Nach 1070 Tagen: Dieses Mädchen durfte endlich adoptiert werden!

Bis man ein Kind adoptieren kann, dauert es oft viele Jahre. Geld, Schweiß und Tränen inklusive. Die Behörden nehmen das Privatleben auseinander, und man muss sich an das Warten auf DEN Anruf gewöhnen.

Neu-Mama Millie Holloman aus den USA hat es geschafft – und ist überglücklich. Sie ist seit ein paar Wochen Mutter der 5-jährigen Vera Wren.

Doch nicht nur Millie, sondern viele andere kämpften hart für ihre Tochter. Und diesen wollte die Fotografin aus Wilmington an dem Tag der Adoption auf besondere Art und Weise danken: Mit einzelnen Fotos aller Beteiligten, auf denen diese ein Schild mit einem passenden Spruch halten.

“Heute war ein großer Tag für mich und mein Mädchen, aber es ging nicht nur um uns zwei,“ schreibt Holloman. „Wir haben alle gehört, es braucht ein ganzes Dorf [um ein Kind zu erziehen]. Und das stimmt“!

Mit dabei: der bis über beide Ohren grinsende Richter mit dem Spruch „Heute wurde ich Zeuge eines glücklichen Endes“.

Millie und ihr Team fotografierten an dem Tag der Adoption auch die Großeltern, Cousinen, den Sozialarbeiter und die Freunde. “Ich habe oft gesagt, dass ich mich, als ich für die Pflegeunterbringung unterschrieb, mich auch für das Kopfzerbrechen und den Schmerz entschieden habe, die damit einhergehen. Aber meine Familie und Freunde haben diese Papiere nicht unterschrieben, nur ich. Ich habe sie nur alle mit reingezogen. Sie haben die Höhen und Tiefen mit mir durchgemacht.“

Vor der Adoption war Wren bereits ein Jahr das Pflegekind von Millie. Und bekam mit „Wren“ sogar einen neuen Namen: „Zaunkönig“.

Millie erzählte der Huffington Post “Sie [Wren] ging und kam immer wieder, ging und kam immer wieder. Ich sage, sie flog in mein Herz und hat sich für immer eingenistet“.

Um für immer geliebt zu werden…

Happy end, hurra!

 

 

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor sieben Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich selbst noch keine Kinder habe, verbringe ich liebend gerne Zeit mit ihnen.

Alle Artikel