Brennesseltee in der Schwangerschaft: Nur gemäßigt

Manche Frauen schwören in der Schwangerschaft auf Brennesseltee, um einige der schwangerschaftsbedingten Beschwerden zu lindern. Aber hilft Brennesseltee wirklich in der Schwangerschaft? Bevor du jetzt also deine nächste Tasse Brennesseltee aufkochst, solltest du weiterlesen.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Du solltest vor allem im ersten und zweiten Trimester Brennesseltee nur in Maßen trinken, da er Gebärmutterkontraktionen hervorrufen kann.
  • Brennesseltee ist reich an Vitamin A, C, K und einigen B-Vitaminen sowie an Antioxidantien und Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Kalium und Natrium.
  • Am besten sprichst du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin darüber, wann und wie viel Brennesseltee du trinken kannst.

2. Woraus wird Brennesseltee überhaupt hergestellt?

Die Brennessel ist eine Pflanze, die in Nordamerika, Europa und Asien heimisch ist. Die Menschen nutzen die Brennessel seit Hunderten, vielleicht Tausenden von Jahren wegen ihrer Fähigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen zu behandeln.

Manche Menschen zerkleinern die Blätter und Wurzeln, um daraus Tee zu machen, während andere Cremes, Pulver und andere Produkte herstellen, die Teile der Brennesselpflanze enthalten.
Die Brennessel wird auch für viele andere Zwecke verwendet, darunter:

  • um Bluthochdruck zu behandeln,
  • zur Beschleunigung der Wundheilung,
  • oder zur Senkung des Blutzuckerspiegels.

3. Ist Brennesseltee gesund in der Schwangerschaft?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Es gibt nicht viele zuverlässige Studien zu Brennesseltee in der Schwangerschaft.

Die Brennessel kann den Menstruationszyklus beeinflussen und Gebärmutterkontraktionen auslösen. Du solltest also Brennesseltee nur in Maßen trinken. Am besten sprichst du mit deinem Gynäkologen oder deiner Gynäkologin darüber, insbesondere wenn du später in der Schwangerschaft Brennesseltee trinkst.

4. Welche Vorteile hat Brennesseltee in der Schwangerschaft?

  • Die Brennessel enthält viele Nährstoffe. Die Brennessel ist bekannt für ihren hohen Gehalt an den Vitaminen A, C, K und einigen B-Vitaminen sowie an Antioxidantien und Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Kalium und Natrium.
  • Er hat entzündungshemmende Eigenschaften, die zur Linderung von Schmerzen bei Krankheiten wie Arthritis beigetragen haben. Das könnte für dich von Bedeutung sein, wenn du dich während deiner Schwangerschaft etwas schmerzerfüllt fühlst.
  • Hast du mit Heuschnupfen zu kämpfen? Die Brennessel kann dein Niesen und Schnupfen lindern. Die Inhaltsstoffe der Brennessel können die Symptome von allergischem Schnupfen lindern.

5. Welche Risiken kann Brennesseltee für eine Schwangerschaft mit sich bringen?

Das Hauptrisiko beim Trinken von Brennesseltee in der Schwangerschaft besteht darin, dass er deine Gebärmutter stimulieren und Wehen auslösen könnte. In der letzten Schwangerschaftswoche ist das vielleicht nicht so schlimm, aber in früheren Trimestern könnte es problematisch werden.

Ein weiteres mögliches Risiko ist die Möglichkeit, dass du einen Ausschlag bekommst, wenn du deinen eigenen Tee aus der Brennesselpflanze herstellst. Manche Menschen bemerken Rötungen, Beulen oder Nesselsucht auf ihrer Haut, nachdem sie eine Brennesselpflanze berührt haben. Das liegt daran, dass die Blätter und Stängel mit winzig kleinen Härchen bedeckt sind, die deine Haut „stechen” können – daher der Name „Brennessel”.

Der Verzehr von Brennesseln ist außerdem riskant, wenn du während der Schwangerschaft andere Medikamente einnimmst. Die Brennessel kann mit ihnen in Wechselwirkung treten. Sie kann die Wirkung einiger Medikamente verstärken, was zu gefährlichen Nebenwirkungen führen kann.

6. Was du über deine Ernährung in der Schwangerschaft wissen musst

Du bist schwanger und plötzlich hinterfragst du dein ganzes Leben – und machst vielleicht auch vor der Ernährung nicht halt. Schließlich versorgt dein Körper nun zwei Menschen. Falls du unsicher bist, welche Getränke in der Schwangerschaft gut für dich sind und worauf du bei Milchprodukten in der Schwangerschaft achten solltest, bist du auf unseren Seiten genau richtig.

Und wenn du wissen möchtest, welche Lebensmittel für werdende Mamas tabu sind, hole dir jetzt unseren kostenloser Ratgeber 125 Lebensmittel, die du in der Schwangerschaft meiden solltest

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier >>>

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x