Stromausfall legt Sauerstoffgerät lahm: Familie kämpft um ihr Frühchen

Erst vor wenigen Wochen durfte Frühchen Christopher aus dem Krankenhaus nach Hause kommen. Jetzt bedrohte ein Stromausfall sein junges Leben, seine Eltern wachen Tag und Nacht neben ihm.

A nurse and her family in Texas have had to ration oxygen tanks for their 5-month-old son, who was born with premature…

Gepostet von WPSD-TV am Donnerstag, 18. Februar 2021

Mehr als 2,7 Millionen Menschen in Texas haben keinen Strom, seitdem ein Wintersturm über das Land gefegt ist. Wegen des Stromausfalls funktioniert auch die Sauerstoffversorgung nicht mehr, die der kleine Christopher dringend zum Überleben braucht. Seine Familie ist verzweifelt.

Christopher muss rund um die Uhr beobachtet werden

Seit Montagnacht ist die Gemeinde, in der Christopher mit seiner Familie lebt, ohne Strom – und das bei Temperaturen von bis zu minus 18 Grad Celsius! Nach dem Stromausfall konnte die Familie zunächst auf vorrätige Sauerstoff-Zylinder zurückgreifen, aber auch diese sind nun aufgebraucht.

Mutter Angel Garcia erzählt CNN: „Wir haben eigentlich eine Sauerstoffmaschine für ihn, die die Raumluft umwandelt. Aber nachdem wir keinen Strom mehr hatten, mussten wir unsere Zylinder benutzen. Die sind aber auch leer gegangen und werden leider nur einmal im Monat geliefert. Wir können noch nicht mal Christophers Sauerstoffsättigung messen. Also müssen wir ihn nonstop beobachten, damit wir wissen, ob es ihm gut geht.“

Baby ist auf zusätzlichen Sauerstoff angewiesen

Christophers Lungen waren noch nicht ausgereift, als er auf die Welt gekommen ist. Deswegen ist er auf die zusätzliche Versorgung mit Sauerstoff angewiesen. Seine Eltern beobachten ihn nun voller Sorge und Angst und können nichts weiter tun, als das Beste zu hoffen.

Um ihr kleines Baby wenigstens vor der Kälte zu schützen, hat Mama Angel es so gut es geht in Decken gewickelt. Denn ohne Strom gibt es für die Familie auch keine Heizung. Sie verfügen zwar über eine kleine Feuerstelle, aber müssen mittlerweile schon Bauklötze der dreijährigen Schwester von Baby Christopher verbrennen, um wenigstens etwas Wärme zu erzeugen. Über mehreren Kerzen erhitzen sie im Wohnzimmer ganz langsam einen Topf mit Wasser.

Schneesturm überraschte das ansonsten so sonnige Texas

Derzeit gelten bereits für über 150 Millionen US-Bürger Warnungen vor Schnee- und Eisstürmen. Wegen der für Texas-Verhältnisse ungewöhnlichen und extremen Kälte war der Strombedarf so stark gestiegen, dass Teile des Netzes immer wieder von der Versorgung getrennt werden mussten. So soll verhindert werden, dass die Versorgung komplett zusammenbricht.

Lena Krause

Als Wahlhamburgerin könnte ich mir keine schönere Stadt vorstellen, um dort zu leben. Gemeinsam mit meinem kleinen Hund Lasse bin ich gerne im Grünen unterwegs und erkunde die vielen tollen Ecken Hamburgs. Das Schreiben hat mir schon immer Spaß gemacht und deswegen war für mich schnell klar, dass ich diese Leidenschaft zum Beruf machen möchte.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.