aus Holz an Tannenbaum

Macht gleich was her – ein aufwendig geschnitzter Aufhänger für den Weihnachtsbaum. Foto: via Unsplash

2. Selbstgebastelter Baumschmuck:

Aber auch mit Stoff und Filz lässt sich einiges basteln. Hier braucht ihr nur eure eigene Kreativität und dann könnt ihr alles umsetzen. Wer jetzt sagt: „Kreativ? Bin ich nicht!“, dem zeigen wir gleich zwei tolle Ideen, für deren Umsetzung es wirklich keinerlei Ausreden gibt!

1. Hirsch aus Filz

Der Hirsch wird nur ausgeschnitten, dann ist er schon so gut wie fertig. Auf Pinterest könnt ihr jede Menge Vorlagen finden, wie zum Beispiel diese hier von Sister Outlaws.

Wenn ihr euch dann für einen schönen Filz entschieden habt, die ausgedruckte Vorlage drauflegen und am besten mit einer Stecknadel fixieren. Dann entweder mit einem sichtbaren Stift, meistens klappt es mit einem Kugelschreiber, drumherum zeichnen oder den Hirsch direkt mit befestigter Vorlage ausschneiden. Probiert einfach aus, was euch leichter fällt.

Danach könnt ihr den Hirsch noch beliebig gestalten, hier hat er ein Geschenkband um den Hals und ein kleines gesticktes Herz auf dem Rumpf. Mit einer Nadel dann noch einen Faden als Aufhänger durchziehen und schon seid ihr fertig.

Weihnachtsbaum kindersicher: Elch-Anhänger aus Filz

So süß und so einfach – der Elch ist schnell gemacht. Foto: via Unsplash

2. Weihnachtsmann aus Filz

Auch der Weihnachtsmann geht einfach und macht direkt was her.

Dafür braucht ihr Folgendes:

  • weißer Filzstoff
  • roter Filzstoff
  • eine beliebige Farbe, die ihr als Hautfarbe nehmen wollt, ebenfalls aus Filz
  • Kulleraugen oder Perlen
  • Schere
  • Kleber
  • Nadel + Faden

Schritt für Schritt zum Weihnachtsmann:

  • Als Erstes die Formen als Vorlage aufs Papier zeichnen, so könnt ihr auch die Proportionen aufeinander abstimmen und festlegen, wie groß ihr den Weihnachtsmann haben wollt.
  • Folgende Formen werden benötigt: ein großer Kreis, ein mittlerer Kreis und zwei kleine Kreise, ein ovales Ei, ein schmales Rechteck und ein Dreieck für die Mütze.
  • Dann die Formen ausschneiden.
  • Mit Stecknadeln den großen Kreis, einen kleinen Kreis, das Rechteck und das Ei auf dem weißen Filz feststecken und ausschneiden. Das Ei halbieren.
  • Das Gleiche beim roten Filz wiederholen, nur mit einem kleinen Kreis und dem Dreieck.
  • Zu guter Letzt noch bei der Farbe eurer Wahl mit dem mittleren Kreis wiederholen.
  • Alle Teile wie auf dem Foto zusammenkleben.
  • Am Schluss noch die Augen aufkleben und mit einer Nadel einen Faden durch die Mütze ziehen, so könnt ihr euren neuen Baumschmuck dann auch direkt aufhängen.
Weihnachtsmann-Anhänger aus Filz

Ein Weihnachtsmann gehört an jeden Baum oder? Foto: via Unsplash

3. Deko aus andere Stoffen

Ob mit Motiv-Druck oder ohne, auch aus allen anderen schönen, festeren Stoffen könnt ihr super Baumanhänger machen. Einfach in die gewünschte Form schneiden, so lassen oder – besser! – die Kanten umnähen. Ein hübsches Band als Anhänger annähen – et voilà! Fertig sind herrliche bunte, leichte Baumanhänger.

4. Sterne aus Papier

Wirklich blitzschnell hergestellt und auch schon für die Kleinsten gut mit umsetzbar sind Stern-Anhänger aus Papier. Entweder aus hübschem Glanzpapier ausschneiden (wenn man zwei Blätter des Papiers aufeinander klebt, wirds etwas fester). Oder die Kinder auf weißem oder farbigem Papier Sterne malen lassen und diese dann ausschneiden. Vooorsichtig ein Löchlein in eine Spitze pieksen, dünnes Garn durchfädeln und zu einer Aufhänger-Öse verknoten.

3. Weitere Tipps, wie ihr den Weihnachtsbaum kindersicher machen könnt

Wessen Baby noch ganz klein ist, der kann sich auch überlegen, den Weihnachtsbaum eine Nummer kleiner zu kaufen. So könnt ihr ihn ganz bequem auf eine Kommode oder Erhöhung stellen, wo die kleine Rakete noch nicht drankommt. Bitte nur gut befestigen, damit er nicht runterfallen kann.

Wer nicht auf einen großen Tannenbaum verzichten möchte, für den gibt es auch zwei tolle Tipps: Entweder den Baum mit einer Kordel vor dem Umfallen schützen oder das Laufgitter einmal umfunktionieren und den Baum damit vor den Kindern schützen.

Wie ihr seht, gibt es zahlreiche Möglichkeiten den Weihnachtsbaum kindersicher zu machen. Also macht euch keine Sorgen, es ist ganz einfach. Viel Spaß beim Basteln!

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.