Mein Baby: Jeder vergangene Tag lässt mein Herz bluten

Mein kleiner Schatz, mir blutet das Herz. Jedes Mal, wenn ich sehe, wie schnell du größer wirst.

Es fühlt sich so an, als wärst du erst gestern auf die Welt gekommen. Als du dieses winziges Baby warst, das meist schlafend in meinen Armen lag. Alles an dir war so klein, so zart, wirkte so zerbrechlich. Ich liebte dich vom ersten Augenblick an wie verrückt.

Eigentlich weiß ich natürlich, dass du immer noch ein Baby bist. Und ja, auch noch klein.

Aber als ich dich neulich beobachtet habe, wurde mir bewusst, dass du dein geliebtes Knisterbuch auf einmal gegen Schiebe-Autos eingetauscht hast. Und dein Schnuffeltuch gegen einen Stoffhasen, den du schon richtig festhälst und an dessen Ohr du stundenlang herumlutscht.

Und gestern, als ich unsere Familien-Wäsche faltete, wurde mir bewusst, dass deine Bodys gar nicht mehr so winzig sind, dass sie wie Puppenkleidung wirken!

Foto: Bigstock

Aber vor allem in Momenten wie gerade jetzt, wenn ich dich beim Schlafen beobachte und mir dabei jeden Zentimeter deines Gesichts einpräge, blutet mein Herz.

Denn ich bin mir fast sicher: Noch gestern waren deine Zehen ein bisschen kleiner und knubbeliger, deine Hand, die du aus dem Bettchen hängst, guckte dabei etwas weniger weit hervor und deine einzige längere Haarsträhne fiel dir noch nicht so weit in die Stirn wie jetzt.

Mir blutet das Herz. Ich liebe dich so sehr und ich bin unvorstellbar glücklich, dass ich deine Mama bin. Aber du wächst an jedem einzelnen Tag, der vergeht. Unmerklich, aber es passiert.

Mir blutet das Herz und hätte mir das jemand erzählt, bevor ich Mama wurde, hätte ich mit den Augen gerollt. Natürlich wächst du (zum Glück!), das war mir klar. Aber ich hatte nicht darüber nachgedacht, dass dies auch bedeutet, dass du älter wirst und selbstständiger und nicht für immer bei mir bleiben wirst. Und dieser Gedanke ist unvorstellbar für mich.

Mir blutet das Herz und, mein Gott, wie wird es mir denn erst gehen, wenn du in die Kita kommst oder dann in die Schule? Lernt man als Mama mit der Zeit, leichter loszulassen?

Mir blutet das Herz, denn große Liebe bringt eben auch Schmerz mit sich. Aber das gehört wohl dazu, denn dieser Schmerz lässt mein Herz noch größer und meine Liebe zu dir immer tiefer werden.

Er erinnert mich daran, wie wertvoll unsere Zeit zusammen ist. Denn sie ist nicht endlos. Irgendwann werde ich dich ziehen lassen müssen.

Aber bis dahin werden wir zwei noch viel zusammen erleben! Ich freue mich auf all die Überraschungen, die jeder neue Tag mit sich bringen wird – und werde mein blutendes Herz dabei stets gut vor dir verbergen, mein Schatz.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Beliebteste
NeuesteÄlteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
1
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x