Mahnung an Mama! Erzieherin schreibt Nachricht auf Kinderbauch

Ich bin total vergesslich und habe immer überall diverse Notizzettel mit Dingen, die ich nicht vergessen darf, kleben. Manchmal sind es so viele, dass ich den Überblick verliere… Besonders superwichtige und aktuelle Punkte also – die schreibe ich mir ab und zu auf die Hand. Da schaue ich garantiert regelmäßig hin und verlegen kann ich sie auch nicht…

Ich finde den Trick von Notizen auf der Haut also gar nicht mal sooo schlecht. Aber, halten wir mal fest: Es geht hier um meine eigene Hand, eine Notiz an mich selbst und ich benutze einen Kugelschreiber, von dem nach ein paar Handewäschen nichts mehr zu sehen ist.

Deswegen finde ich, dass diese Geschichte ein ganz anderes Kaliber ist:

Heather, eine „Single Mom“ aus Florida, hat zwei Söhne, wie „22 Words“ berichtet. Sie heißen Fin und Milo. Die Jungs besuchen unter der Woche den Kindergarten, während Heather in einem Vollzeitjob arbeitet.

Heather erzählt dem Magazin, dass die Erzieher den Kindern täglich kleine Briefchen mitgeben, mit denen sie die Eltern über den Tag des Kindes informieren etc.

Und auch, wenn sich der deponierte Windelvorrat des Kindes dem Ende zuneigt, wird dies dort notiert.

Eines Tages, als sie Milo nach der Kita wickeln wollte, erschrak sie sich: Brust und Bauch ihres Sohnes waren mit großen Buchstaben bedeckt.

 

 

Gepostet von Heather Chisum am Montag, 27. Januar 2020

 

Dort war u. a. zu lesen: Mama, ich habe keine Windeln mehr!

Heather war entsetzt – und böse. Auf Facebook schrieb sie: „Ich bin eine alleinerziehende Mutter mit einem Vollzeitjob und zwei sehr kleinen Kindern. VERKLAGT MICH, DASS ICH NICHT JEDEN TAG DIESEN BERICHT LESE! Ich schätze, gestern haben sie auf seinen Bericht geschrieben, dass er Windeln braucht, und ich habe das nicht gesehen. Aber ein einfaches ,Hey Heather, dein Sohn braucht Windeln, vielleicht hast du den Bericht übersehen!` hätte doch gereicht! Von einem der vielen Erzieher, die ich dort täglich sehe…

Aber stattdessen wechsele ich heute Nachmittag seine Windel UND SEHE DIESES MIT MARKER (!) AUF MEINEN SOHN GESCHRIEBEN. Man kann nicht einmal alles auf dem Bild sehen… da steht: ,Mama, ich habe keine Windeln mehr, lies bitte meinen Bericht‘.“

„Ich habe es mit mehreren Babytüchern geschrubbt und es geht nicht ab.“

Der Kita bleibt die Wut der Mama, die sie auf Facebook öffentlich macht, nicht verborgen. Die verantwortliche Erzieherin wird gefeuert. Zumal es wohl nicht das erste Mal war, das sie Eltern über die Köper ihrer Kinder ermahnt hat.

 

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen