Nach 20 Jahren Sehnsucht: Mit fast 50 endlich Mama!

Seit 20 Jahren wünscht sie sich, Mama zu werden. Zwei Jahrzehnte hat Chantel auf diesen besonderen Moment gewartet, endlich kann sie ihr Baby in den Armen halten. Die 49-Jährige Chantel Chavez aus British Columbia liegt glücklich neben ihrem Sohn Nikolas – und das, obwohl sie eigentlich schon die Wechseljahre hinter sich hat.

Gepostet von Chantel Chavez am Samstag, 3. April 2021

Die Neu-Mama erzählte der Daily Mail, wie es zum späten Glück gekommen ist und stellt gleich klar: Es ist ihr egal, dass sie und ihr Mann locker als die Großeltern von Nikolas durchgehen. Für sie ist ihr gemeinsamer Sohn das größte Wunder, dass es geben kann: „Da war eine Sehnsucht in meinem Herzen, mein Kind in meinen Armen zu halten, und ich kann immer noch nicht recht glauben, dass dies endlich für uns geschehen ist.”

Chantel erleidet mit 42 Jahren eine Fehlgeburt

Mit ihrem Mann Elenilson ist sie seit acht Jahren verheiratet. Der 50-Jährige ist bereits dreifacher Opa, denn er bekam schon in seinen Zwanzigern Kinder mit einer anderen Frau. Als er dann Chantel kennenlernt, steht für die beiden fest, dass sie sich ein gemeinsames Kind wünschen. Doch nachdem die beiden es jahrelang auf dem natürlichen Weg versuchen, verlieren sie langsam die Hoffnung, dass es noch klappt mit dem Baby.

Mit 42 Jahren müssen sie dann einen furchtbaren Schicksalsschlag verarbeiten: Chantel wird schwanger, erleidet aber eine Fehlgeburt. „Wir waren am Boden zerstört. Ich dachte wirklich, wir hätten unsere einzige Chance vertan.” Danach hätte sie Jahre gebraucht, um um das verlorene Baby zu trauern. Dann kommt Chantel in die Wechseljahre, aber der Wunsch nach einem Baby lässt immer noch nicht nach.

Künstliche Befruchtung macht das Wunder möglich

Das Paar versucht es schließlich mit einer In-vitro-Fertilisation, einer Methode der künstlichen Befruchtung, bei der die Eizelle künstlich im Labor befruchtet wird. Dafür greift das Paar nach längerer Überlegung auf eine Eizellenspende zurück und tatsächlich klappt eine Schwangerschaft auf diese Art. Chantel wird mit 49 Jahren endlich schwanger und kann es bis jetzt nicht glauben, dass ihre Träume wahr geworden sind.

Trotz ihrer Risikoschwangerschaft hat die werdende Mama keinerlei Beschwerden und auch bei der Geburt geht alles gut. Der kleine Nikolas kommt im März 2021 zur Welt und macht seine Eltern zu den glücklichsten Menschen.

Gemischte Reaktionen auf die späte Elternschaft

Trotzdem gibt Chantel zu, dass die Reaktionen in ihrem Umfeld gemischt waren: „Die Leute waren geschockt, als ich ihnen in meinem Alter von der Schwangerschaft erzählte, und wir wissen, dass wir graues Haar und Gehstöcke haben werden, wenn unser Sohn seinen Abschluss macht.”

Ihr und ihrem Mann sei das aber egal, schließlich sei es das Wichtigste, dass ihr Baby über alles geliebt würde. Wir wünschen der Neu-Mama und ihrer Familie auf jeden Fall alles Liebe für die Zukunft!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x