„Stop! Ihr seid nicht ,alleinerziehend`, wenn ihr einen Partner habt!“

„Ich höre es so oft von Frauen: ,Ich bin alleinerziehend mit Partner.` Das ist so ein typischer Stoßseufzer, bei dem mir die Hutschnur platzt. Denn ich bin alleinerziehend ohne Partner.

Ich weiß, liebe Frauen, es soll ironisch eure Verzweiflung zum Ausdruck bringen. Ihr kümmert euch um alles, euer Partner tut nichts in Sachen Kinderpflege und Erziehung… Das IST bitter und ein echtes Problem. Ich kenne das nur zu gut. Deswegen habe ich auch irgendwann meine Sachen genommen und bin jetzt auch ,offiziell` alleinerziehend.

Ich weiß, ihr seid müde und kaputt, wütend und frustriert.

Aber bitte: Ihr seid nicht alleinerziehend. Auch, wenn euer Mann die Wochenenden lieber mit seinen Kumpels verbringt. Und auch, wenn euer Partner die komplette Woche in einer anderen Stadt arbeitet. Wenn der Mann, mit dem ihr zusammenlebt, nicht der leibliche Vater ist oder zwar mit den Kindern balgt und spielt, aber mehr Dreck und Arbeit macht als die Kleinen selbst – seid ihr nicht alleinerziehend.

Denn ihr habt jemanden, mit dem ihr eure Sorgen teilen könnt, mit dem ihr euch die finanzielle Last teilen könnt. Den ihr bei wichtigen Entscheidungen mit einbeziehen könnt: Welche Schule ist die richtige für euer Kind oder ist es schon okay, wenn euer Kind alleine zur Schule gehen möchte? Ihr wisst, wer sich im Notfall (wenn euch etwas passiert beispielsweise) um euer Kind kümmern wird.

Ihr seid nicht alleinerziehend. Das Problem liegt ganz woanders.

Und zwar in eurer Beziehung, bei allem Respekt. Wenn ihr euch wirklich vorkommt, als seid ihr alleinerziehend, wenn das nicht nur so ein Spruch ist – dann solltet ihr einmal ganz ehrlich darüber nachdenken, ob wirklich alleinerziehend nicht sogar die bessere Alternative wäre. Aber das ist nur meine Meinung, aufgrund meiner persönlichen Geschichte.

Ich meine damit übrigens nicht, dass eure Lage nicht schwierig ist! Sie kann sogar schwieriger sein als die von Alleinerziehenden, je nachdem. Darum geht es hier gar nicht, es ist kein Wettbewerb, wer es am schwersten hat. Meine Beziehung war toxisch. Und auch, wenn ich jetzt oft an die Grenzen meiner Kräfte gerate, geht es mir besser als zuvor.

Aber – es gibt mir einen Stich, wenn Frauen in festen Partnerschaften scherzen, dass sie alleinerziehend sind.

Weil es einfach nicht stimmt. Sie wissen nicht, wie es ist, wenn die Kinder jedes zweite Wochenende vom verhassten Ex abgeholt werden. Sie freuen sich wie blöde auf ihn – weil er zwei von 14 Tagen den Super-Daddy mimt, während ich sie erziehe. Inklusive Verboten und Pflichten.

Sie wissen nicht, wie es ist, Abend für Abend alleine auf dem Sofa zu sitzen und niemanden in der Nähe zu haben, bei dem man sich aussprechen könnte. Und wenn man ihn auch dazu zwingen muss, zuzuhören – er ist da.

Sie wissen nicht, wie weh es tut, traurigen Kindern zu erklären, warum Papa nicht mehr bei ihnen wohnt.

Sie wissen nicht, wie es ist, nur durch Anwälte mit demjenigen zu kommunizieren, den man mal so geliebt hat.

Sie wissen nicht, wie es ist, die kompletten Kosten eines Haushalts alleine stemmen zu müssen.

Sie wissen nicht, wie es ist, lange zu überlegen, wem man die lustige Episode seines Kindes am besten erzählen soll – denn am Ende ist nie jemand soooo begeistert von dem Kind wie die Eltern selbst.

Und sie wissen nicht, wie es ist, für jeden einzelnen freien Abend (und sei es einmal im halben Jahr) eine Woche lang organisieren zu müssen.

Und deswegen ist hier mein Appell: Bitte hört auf, das zu sagen. Ich weiß, ihr meint es nicht böse. Aber es trifft mich. Deswegen wollte ich es euch einmal erklären.“

Liebe Echte Mama (Name ist uns bekannt), vielen Dank, dass Du Deine Meinung mit uns geteilt hast. Wir wünschen Dir und Deinen Kindern alles Liebe!

WIR FREUEN UNS AUF DEINE GESCHICHTE!
Hast Du etwas Ähnliches erlebt oder eine ganz andere Geschichte, die Du mit uns und vielen anderen Mamas teilen magst? Dann melde Dich gern! Ganz egal, ob Kinderwunsch, Schwangerschaft oder Mamaleben, besonders schön, ergreifend, traurig, berührend, spannend oder mutmachend – ich freue mich auf Deine Nachricht an lena@echtemamas.de.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer fünfjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Kommentare

  1. Ich bekomm wirklich das kotzen, wenn ich so was lese.
    „Sie wissen nicht…“, „Sie wissen nicht….“
    Blabla! Natürlich wissen sie!
    Was ist das für ein Quatsch.
    ?? Alles alleine machen zu müssen und sich über den Partner noch den ganzen Tag zu ärgern.
    Alleine ist man bzw. Frau doch aus gutem Grund.
    Wenn man dann noch unzufrieden ist und sich über Frauen ärgert, die aktuell genau da sind, wo Sie mal waren.
    Verständnislos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.