Toll: 10 Ideen, wie du deinem Kind jeden Tag zeigen kannst, dass du es liebst

Es erscheint dir so selbstverständlich: Klar, du liebst deine kleine Prinzessin oder deinen kleinen Prinzen über alles!

Und das müsste dein Kind doch merken, oder? Schließlich küsst du es dauernd, wiegst es in deinen Armen und liest ihn zum gefühlten 2389. Mal die gleiche Geschichte vor.

Und ja, kleine Kinder haben ganz feine Antennen. Sie merken, wenn ihre Mama sie anstrahlt, vor Freude in die Luft wirft oder beim Schlafengehen sanft ihre Wangen streichelt.

Doch bestimmt gibt es auch Tage, an denen du sooo müde, gestresst und genervt bist. Und genau an solchen Tagen brauchen deine Kinder mehr denn je Zeichen deiner Zuneigung. Damit sie verstehen, dass sie nicht der Grund sind für deine schlechte Laune oder dass du nicht ewig auf sie böse bist, wenn sie dich geärgert haben.

Also, zeige deine Liebe auch an den dunklen Tagen. Das Gute daran: Es braucht keine großen Gesten oder riesige Geschenke, schon die kleinen Dinge machen einen wirklichen Unterschied:

1. Sage: „Ich liebe dich“
Es sind für dein Kind die drei schönsten Worte der Welt, und du kannst sie wirklich nicht oft genug sagen. Vielleicht sind das die drei Worte, die dein Kind abends besser einschlafen lassen? Oder die es trösten, nachdem ihr euch gestritten und wieder vertragen habt? „ICH LIEBE DICH“ – ja, so einfach ist es manchmal.

2. Höre richtig zu
Und zwar wirklich, und nicht nur dieses automatische Kopfnicken oder „Ja, ja“-Gesage. Also Handy aus, Fernsehen aus. Und nicht nebenbei noch schnell die Spülmaschine ausräumen oder die Wäsche zusammenlegen. Es geht um das sog. „aktive Zuhören“, bei dem du aufmerksam nachfragst.

3. Mache Quatsch
Deine Kinder erleben oft die vernünftige Erwachsenen-Seite an dir. Das ist gut so, schließlich muss einer den Laden ja zusammenhalten. Trotzdem: Zusammen zu Kinderliedern tanzen, sich gemeinsam auf dem Boden wälzen oder im Dunkeln verstecken.

4. Schenke Zeit nur mit dir
Was wir meinen: Wenn du mehrere Kinder hast, dann versuche, ab und an ein paar Stunden nur mit einem Kind zu verbringen. Ja, es ist viel Organisation vorab, aber du wirst merken, wie dein Kind in dieser intensiven Zeit mit dir aufblüht.

5. Sei da
… und vor allem pünktlich: Auf dem Fußball-Feld, beim Auftritt in der Kita, beim Kindergarten-Fest! Du musst nicht immer, immer da sein, wenn du mal einen wichtigen Termin hast. Verschiebst du aber einen beruflichen Termin, nur um deinem Kind beim wichtigen Hockey-Spiel zuzusehen, weiß es: „Mama liebt mich“.

6. Lasse deine Kinder Entscheidungen treffen
Orangen- oder Apfelsaft? Lego oder Playmobil? Baden oder Duschen? Du zeigst deine Zuneigung, in dem du deinen Kindern zutraust, für sich die richtige Entscheidung zu treffen. Wenn deine Kleinen müde sind, ist es allerdings manchmal besser, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Denn Müdigkeit ist ein Spielverderber!

7. Lobe, lobe, lobe
Ein „Toll gemacht“ ist ein Anfang, aber viel besser ist es, wenn du dein Lob nicht allgemein hälst, sondern sehr konkret dabei wirst. Zum Beispiel „Toll, wie schön du den Drachen hier ausgemacht hast“ oder „Ich bin begeistert, wie hoch du den Ball werfen kannst“.

8. Lächle
Ja, manchmal bist du in Gedanken versunken oder einfach nur müde. Doch deine Kids lesen deinen Gesichtsausdruck falsch und denken, deine Stimmung hätte mit ihnen zu tun. Ein Lächeln zwischendurch zeigt ihnen, dass du sie magst. Und vielleicht steckt ihr euch ja damit gegenseitig an – und aus einem drögen Nachmittag wird plötzlich Spaß.

9. Habe Geduld
Oh ja, das ist manchmal sooo schwer. Das möchtest du endlich nach Hause und Abendessen kochen, da dreht dein Kleiner auf dem Weg dorthin jedes Blatt drei Mal um. Es ist ok, wenn du es manchmal eilig hast. Doch dich ab und zu ganz der Geschwindigkeit deines Schatzes anzupassen, ist ein großer Liebesbeweis.

10. Suche Körperkontakt
Dein Baby hast du wahrscheinlich noch dauernd auf dem Arm. Doch je größer dein Kind wird, desto weniger nimmst du es spontan in den Arm oder gibst ihm einen Kuss. Auch wenn es das vor anderen schon nicht mehr will, zu Hause vor dem Zubettgehen oder beim Bücherlesen will es das bestimmt.

Dann viel Spaß beim Liebe schenken. Du bekommst sie 1000fach zurück.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor fünf Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich selbst noch keine Kinder habe, verbringe ich liebend gerne Zeit mit ihnen.

Alle Artikel