Kritik an Impfstoff: Warum der Virologe Astra Zeneca trotzdem empfiehlt

Die schlechten Nachrichten über den Covid-Impfstoff von Astra Zeneca häufen sich aktuell.

Seine Wirksamkeit soll etwas schlechter sein als die der in Deutschland zugelassenen Konkurrenten von Biontech/Pfizer und Moderna. Zudem wurde bekannt, dass das Präparat bei der zunächst in Südafrika entdeckten Mutante wohl weniger vor milden und schweren Verläufen von Covid-19 schützt.

Außerdem gibt es einige Berichte von ausgeprägten Nebenwirkungen.

So haben sich in Braunschweig und in Emden Krankenhausmitarbeiter nach einer AstraZeneca-Impfung arbeitsunfähig gemeldet, wie die WELT berichtet: Das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut wurde informiert. Eine Einschätzung zu den konkreten Fällen sei derzeit noch nicht möglich, sagte eine Sprecherin des Instituts. Aktuell werde untersucht, ob die Reaktionen über das hinausgingen, was in den klinischen Prüfungen beobachtet wurde. Denn das sei nach wie vor unsicher.

Trotzdem bleibt natürlich ein Beigeschmack bei einem solch sowieso schon heiß diskutierten Thema.

Der bekannte Virologe Christian Drosten aber hält trotzdem grundsätzliche Bedenken gegen den Stoff für unbegründet, wie jetzt u. a. die FAZ berichtet. Er sehe keinerlei Veranlassung, den Impfstoff nicht zu verabreichen.

Er gibt an, dass er den Eindruck habe, dass vieles falsch verstanden werde bei den Diskussionen um den Astra Zeneca-Stoff.

„Wir müssen alles dransetzen, jetzt so schnell wie möglich in der Breite zu impfen.“

Die verfügbaren Impfstoffe seien extrem gut gegenüber dem, was man erwarten konnte – das gilt auch für den von Astra Zeneca. „Es gibt immer irgendwo ein Haar in der Suppe, und manche schauen da mit dem Vergrößerungsglas drauf.“

Und was die möglicherweise schlechte Wirksamkeit gegen die Mutation aus Südafrika angeht: Christian Drosten hält für Deutschland besonders die Variante B.1.1.7 aus Großbritannien relevant. Deren Anteil wachse hier gerade. B.1.1.7 bedeute aber laut einer Studie keinen Nachteil für die Schutzwirkung des Astrazeneca-Impfstoffs, so Drosten.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer fünfjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.