Laterne basteln mit Kleinkind: Einfache Anleitung und tolle Ideen

„Ich gehe mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir…“

Bald ist es soweit Mamas: am 11. November ist wieder St. Martin. Einige Mäuse haben vielleicht ihre Laterne schon in der Kita gebastelt, aber du musst die Tage noch ran und hast keine Idee, wie du am schnellsten eine schöne Laterne basteln kannst – und das noch mit einem Kleinkind? Kein Problem! Wir haben eine ganz einfache Anleitung für dich und viele weitere tolle Ideen.

Laterne basteln mit einem Kleinkind – eine einfache Anleitung

Es gibt die kreativsten und aufwendigsten Ideen, wenn es ums Laterne basteln geht. Aber mit einem Kleinkind muss es oft einfach schnell gehen und darf nicht zu kompliziert sein. Schließlich möchten die kleinen Raketen unbedingt mithelfen, haben aber auch nur einen sehr dünnen Geduldsfaden.

Wir haben deshalb eine wirklich schöne und bunte Idee, für die es nicht mehr benötigt, als einen Luftballon, Kleister, buntes Transparentpapier, einen Laternenbügel und einen Laternenstab. Letzteres gibt es zum Beispiel hier* von Keten. Er ist elektrisch, so geht man kein Risiko mit offenem Licht ein. Ideal für Kleinkinder!

  1. Den Luftballon aufpusten, auf ein Glas setzen. Dann den Kleister anrühren. Dafür 2 Esslöffel mit 200 Milliliter Wasser zu einer schön klebrig breiigen Masse verrühren. Es sollten keine Klumpen entstehen.
  2. Mit deinem Schatz das Transparentpapier in verschieden große Stücke reißen, allerdings darauf achten, dass die Stücke nicht zu groß geraten.
  3. Jetzt beginnt der größte Spaß für deinen Spatz, denn ihr müsst als nächstes den Kleister auf dem Luftballon verteilen. Am besten mit den Händen und am besten etappenweise, sonst trocknet euch der Kleister an, bevor ihr überhaupt Schnipsel darauf kleben konntet. Auch darauf achten, dass dein Kind den Kleister nicht zu dick aufträgt, sonst trocknet die Laterne eine ganze Woche lang. Oben beim Knoten eine faustgroße Stelle unbeklebt lassen. Bei der Optik gibt es keine Grenzen: Ihr könnt die Schnipsel wild durcheinander aufkleben, oder erst mit einer weißen Transparentschicht starten. Auch ein Muster ist möglich. Das bleibt ganz euch überlassen. Denkt nur dran, dass ihr ein paar Mal mehr um den Luftballon rum müsst, damit die Schale dick genug wird.
  4. Jetzt ist Geduld gefragt. Der Luftballon muss trocknen. Je nach Dicke des Kleisters und der Anzahl der Schichten kann das 2-3 Tage dauern.
  5. Nun muss der Luftballon entfernt werden. Dafür kannst du ihn entweder mit einer Nadel platzen lassen, oder ein kleines Stück Tesastreifen auf die unbeklebte Stelle kleben. Wenn du dann mit einer Nadel durch den Tesafilm stichst, entweicht die Luft langsam. Den Luftballon danach entfernen.
  6. Ihr habt es fast geschafft! Nun musst du nur noch einen schönen Rand schneiden, den Bügel anbringen und den Laternenstab daran befestigen. Und der Laternenumzug kann losgehen! 🙂

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (kostenloser Download)

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Ein Beitrag geteilt von Party Deko Online-Shop (@pinkdots_partystore) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Julia Bofinger (@jula_kidz) am

Weitere tolle Ideen, eine Laterne zu basteln – mit oder für ein Kleinkind

Das Einhorn


Sieht dieser Lampion nicht magisch aus? Dabei ist er so einfach zu basteln. Alles was du dafür brauchst, ist ein runder Lampion aus Papier (z.B. eine Papierlampe von Ikea, ca. 1,99 Euro), Seidenblumen, Bastel- und Glitzerkarton, einen Laternenstab und die üblichen Bastelutensilien wie Schere, und Kleber. Und dann könnt ihr auch schon loslegen! Den Lampion nach Anleitung aufbauen, Augen, Ohren und Horn aus dem Bastelpapier fertigen und mit Heißkleber befestigen. Das war’s auch schon! Kinderleicht oder? Wem das zu schnell ging, der kann die Schritt-für-Schritt-Anleitung nochmal hier nachlesen.

Der Regenbogen


Wenn du gerne eine andere Laterne basteln willst als ein neues Tier für den „heimatlichen Zoo“ deines Kleinkinds, wie wäre es dann mit diesem pastellfarbenen Regenbogen? Zeitlos und schön! Aber definitiv ein etwas größerer Aufwand und somit geeigneter für bastelaffine Mamas. Was du neben den üblichen Utensilien brauchst: Fotokarton, Transparentpapier, Bastelmesser, Zirkel und Aludraht. Dann den Regenbogen auf den Fotokarton zeichnen und doppeln, damit ihr beide Seiten habt. Weiter geht es mit dem Mittelstück, dieses mit ein paar „Nasen“ zuschneiden, so kann es später gut mit den Seiten zusammengeklebt werden. Danach kommt das Transparentpapier zum Einsatz, um den Regenbogen schön bunt zu gestalten. Die Teile zusammenbauen und -kleben und fertig ist die Laterne, noch eine Beleuchtung anbringen und es kann losgehen zum Laternenumzug! Wenn du gerne genau wissen möchtest wie es funktioniert, einfach hier klicken.

Süße, etwas vorgefertigte Exemplare – das macht das Laterne basteln mit Kleinkind einfach

Der Dino

Dino Laterne

Foto via Amazon

Diesen Dino könnt ihr bei folia* bestellen (ca. 8 Euro). Er ist ideal für alle Mamas und Kinder, die gerne nach Vorlage arbeiten. Alle benötigten Bauteile sind im Lieferumfang enthalten und teilweise schon vorgestanzt. Auch eine Anleitung ist dabei, somit kann nichts schiefgehen.

Das Eichhörnchen

Eichhörnchen Laterne

Foto via Amazon

Farblich und thematisch passend zum Herbst und mindestens genauso süß wie sein Träger, ist dieses niedliche Eichhörnchen von folia* um 5 Euro. Es funktioniert vom Prinzip her, wie der Dino (siehe oben). Das Paket kommt mit allen Bauteilen zu dir und du kannst es ganz einfach nach Anleitung zusammenbauen.

Wer absolut keine Zeit oder keine Lust hat – tolle Ideen zum Kaufen:

Der Fisch

Fisch Laterne

Foto via partyhimmel.de

Auch die Unterwassertiere sind ein Hingucker und mit Sicherheit beliebt bei den Kleinen, wie beispielsweise der Fisch von Partyhimmel (hier klicken zum Kaufen) um 3,50 Euro. Er ist ruckzuck aufgezogen und einsatzbereit, perfekt wenn die Kleinen einfach noch nicht so geduldig sind.

Auf Safari

Safari Laterne

Foto via partyhimmel.de

Roar! Wenn das nicht der niedlichste Löwe ist (von Partyhimmel um 3,50 Euro), den du je gesehen hast. Kaum aufgebaut, grinst ein direkt dieses süße Gesicht an. Dein Schatz wird sich sicher freuen.

Der Dino – Variante 2

Dino Laterne

Foto via partyhimmel.de

Damit bleibt der Laternenumzug sicher ein unvergessliches Erlebnis für die Kleinen.

Und nochmal: Wer noch die passende Beleuchtung sucht, und kein Risiko mit einer brennenden Kerze eingehen möchte, für den ist ein elektrischer Laternenstab das Richtige, wie beispielsweise von Keten* (6er Pack für 11,99 Euro).

* Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wir bekommen einen kleinen Teil des Verkaufspreises, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Du hast keine Mehrkosten.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel