Darf ich Kakao in der Schwangerschaft trinken?

Ganz ehrlich: In der Schwangerschaft ist so viel verboten – unseren geliebten Kakao lassen wir uns nicht nehmen! Warum auch – Kakao schützt vor Bluthochdruck und steckt voller Vitamine und Mineralstoffe. Ein bisschen Koffein ist allerdings auch drin, aber so wenig, dass man sich pro Tag eine Tasse Kakao in der Schwangerschaft durchaus gönnen darf. Was du über unser Lieblingsheißgetränk und die Kakaobohne in der Kugelzeit sonst noch wissen solltest, verraten wir dir hier!

1. Das Wichtigste auf einen Blick

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.

  • Roher Kakao steckt voller Vitamine und Mineralstoffe, die dir in der Schwangerschaft zugute kommen.
  • Kakao enthält Koffein, deswegen solltest du ihn ähnlich wie Kaffee nur in Maßen genießen.
  • Für das Baby kann Koffein durchaus Nachteile haben, aber bei Kakao besteht ein sehr geringes Risiko.

2. Ist Kakao in der Schwangerschaft gesund?

Der tägliche Verzehr von Kakao, z.B. in Form von dunkler Schokolade oder als Getränk, in der Schwangerschaft verbessert den Stoffwechsel in der Schwangerschaft und verringert das Risiko einer Anämie, ohne die Gewichtszunahme zu beeinflussen.

Gerade roher Kakao enthält tatsächlich viele gute Inhaltsstoffe, zum Beispiel B-Vitamine und einige andere wichtige Vitamine sowie wichtige Mineralstoffe wie Mangan, Kalium, Folsäure, Eisen, Epicatechin, Kupfer, Zink, Kalzium und Magnesium. Dazu lässt sich sagen:

  • Zink förkanndert die Zellregeneration und -erneuerung fördern und für bessere Haare und Nägel sorgen. Darüber hinaus ist es ein natürliches Antioxidans, das den Körper entgiften kann.
  • Eisen kann für einen normalen Hämoglobingehalt im Blut sorgen und die Funktion der Blutbildung unterstützen.
  • Folsäure ist ein wichtiges Element für die Entwicklung des Fötus. Beteiligt sich an der Bildung des Nerven- und Kreislaufsystems.
  • Epicatechin kann sich positiv auf die Funktion des Gehirns auswirken, damit den Alterungsprozess verlangsamen und helfen, das Risiko von Diabetes, Schlaganfall und Herzinfarkt um fast 10 Prozent zu senken.
  • Mineralien und Vitamine sind für das Wachstum und die Entwicklung des Fötus unerlässlich.
  • Reiner Kakao (keine gezuckerten Produkte) hat einen hohen Ballaststoffgehalt, der bei Verstopfung helfen kann.
  • Außerdem kann reiner Kakao das Diabetes- und Hyperglykämie-Risiko verringern – beides Erkrankungen, die bei schwangeren Frauen häufiger auftreten.

Schwangere Frauen, die empfindlich auf bitteren Geschmack reagieren, können die Kakaobohnen auch zu Fruchtsmoothies hinzufügen.

3. Stichworte Koffein und Kilokalorien: Kakao nur in Maßen genießen

Es lässt sich nicht bestreiten: Kakao enthält Koffein – im Vergleich mit Kaffee und auch mit Tee allerdings relativ wenig. Zum Vergleich:

  • Je nach Tassengröße entält eine Tasse Kaffee 50mg Koffein.
  • Eine Tasse Tee bringt es auf immerhin 25mg.
  • Beim Kakao finden sich in der Regel bis zu 15mg Koffein in der Tasse.

Ähnlich wie Nikotin und Alkohol stimuliert Koffein dein zentrales Nervensystem – es ist und bleibt ein Gift.

Dein Blutkreislauf nimmt Koffein innerhalb von 15 Minuten auf. Zu den Nebenwirkungen gehören erhöhter Blutdruck, eine höhere Herzfrequenz und Schweißausbrüche. Allerdings wird Koffein nur in großen Mengen wirklich gefährlich. Pränatale Risiken wie Fehlgeburten mögen bestehen, sind aber – sofern du Kakao in der Schwangerschaft nicht literweise in dich hineinkippst – doch eher theoretischer Natur.

Allerdings solltest du beachten: Während dein Körper Koffein schnell und effizient verarbeitet, verfügt der Körper deines Babys nicht über dieselben Eigenschaften, um das Gift abzubauen. Koffein durchdringt die Plazenta und gelangt in den Blutkreislauf deines Babys, wo es über einen längeren Zeitraum verbleibt. Zudem erhöht er auch die Herzfrequenz deines Babys und kann seine Bewegungen in der Gebärmutter einschränken. Koffein behindert zudem auch die Aufnahme von Kalzium und Eisen, was die Entwicklung deines Babys beeinträchtigen kann.

Auch nicht zu vernachlässigen ist der Kaloriengehalt pro 100 Gramm Kakao – der entspricht mit 337 kcal etwa sechs Chicken Nuggets. Damit ersetzt jede Tasse Kakao fast eine kleine Mahlzeit. Das sollte man im Hinterkopf behalten, wenn es darum geht, während der Schwangerschaft nicht zu viel zuzunehmen.

Kennst du dich schon mit allen Lebensmitteln aus, die während der Schwangerschaft tatsächlich tabu sind? Unser kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest klärt dich darüber auf.

4. Wie viel Kakao ist sicher in der Schwangerschaft?

Eine Tasse heißer Kakao enthält 15 mg Koffein, das entspricht etwa einem Drittel der Koffeinmenge in einer Tasse Kaffee. Wenn du nicht in der Lage bist, Koffein vollständig aus deiner Ernährung zu streichen, solltest du den Konsum von heißem Kakao auf eine Tasse pro Tag beschränken.

DIE NÄHRWERTE DES KAKAO

Nährwerte pro 100 g Kakao
Brennwert: 1532 kJ / 337 kcal
Kohlenhydrate: 10 g
Eiweiß: 23 g
Fett: 15 g
Ballaststoffe: 35 g

Unsere Expertin

Ernährungsexpertin Lydia Wilkens von essenZ Hamburg hat diesen Artikel inhaltlich geprüft.Dieser Text wurde inhaltlich geprüft von Ernährungswissenschaftlerin Lydia Wilkens. Die Diplom-Ökotrophologin hat 14 Jahre Erfahrung im Bereich der Ernährungskommunikation und -beratung. Als zweifache Mutter liegt einer ihrer Schwerpunkte im Ernährungsteam von essenZ, Dr. Heike Niemeier in Hamburg und der Schule des Essens in der Ernährungsberatung und -therapie von Familien und Kindern.

Außerdem führt sie Ernährungsprojekte für Kinder, Eltern und Multiplikator:innen in Kitas und Schulen durch. Als Expertin rund um das Thema Mütter- und Kinderernährung unterstützt sie die Redaktion von Echte Mamas mit praxisnahem Fachwissen.

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier >>>

Kennst du dich schon mit allen Lebensmitteln aus, die während der Schwangerschaft tatsächlich tabu sind? Unser kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest klärt dich darüber auf.

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“

Ilona Utzig

Ich bin Rheinländerin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im Gepäck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in Küstennähe auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen