Vorsicht! Erpresser vergiftete Babynahrung in deutschen Supermärkten!

Tödliche Gefahr: Ein Erpresser hat Babynahrung vergiftet. In Friedrichshafen (Baden-Württemberg) wurden bereits manipulierte Gläschen mit Babynahrung gefunden.

Der Unbekannte erpresst große Supermärkte und Drogerien wie Aldi, Rossmann, Lidl, DM, Müller, Edeka, Norma und Rewe. 

Er fordert einen zweistelligen Millionenbetrag, sonst können Kinder sterben.

Mindestens fünf Produkte hat der Erpresser schon vergiftet, wie die Polizei nachweisen konnte. Sie räumte dafür die Regale mit Babynahrung und ließ sie auf Gifte untersuchen.

Laut der Bild-Zeitung ist in der Babynahrung so viel Gift, dass es Kleinkinder schwer verletzen oder sogar töten kann.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Dabei ging der Täter offensichtlich geplant vor: Er soll die vergifteten Gläser schon am Samstag in den Märkten platziert haben, zu einem Zeitpunkt, wo noch kein Kunde die Produkte kaufen konnte, um jetzt den Druck auf die Supermärkte zu erhöhen.

Es sind Produkte von verschiedenen Herstellern betroffen.

Um 12 Uhr (28.09.2017) gab die Polizei dazu eine Pressekonferenz.

Wer Hinweise hat, kann unter folgender Nummer anrufen: 07531 995 34 34.

Update: Die Polizei sucht mit diesen Fahndungsfotos nach dem Erpresser:

https://www.echtemamas.de/2017/09/28/polizei-sucht-mit-diesem-fahndungsfoto-nach-dem-giftmischer-von-babynahrung/

Echte Mamas

Alle Artikel