Mama-Test: Das kann bei Pigmentflecken in und nach der Schwangerschaft helfen

Schon mal was von der Schwangerschaftsmaske gehört? Nein, hierbei handelt es sich nicht um ein neues Beautyprodukt, welches uns frischer und jünger aussehen lässt. Ganz im Gegenteil! In der Schwangerschaft leidet eine Vielzahl von uns Frauen nämlich nicht nur unter fieser Übelkeit – auch Pigmentflecken sind für viele Mamas ein meist unangenehmes Thema.

Tatsächlich sind sogar bis zu 90 Prozent aller Schwangeren von den dunklen Flecken im Gesicht betroffen. Puh, eine ganze Menge! Auch unter der Einnahme oder dem Absetzen der Antibabypille sowie anderen Hormonersatztherapien kann sich ein sogenanntes Melasma entwickeln. Ohne die richtige Behandlung verblassen die oft deutlich sichtbaren Pigmentflecken im Gesicht in der Regel kaum. Der Leidensdruck für die betroffenen Frauen ist dementsprechend groß.

Doch es gibt Pflegeprodukte, die wirklich helfen: die ANTI-PIGMENT Pflegeserie von Eucerin. Eucerin hat nicht nur selber getestet, sondern auch wir haben zum großen Produkt-Test aufgerufen – und 28 Mamas aus der Community haben mitgemacht und die Anti-Pigmentflecken-Pflegeroutine getestet.

▶ 92 % haben die Produkte gut vertragen.

▶ 72 % unserer Testerinnen sind mit dem Gesamtergebnis nach 12 Wochen Anwendung zufrieden.

Eine Testerin vor und nach der zwölfwöchigen Anwendung von ANTI-PIGMENT*

*Anwendung der ANTI-PIGMENT Pflegeroutine, individuelle Ergebnisse können abweichen.

*Anwendung der ANTI-PIGMENT Pflegeroutine, individuelle Ergebnisse können abweichen.

„Die Pigmentflecken sind zwar immer noch da, aber auf jeden Fall heller geworden. Die Sommersprossen sind sogar nahezu unsichtbar. Insgesamt sieht mein Hautbild nach der regelmäßigen Anwendung deutlich gleichmäßiger und gepflegter aus. Im Vergleich zu herkömmlichen Produkten gegen Pigmentflecken wirkt ANTI-PIGMENT von Eucerin nicht aggressiv und verursacht bei mir keine Rötungen sowie Allergien.“

Was sind Pigmentflecken eigentlich?

Grundsätzlich versteht man unter der Bezeichnung Pigmentflecken verschiedene Hautveränderungen. Diese können unter anderem hinsichtlich der Form oder auch der Farbe stark variieren, das Hautbild unebenmäßig aussehen lassen und belasten daher die betroffenen Personen oft sehr.

Wie entstehen Pigmentflecken?

Ursache für die Entstehung von lästigen Pigmentflecken sind die sogenannten Melanozyten. Hierbei handelt es sich um bestimmte Hautzellen, welche den Hautfarbstoff Melanin produzieren. Dieser wiederum schützt unsere Hautzellen vor der schädlichen UV-Strahlung und stellt einen Bräunungseffekt her. Bildet sich allerdings an einigen Körperstellen zu viel Melanin – entstehen unregelmäßige Pigmentflecken.

Ursachen für Pigmentflecken gibt es viele:

  • Schwangerschaft
  • Sonneneinstrahlung
  • bestimmte Medikamente (z. B. Hormonpräparate)
  • Verbrennungen
  • entzündliche Hauterkrankungen, wie z. B. die Akne

Was sind die Ursachen für Hyperpigmentierung in der Schwangerschaft?

Besonders häufig sind Frauen während, aber auch noch nach der Schwangerschaft von den unliebsamen Flecken im Gesicht betroffen. Hallo Melasma! Das liegt daran, dass sich die Hormonkonzentration und das Verhältnis von Progesteron zu Östrogen im Körper während der Schwangerschaft verändert. Das weibliche Geschlechtshormon Östrogen kurbelt die Produktion von Melanin an, welches sich in verschiedenen Hautschichten ablagert. Die Folge: Hautflecken – gerade an Stellen, die häufig der Sonne ausgesetzt sind. Also an Nase, Wangen, Kinn, Oberlippe und Stirn.

Ein Melasma während der Schwangerschaft bildet sich nach der Entbindung in der Regel langsam wieder zurück, aber bei vielen Frauen bleiben die Pigmentflecken auch bestehen. Um einer Entstehung der lästigen Pigmentstörung grundsätzlich vorzubeugen, solltest du dein Gesicht so gut es geht vor Sonnenlicht schützen. Aber nicht immer lassen sich die blassgelben bis dunkelbraunen Flecken vermeiden. Die ANTI-PIGMENT Produktserie von Eucerin, bestehend aus einem feuchtigkeitsspendenden Serum, einer Tagespflege mit Lichtschutzfaktor 30 und einer Nachtpflege, ist mit dem patentierte Pflegewirkstoff Thiamidol® versehen. Dieser hemmt reversibel die Melaninproduktion, arbeitet auch nach der Entstehung dauerhaft an der Ursache von Pigmentflecken und ist der bisher einzige Pflegewirksoff, der nachweislich gegen Pigmentflecken wirkt.

Die neue Anti-Pigment Pflegeserie von Eucerin.

Die neue Pflegeserie ANTI-PIGMENT von Eucerin. Foto: PR/ Eucerin

Die ANTI-PIGMENT Pflegeserie von Eucerin im großen Test

Wer hat überhaupt getestet? 28 Frauen aus unserer Community zwischen 29 und 44 Jahren in einem Zeitraum von 12 Wochen. Während bei 10 % der Testerinnen die Einnahme oder das Absetzen der Antibabypille für die Flecken verantwortlich sind, leiden 25 % von ihnen schon immer unter Pigmentstörungen und ganze 50 % haben seit der Schwangerschaft damit zu kämpfen. Teilweise wurden die Pigmentflecken nach der Schwangerschaft sogar immer mehr.

Aber können Pflegeprodukte wirklich gegen Pigmentflecken helfen und sind die Produkte gut verträglich? Die Ergebnisse unserer Testerinnen können sich durchaus sehen lassen.

Das Hautbild einer weiteren Testerin vor und nach der Anwendung von ANTI-PIGMENT* über 12 Wochen

*Anwendung der ANTI-PIGMENT Pflegeroutine, individuelle Ergebnisse können abweichen.

*Anwendung der ANTI-PIGMENT Pflegeroutine, individuelle Ergebnisse können abweichen.

„Ich muss ehrlich sagen, ich habe es nicht geglaubt am Anfang! Ich habe jedoch flott Veränderungen bemerkt. Noch ist nicht alles weg – es wird aber deutlich besser. Ich benutze die Produkte weiterhin und sehe nicht mehr so stark gefleckt aus. Es ist toll, wenn es eine sanfte Produktserie speziell gegen Pigmentstörungen gibt. Ich fühle mich einfach „hübscher“, wenn die Haut makelloser ist.“

So einfach benutzt man die neue ANTI-PIGMENT Produktserie von Eucerin:

Morgens ⇒ Das Dual Serum auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Anschließend Tagespflege mit Lichtschutzfaktor 30 verwenden.

☾ Abends ⇒ Das Dual Serum nach der Gesichtsreinigung anwenden. Mit der dazugehörigen Nachtpflege abschließen.

⚠ Hinweis: Die Anwendung der ANTI-PIGMENT Pflegeserie von Eucerin sollte über einen Zeitraum von mindestens 12 Wochen erfolgen. Die kontinuierliche Anwendung aller Produkte in Kombination ist wichtig, damit ein tolles Ergebnis erzielt werden kann. Auch für Schwangere sind die Produkte unbedenklich.

Weiteres tolles Feedback, welches wir von einer Testerin bekommen haben:

„Das Auftragen von Serum und den Cremes war total unkompliziert in den Alltag zu integrieren. Die Serie habe ich super gut vertragen und mein Hautbild sieht definitiv aufgeräumter aus. Es gibt kaum noch scharfe Kanten.“

Probiere die ANTI-PIGMENT Pflegeserie von Eucerin doch am besten einmal selbst aus. Hier findest du noch mehr Infos zu dem Produkt.

Judith Sylla

Ich habe zwei Kinder (2015 und 2019 geboren). Als Mama habe ich eines früh gelernt: Vorsätze sind da, um sie wieder über Bord zu werfen. Intuitiv handeln, statt nach Prinzipien, macht so ziemlich alles und alle entspannter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x