Brief an meinen Ehemann: Du kommst so oft zu kurz – dabei bist du mein Leben

Mein Schatz,

unser Leben ist oft chaotisch und schnell. Wir stimmen gemeinsam unsere Termine ab, wir essen zusammen einen raschen Happen und sprechen dabei über den Tag und unsere Tochter. Was ich dabei aber viel zu oft vergesse: dich zu sehen. Wirklich zu sehen.

Wie geht es dir denn eigentlich und was bewegt dich gerade?

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Wird mir das bewusst, halte ich kurz inne und schaue dich an. Ich kenne dich schon viele Jahre, und aus dem unbeschwerten und charmanten Jungen ist ein richtiger Mann geworden. Du bist wie damals – aber mit vielen neuen Zügen. Zusammen sind wir „erwachsen“ geworden und weil wir so ein riesiges Glück haben, passt es immer noch gut mit uns.

Ich bin so stolz darauf, dass wir und unsere Tochter eine Familie sind.

Wir beide kennen gegenseitig unsere besten Seiten. Aber eben auch unsere schlechtesten. Wir haben viel zusammen erlebt und geschafft, und haben dabei stets zueinander gehalten und unsere Liebe am Leben erhalten. Wenn nicht sogar vertieft.

Und dann kommt der Alltag und lässt mich ungerecht werden. Manchmal erwarte ich alles von dir, auch Dinge, die nicht in deiner Macht liegen. Du kannst nichts dafür, wenn ich mich zu dick fühle, zu gestresst oder unzufrieden. Du kannst es nicht ändern, nur ich kann das. Aber: So oft, wenn ich eigentlich wütend auf mich bin, werde ich stattdessen wütend auf dich.

Dann nörgle ich. Ich gehe in die Luft, wenn du nicht das Richtige sagst. Obwohl es das Richtige dann gar nicht gibt.

Bitte entschuldige, dass ich dir im Alltag häufig eher meine schlechtesten Seiten zeige als meine besten. Du hast das nicht verdient. Du solltest niemals so selbstverständlich für mich sein.

Denn weißt du was? Du bist mein Leben, meine Stütze, meine Liebe und mein Kumpel.

Zeit zu zweit, in aller Ruhe: Das kommt leider viel zu selten vor. Foto: Bigstock

Du bist mein Lieblingsmensch.

Niemand sonst gibt mir so viel Halt in schwierigen Situationen. Du hörst mir zu, du gibst sachliche Ratschläge, du gibst mir das Gefühl, dass ich mit dir an meiner Hand alles schaffen werde. Und selbst, wenn ich versagen werde: Mit dir an meiner Seite werde ich das ertragen.

Mit niemandem sonst möchte ich mich in all diese Abenteuer stürzen, die unser Leben zu bieten hat. Wir sind zusammen Hubschrauber geflogen, Fallschirm gesprungen, wir haben viele neue Orte erkundet und das größte Abenteuer, das wir gewagt haben, ist unsere Tochter. Niemand sonst gibt mir die Sicherheit, dass ich Neuem sehr wohl gewachsen bin.

Mit niemandem sonst kann ich so viel lachen. Beim Fernsehen übertrumpfen wir uns mit dämlichen Kommentaren. Wir ärgern uns gegenseitig liebevoll, wir haben eine Million Insider-Witzchen, die jeder andere dämlich finden würde.

Mit niemandem sonst kann ich mich so herrlich aufregen, zum Beispiel über Chefs oder unsere oft recht skurrile Verwandtschaft. Und kein anderer versteht so instinktiv, wenn ich mich nur mal aufregen will, um etwas Dampf abzulassen – und gar keinen klugen Rat hören will. Obwohl du voller wirklich kluger Ratschläge bist!

Bei niemandem sonst kann ich so befreit weinen. Klebt die Wimperntusche auch schon rund ums Auge und mein Schnodder an deinem Shirt – du hälst mich fest, bis es mir wieder besser geht.

Mit niemandem sonst möchte ich ein Kind haben. Du gibst alles für uns Mädels. Wir tun beide unser Bestes, unsere Kleine voller Liebe zu einem glücklichen, tollen Menschen zu erziehen. Und auch, wenn wir uns manchmal eingestehen, kaum zu wissen, was wir da tun – wir machen weiter und das Ergebnis ist eine wundervolle kleine Person.

Du machst einen großartigen Job als Papa, hab ich dir das eigentlich schon mal gesagt? Ich bin so glücklich, wenn ich sehe, wie unsere Tochter dich voller Liebe anstrahlt.

Du bist die beste Überraschung meines Lebens. Als ich mich in dich verliebte, war ich mir sicher, dass du großartig bist. Aber ich konnte nicht wissen, ob du das auch bleibst. Ich wusste ja noch nicht, dass dich auch stürmische Zeiten nicht von mir wegwehen würden und dass du auch noch meine Hand hälst, wenn wir uns gestritten haben. Ich wusste nicht, dass du auch finanzielle Durststrecken aushälst und ob dich dein Leben überhaupt in unserer Stadt lassen würde. Ich wusste nicht, dass du mich nach all den Jahren noch ansehen würdest, als ob ich die schönste Frau der Welt wäre. Und ich wusste nicht, wie du unsere Tochter zum ersten Mal im Arm halten würdest, wie liebevoll du sie erziehen und mit welcher Geduld du ihr irgendwann Zöpfe flechten würdest.

All das konnte ich damals nicht wissen. Aber heute weiß ich es und bin so dankbar, dass wir uns gefunden haben.

Es war zum Glück noch nie nötig, aber ich weiß, dass wir zusammen stark gegen den Rest der Welt wären.

Ich liebe dich so sehr, du bist mein Leben.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel