„Während ich mein Baby bekam, verführte meine Mutter meinen Partner“

Das, was Jess Aldridge aus England durchmachen muss, ist wohl der ultimative Vertrauensbruch: Während sie im Krankenhaus das gemeinsame Kind bekommt, brennt ihr Freund mit ihrer Mutter durch.

Eine junge Mutter steht vor einem riesigen Scherbenhaufen.

Gepostet von TAG24 am Donnerstag, 18. Februar 2021

Die 24-jährige Jessica wurde von ihrem Mann betrogen, als sie bereits hochschwanger war. Besonders schlimm: Die andere Frau ist ausgerechnet die eigene Mutter, Georgina, 44 Jahre alt und sechsfache Oma.

Seit drei Jahren führte die 24-Jährige mit dem Autoteile-Verkäufer Ryan eine Beziehung, als sie erneut schwanger wird. Es ist schon das zweite Kind für das junge Paar. Damit sie etwas mehr Unterstützung hätten, zogen die beiden zu Oma Georgina. Doch diese dachte eher an das eigene Vergnügen als an Kinderbetreuung.

Als Jessica aus dem Krankenhaus kommt, sind Ryan und Oma Georgina verschwunden

Denn als Jessica nach der Geburt von Baby Reuben aus dem Krankenhaus kommt, sind sowohl ihre Mutter als auch ihr Freund verschwunden, wie die 24-Jährige der Sun erzählt. Die beiden seien bereits in ein neues gemeinsames Haus gezogen, 48 Kilometer entfernt.

Noch bei der Geburt am 28. Januar sei Georgina dabei gewesen und hätte sie unterstützt. Doch nur wenig später hatte Jessica eine Nachricht von Ryan erhalten, der mit ihr Schluss machte. Eine weitere Erklärung bekam sie nicht von dem 29-Jährigen.

„Wir können uns nicht aussuchen, in wen wir uns verlieben.“

Als Jessica ihre Mutter damit konfrontiert, zeigt diese wenig Mitgefühl. Sie entgegnet schulterzuckend: „Wir können uns nicht aussuchen, in wen wir uns verlieben.“ Jessicas Herz ist verständlicherweise gebrochen. Sie hat das Gefühl, alles verloren haben zu haben: Ihre eigene Mutter und gleichzeitig den Vater ihrer zwei Kinder.

Schon Monate vor dem Auszug hatte Jessica gespürt, dass etwas vor sich gehe. Sie hatte mehrfach das Gefühl, dass ihre Mutter und ihren Freund miteinander flirten würden. Aber als sie die beiden darauf ansprach, stritten sie alles ab.

Gemeinsamer Auszug war schon länger geplant

Als die 24-Jährige dann aus dem Krankenhaus nach Hause kommt, sind die Sachen von Georgina und Ryan verschwunden. Sie erfährt, dass die beiden das schon länger geplant hatten. „Du erwartest vielleicht, dass die Oma sich in das neue Baby verliebt, aber doch nicht in deinen Ehemann“, erklärt die 24-Jährige. Sie hatte gehofft, dass ihre Mutter sie als liebevolle Oma mit den beiden Enkeln unterstützen würde, „aber stattdessen bumst sie meinen Freund.“

Jessica bleibt mit den zwei kleinen Kindern und einem Haufen Schulden alleine zurück und fragt sich, wie sie das dem gemeinsamen Nachwuchs erklären soll. Immerhin kann sie auf die Unterstützung von Freunden und Bekannten zählen, die sich immer wieder nach ihr erkundigen und Hilfe anbieten.

Das erste gemeinsame Kind von Jessica und Ryan wurde übrigens schon 2019 geboren und trägt wie die Oma den Namen Georgina.

Lena Krause

Als Wahlhamburgerin könnte ich mir keine schönere Stadt vorstellen, um dort zu leben. Gemeinsam mit meinem kleinen Hund Lasse bin ich gerne im Grünen unterwegs und erkunde die vielen tollen Ecken Hamburgs. Das Schreiben hat mir schon immer Spaß gemacht und deswegen war für mich schnell klar, dass ich diese Leidenschaft zum Beruf machen möchte.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.