So wahr und urkomisch: So sollte IKEA seine Kindermöbel wirklich nennen!

Ich glaube, dass unglaublich viele Kinder mit IKEA-Möbeln aufwachsen, oder? Meine Tochter wächst sozusagen „in IKEA“ auf, ihr komplettes Zimmer besteht daraus… Ich mag den schwedischen Möbelgiganten einfach.

Und jetzt noch mehr – das Möbelhaus hat mal wieder superviel Humor bewiesen. Auf der IKEA-Facebookseite hat es Katalog-Fotos seiner beliebtesten Kinderprodukte veröffentlicht.

Der Clou: Hier tragen die Produkte wunderbar ehrliche Namen. Herrlich und urkomisch!

Aber seht selbst…

Der Klassiker. Immer für einen Gag gut! (Außer, man ist grad selbst in der Situation.):

Morgens, 8.30 Uhr. Die Zeit läuft – und das mühsam am Vorabend herausgesuchte Outfit gefällt nicht. Wie auch der restliche Inhalt des Kleiderschrankes:

Ist es nicht schöööön, wenn unsere Kleinen immer selbstständiger werden? So RICHTIG SCHÖN, argh:

Was alles so in einem Teppich verschwinden kann:

Ich bin in Übung, ich explodiere erst beim achten Aufheben:

Das schwarze Loch des Kinderzimmers:

… und wenn weggestrampelt, dann Kind sofort wach:

Oder auch „Saaaaaaatt!“:

Herrlich, oder? Fallen euch noch andere coole Namen im IKEA-Style ein?

Echte Mamas

Echte Mamas. Wir sind echt und ehrlich.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.