„Ich sehe meine Kinder nur 3 Stunden am Tag – und ich hasse es.“

„Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter, sie sind fünf und sieben Jahre alt.

Sie sind einfach toll, und sie werden so schnell groß. Und das bricht mir so oft das Herz.

Denn Fakt ist: Ich habe nicht so viel Zeit mit meinen Kindern, wie ich es gerne hätte.

Nach beiden Geburten hatte ich jeweils ein Jahr Elternzeit, das war so unglaublich schön. Aber finanziell ganz schön knapp, trotz des Elterngeldes.

Und so musste ich auch nach den herrlichen Monaten direkt wieder in Vollzeit arbeiten. Mein Mann verdient nicht so viel, als dass ich dauerhaft weniger Stunden oder gar überhaupt nicht arbeiten könnte.

Nur von Luft und Liebe können wir leider nicht leben.

Und so sieht unser Alltag folgendermaßen aus: Ich beginne relativ früh am Morgen zu arbeiten, mein Mann weckt unsere Mädels, frühstückt mit ihnen und bringt sie zur Kita bzw. Schule. Nachmittags hole ich sie ab, wir kaufen ein oder gehen noch kurz auf den Spielplatz. Wenn wir dann zu Hause sind, mache ich auch schon fast Abendbrot und unser Abendprogramm beginnt, bis die beiden schließlich im Bettchen liegen.

Das war es. Drei Stunden, in denen ich ganz kurz mit ihnen über ihren Tag gesprochen habe, wir gegessen haben und ich sie bettfertig gemacht habe.

Drei Stunden, in denen wir keine Zeit zum Kuscheln, Träumen, Toben, lange Spielen oder zum Lesen oder Fernsehen haben.

Ich hasse das. Ich vermisse sie so sehr.

Manchmal frage ich mich, ob es das alles wert ist. Ich verpasse so viel von meinen Mäusen. Aber ich sehe keine andere Lösung, denn es ist bei uns keine Entscheidung über ein bisschen mehr oder weniger Luxus, ob ich arbeite oder nicht. Wir kommen nicht gut über die Runden ohne mein Gehalt.

Ja, es gibt das Wochenende. Und das gehört komplett uns.

Aber es besteht eben auch nur aus zwei Tagen und die sind schneller vorbei, als man gucken kann.

Bin ich die Einzige, der es so geht?“


Liebe Marita, vielen Dank, dass du uns deine Geschichte anvertraut hast. Wir wünschen dir und deiner Familie alles Liebe für die Zukunft!

Echte Geschichten protokollieren die geschilderten persönlichen Erfahrungen von Müttern aus unserer Community.

WIR FREUEN UNS AUF DEINE GESCHICHTE!
Hast Du etwas Ähnliches erlebt oder eine ganz andere Geschichte, die Du mit uns und vielen anderen Mamas teilen magst? Dann melde Dich gern! Ganz egal, ob Kinderwunsch, Schwangerschaft oder Mamaleben, besonders schön, ergreifend, traurig, spannend oder ermutigend – wir freuen uns auf Deine Nachricht an [email protected]

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
7
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x